Archivierter Artikel vom 20.02.2016, 16:49 Uhr

Christine Schneider

CDU-Oppositionschefin Julia Klöckner hatte schon immer einen Narren an der Pfälzerin Christine Schneider gefressen. Die Fraktions- und Parteichefin hätte sie gern viel früher in einem höheren Amt gesehen, aber zunächst biss sie sich an der pfälzischen CDU die Zähne aus.

Foto: Weber

Schneider war nicht überall gut gelitten, ist aber zweifelsfrei ein politisches Talent. Wenn sie sich in ein Thema wie einst Kurt Becks Schlosshotel verbeißt, kann sie gnadenlos sein. Schneider ist unerschrocken im politischen Nahkampf, lässt sich auch von großen Namen nicht einschüchtern.

Die Fachpolitikerin für Landwirtschaft und Weinbau ist eine scharfzüngige Debattenrednerin. Ihre Kritiker sagen, dass sie ab und zu im Eifer des Gefechts überzieht.

db