Plus
Bad Neuenahr-Ahrweiler

Toptipp: Kühle Dusche und Brot aus der Dose im Regierungsbunker

Der Raum für den Bundespräsidenten
Der Raum für den Bundespräsidenten Foto: Heidrun Braun/Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH
Lesezeit: 3 Minuten

Es dauert 15 Sekunden, bis das kreisrunde und 25 Tonnen schwere Eingangstor den Weg in den einst so geheimen Regierungsbunker im Ahrtal frei gibt. Kaum sind die Besucher eingetreten, schließt sich das Riesenbetontor im sogenannten Eingangssperrbauwerk auch schon wieder. Ein Moment, in dem man leicht Gänsehaut bekommen kann.

Bis in die 1950er-Jahre reichen die ersten Planungen des „Ausweichsitzes der Verfassungsorgane des Bundes“ zurück, der den Bundespräsidenten, die Regierung, ein Notparlament, Militärs sowie Vertreter der Finanz- und Wirtschaftswelt im Falle eines atomaren Angriffs schützen sollte, die dort eine Überlebenschance von 30 Tagen gehabt hätten. Dabei ging man von der ...