40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Tennis
  • » Westerwald
  • » Regionalliga: Siershahns Männer 65 steigen mit Derby in die Runde ein
  • Aus unserem Archiv

    SiershahnRegionalliga: Siershahns Männer 65 steigen mit Derby in die Runde ein

    Der TC Siershahn, Tennis-Regionalligist bei den Männern 65, setzt auf Kontinuität. Wenn am Freitag, 1. Mai, um 13 Uhr mit dem Auswärtsspiel beim Lokalrivalen TC BW Bad Ems die Runde beginnt, findet sich in der Kaderliste der ambitionierten Westerwälder nur ein neuer Name. Jyrki Montell ist finnischer Meister und wird bei den Siershahnern auf Position neun geführt. "Wir wollen unseren erfolgreichen Weg weitergehen", sagt Mannschaftsführer Horst Bitschkus, der weiß, dass sein Team gleich im ersten Spiel einen dicken Brocken aus dem Weg zu räumen hat. "Wir spielen immer zum Auftakt gegen unsere Nachbarn aus Bad Ems, damit nicht der Verdacht aufkommt, da könne irgendetwas verschoben werden. Ich bin mir sicher, dass unser Gegner alles auffahren wird, was geht."

    Nach der gelungenen Generalprobe beim gut besetzten Turnier in Leverkusen sind Willi Hagner, Zdenek Suchomel, Werner Ogrzall, Horst Bitschkus (von links) und ihre Teamkollegen von den Männern 65 des TC Siershahn bereit für die Regionalligarunde. Los geht's am Freitag in Bad Ems.
    Nach der gelungenen Generalprobe beim gut besetzten Turnier in Leverkusen sind Willi Hagner, Zdenek Suchomel, Werner Ogrzall, Horst Bitschkus (von links) und ihre Teamkollegen von den Männern 65 des TC Siershahn bereit für die Regionalligarunde. Los geht's am Freitag in Bad Ems.
    Foto: honorarfrei

    Besonders das Einzel der Spitzenspieler Jairo Velasco Ramirez und Horst Kelling wird mit Spannung erwartet, weil es zum Besten zählen dürfte, was die höchste Spielklasse dieser Altersstufe zu bieten hat. "Kelling war im letzten Jahr der einzigen Bad Emser, der gegen uns gepunktet hat", erinnert sich Bitschkus. "Aber unsere Nummer eins ist auch ein erfahrener Mann, der früher unter den Top-20 in der Welt war und zu Glanzzeiten Stefan Edberg und Co. geschlagen hat."

    Wo die Konkurrenten lieber tief stapeln, gehen die Siershahner forsch voran und geben den erneuten Einzug in die Endrunde um die deutsche Meisterschaft als ihr Ziel an. "Das wäre ein Traum", sagt Bitschkus. "Allerdings wird es wieder sehr schwer, an Pforzheim vorbeizukommen." Mut macht auf alle Fälle, dass sich mit Willi Hagner, Zdenek Suchomel, Werner Ogrzall und Horst Bitschkus zuletzt vier der Siershahner Spieler beim Weltranglistenturnier in Leverkusen in sehr guter Form präsentierten. "Ob das reichen wird, um unsere hoch gesteckten Ziele zu erreich, sehen wir auch am Freitag schon in Bad Ems", sagt Bitschkus, der auch für die anderen beiden Seniorenteams gehobene Ansprüche formuliert: "Die zweite 65er-Mannschaft will Rheinlandmeister werden, und die 70er peilen den Aufstieg in die Regionalliga an." Auch hier soll Kontinuität der Schlüssel zum Erfolg sein. ros

    Tennis (F)
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach