40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Leichtathletik
  • » Westerwald
  • » Podestplätze und Normen im Fokus
  • Aus unserem Archiv

    Podestplätze und Normen im Fokus

    Von unserem Mitarbeiter

    Geht über die 100 Meter als Titelverteidiger an den Start und will über 200 Meter sowie mit der Sprintstaffel die Norm zur deutschen U 20-Meisterschaft in Angriff nehmen: Michael Pees.  Foto: Wolfgang Birkenstock
    Geht über die 100 Meter als Titelverteidiger an den Start und will über 200 Meter sowie mit der Sprintstaffel die Norm zur deutschen U 20-Meisterschaft in Angriff nehmen: Michael Pees.
    Foto: Wolfgang Birkenstock

    René Weiss

    Region. 35 Vereine schicken am Samstag ihre Nachwuchsleichtathleten der Altersklassen U 20 und U 16 zu den Rheinlandmeisterschaften nach Trier, und die LG Sieg stellt mit 37 Aktiven das größte Aufgebot. Die Masse stimmt, jetzt soll auch Klasse folgen. Am besten in Form von Medaillen, aber der eine oder andere Läufer hat auch die Normerfüllung für die deutschen Meisterschaften in Aussicht. Titel- und Podestanwärter hat die LG Sieg im Moselstadion jedenfalls einige zu bieten.

    Kühn gewinnt in Koblenz

    So darf sich U 20-Läuferin Lena Kühn, die am Mittwoch beim "mini internationalen" in Koblenz die 800 Meter der U 20 in 2:13,36 Minuten gewann, sowohl über 400 Meter als auch über die zwei Stadionrunden Chancen auf einen vorderen Platz ausrechnen. Sie hat die Tickets für die nationalen U 20- und U 23-Titelkämpfe bereits in der Tasche und kann in Trier relativ entspannt an den Start gehen.

    Sprinter Michael Pees steht dreimal auf der Bahn. Über 100 Meter nimmt er eine Zeit von 11,20 Sekunden ins Visier. Unterbietet er diese, darf er sich auf einen Start bei der U 20-DM in Jena freuen. Auch in der Sprintstaffel rechnet sich Pees gemeinsam mit Andreas Freidhof, Lorenz Lichtenthäler und Niels Schüler Chancen auf die Qualifikation aus. Die Messlatte liegt hier bei 43,80 Sekunden. Über 200 Meter fehlt es ebenfalls nicht an Motivation, schließlich geht Pees als Titelverteidiger an den Start.

    Starke Fraktion aus Wissen

    Bei den Schülerinnen ist in diversen Disziplinen mit der starken Fraktion aus Wissen um Celina Harzer, Franka Hassel, Sarina Lautner und Lea Lemke zu rechnen, die im vergangenen Jahr in den Rheinland-Bestenlisten mehrfach ganz weit vorne standen. Sie haben sich für Trier ein strammes Programm vorgenommen, stehen allesamt mindestens viermal in den Meldelisten und streben mit der Staffel über 4x100 Meter die Schüler-DM in Köln an. Sie müssen unter 51 Sekunden bleiben. Bereits qualifiziert hat sich das Quartett für das Heimspiel bei der westdeutschen Meisterschaft in Hamm.

    Leichtathletik (H)
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach