40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Volleyball
  • » Westerwald
  • » VSG Köppel wird hauchdünn geschlagen
  • Aus unserem Archiv

    EnsdorfVSG Köppel wird hauchdünn geschlagen

    Nach mehrstündiger Anreise verpasste das Team von Trainer Jörg Brügge den lange ersehnten Sieg gegen die befreundete Mannschaft der VSG Saarlouis in fünf Sätzen um Haaresbreite. Die VSG Köppel verlor das Volleyball-Oberligaspiel im Saarland hauchdünn mit 2:3 (22:25; 20:25; 25:22; 25:19; 13:15). Dabei musste die von Kapitän Simon Krippes angeführte Mannschaft die zwei wichtigen Kräfte Tobias Bretz und Philipp Hübinger ersetzen.

    Nach ausgeglichenem Auftakt verloren die Westerwälder den Anschluss. Als der erste Durchgang beim 17:10 für die Gastgeber bereits entschieden schien, startete die VSG noch einmal eine starke Aufholjagd, musste aber die erste Runde letztlich mit 22:25 abgeben. Ähnlich verhielt es sich im zweiten Satz. Von Beginn an lief Brügges Mannschaft einem leichten Rückstand hinterher und verlor trotz zwischenzeitlichem Ausgleich zum 12:12 mit 20:25.

    Die Wende zugunsten der Westerwälder wurde durch die Einwechslung der starken Steffen Siry und Malte Neuesüß Anfang des dritten Durchgangs herbeigeführt. Ein bestens aufgelegter Marcel Munsch versenkte nun ein ums andere Mal seine Angriffsschläge in der Feldhälfte der saarländischen Mannschaft und sicherte den Satzerfolg. Der ebenfalls neu ins Spiel gebrachte Christoph Heuser, der Andreas Kreichauf wegen einer im Spiel erlittenen Verletzung am Knie ersetzte, glänzte mit einer starken Aufschlagserie über neun Zähler im vierten Teil der Partie, die seitens der VSG Saarlouis offensichtlich einiges an Nerven kostete. Ein überragender Annahme- und Abwehrriegel rund um Libero Tobias Schenkelberg kämpfte um jeden Punkt, so dass der verdiente und deutliche 25:19-Satzerfolg heraussprang - es hieß damit 2:2.

    Der fünfte Durchgang gestaltete sich als wahrer Volleyballkrimi. Die VSG Köppel verschlief den Satzbeginn und lag schnell mit 0:4 hinten. Diesen Rückstand drehte die Kombination des SC Ransbach-Baumbach und Beach Club Dernbach/Montabaur bis zum Seitenwechsel auf 8:7. Lange Ballwechsel prägten die Spielentscheidung, in der sich keine der Mannschaften geschlagen geben wollte. Letztendlich zeigte die saarländische Equipe einen Hauch mehr Nervenstärke und gewann den fünften Teil mit 15:13 denkbar knapp.

    "Wir hätten hier auch mit 0:3 untergehen können", räumte Brügge ein. "Ein großes Kompliment an die eingewechselten Spieler und die gesamte Mannschaft. Wir haben uns selbst am Schopf aus dem Dreck gezogen und einen wichtigen Punkt gegen den Abstieg mitgenommen. Die Stimmung war während und nach dem Spiel super. Weiter so!"

    Am Samstag um 19 Uhr treffen die Westerwälder in der Sporthalle Ransbach-Baumbach auf die ebenfalls gegen den Abstieg kämpfende TS Germersheim. In diesem überaus wichtigen Spiel im Kampf um den Klassenverbleib erhoffen sich die Verantwortlichen der VSG eine stattliche Zuschauerzahl, die das Team lautstark unterstützt.

    VSG WW Köppel: Heibel, Heuser, Kreichauf, Krippes, Munsch, Neuesüß, Schenkelberg, Schmidt, Siry; Wächter.

    Volleyball (F)
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach