40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Der Rheinland-Pfalz-Tipp
  • » Edelsteine des Regenbogens auf Burg Lichtenberg im Kuseler Land
  • Aus unserem Archiv

    ThallichtenbergEdelsteine des Regenbogens auf Burg Lichtenberg im Kuseler Land

    Burg Lichtenberg im Kuseler Land gehört zu den größten Burgruinen Deutschlands. Sie wurde nie von einem Feind zerstört, fiel aber vor rund 200 Jahren einem Brand zum Opfer. Innerhalb des Burggeländes befinden sich eine Jugendherberge, ein Restaurant sowie drei Museen. Eines davon sticht als Neubau aus den alten Mauern hervor: das Urweltmuseum „Geoskop“.

    Zwischen alten Mauern steht das moderne Museum „Geoskop“ auf Burg Lichtenberg. Foto: Rheinland-Pfalz Tourismus/Heidrun Braun
    Zwischen alten Mauern steht das moderne Museum „Geoskop“ auf Burg Lichtenberg.
    Foto: Rheinland-Pfalz Tourismus/Heidrun Braun

    Das Museum zeigt versteinerte Tiere und Pflanzen aus der Zeit vor den Dinosauriern: Amphibien, Reptilien, Fische und Bäume aus den tropischen Farn- und Schachtelhalmwäldern des Perms. Auf Grafiken wird die Landschaft der Urpfalz lebendig, als es noch Schmelzschuppenfische, Süßwasser-Stachelhaie und Dachschädellurche gab. Das war vor 280 bis 300 Millionen Jahren. Die Funde aus der sogenannten Rotliegendzeit halfen zu erkennen, aus welchen frühen Formen sich die Tier- und Pflanzenwelt, wie wir sie heute kennen, entwickelt hat.

    Ein Teil der Funde wurde viele Jahre in der Fossilien- und Mineraliensammlung im Pfalzmuseum für Naturkunde in Bad Dürkheim gezeigt. Die Sammlung war der Grundstock für das „Geoskop“, das seinen Bestand ständig erweitert. Noch bis zum 28. April ist dort eine funkelnde Sonderausstellung zu sehen. Die Ausstellung „Kristallmagie – Verborgener Zauber dunkler Turmaline“ des Chemikers Dr. Paul Rustemeyer aus Gundelfingen bei Freiburg im Breisgau präsentiert eine Fülle von Kristallfarben und -formen, die in Brillanz und Präzision wie aus einer anderen Welt erscheinen. Turmalin ist der Edelstein des Regenbogens: Es gibt ihn in mehr als 100 unterschiedlichen Farben. Am häufigsten und weitesten verbreitet ist allerdings der äußerlich schmucklos erscheinende, schwarze Turmalin. Erst vor wenigen Jahren wurde entdeckt, dass auch der dunkle Turmalin bunt wird, wenn man ihn nur dünn genug schleift.

    Burg Lichtenberg ist ganzjährig frei zugänglich. Die Museen sind von April bis Oktober von 10 bis 17 Uhr und von November bis März von 10 bis 12 und 14 bis 17 Uhr geöffnet. Von April bis Oktober finden an Sonn- und Feiertagen um 15 Uhr Burgführungen statt. Treffpunkt ist die Zehntscheune. Die Teilnahme kostet pro Person 2,10 Euro, ermäßigt 1,50 Euro. Der Eintritt ins Urweltmuseum „Geoskop“ kostet für Erwachsene 2,60 Euro, ermäßigt 2,10 und die Familienkarte 6,10 Euro.

    Tourist-Information Pfälzer Bergland, Bahnhofstraße 67, Kusel, Telefon 06381/424.270, www.pfaelzerbergland.de. Weitere Ausflugstipps gibt es im Internet unter www.gastlandschaften.de/pfalz

    Der Rheinland-Pfalz-Tipp
    Meistgelesene Artikel
    epaper-startseite
    Anzeige
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Das Wetter in der Region
    Samstag

    11°C - 21°C
    Sonntag

    12°C - 18°C
    Montag

    11°C - 18°C
    Dienstag

    10°C - 19°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!