40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Leichtathletik
  • » Mittelrhein
  • » Ingo Neumann und Tina Schneider siegen "Rund um Rommersdorf"
  • Aus unserem Archiv

    Heimbach-WeisIngo Neumann und Tina Schneider siegen "Rund um Rommersdorf"

    Geburtstagsgeschenke gab es am Samstag für den Lauftreff Heimbach-Weis wahrlich genug. Zur 30. Auflage des Volkslaufes "Rund um Rommersdorf über den Rheinsteig" gab es zum einen herrliches Läuferwetter, zum anderen eine deutlich höhere Teilnehmerzahl als noch im Vorjahr. Kein Wunder, dass LT-Chef Horst Waldvogel rundum zufrieden Bilanz zog.

    Die Jubiläumsauflage des Volkslaufs "Rund um Rommersdorf über den Rheinsteig" lockte am Samstag 356 Teilnehmer an den Start.  Foto: Jörg Niebergall
    Die Jubiläumsauflage des Volkslaufs "Rund um Rommersdorf über den Rheinsteig" lockte am Samstag 356 Teilnehmer an den Start.
    Foto: Jörg Niebergall

    356 Sportlern, nahezu 100 Teilnehmer mehr als 2014, waren am Start. Die rekrutierten sich vor allem aus der Jugend. "Wir haben viel Werbung in Schulen und Kindergärten gemacht. Das hat sich ausgezahlt", freute sich Waldvogel über den guten Nachwuchszuspruch. Der VfL Oberbieber, der Kindergarten Heimbach und die Margaretenschule Heimbach hatten jeweils größere Läufergruppen geschickt, und so gab es bei den Kindern und Jugendlichen zum Auftakt des Lauftages auch richtig spannende Wettkämpfe. Bei den Schülern siegte Jan Hatzmann (Carmen-Sylva-Schule Niederbie-ber) über 500 Meter mit stolzen 16 Sekunden Vorsprung - und machte damit Opa Horst Waldvogel richtig stolz.

    Etwas spannender, weil knapper, ging es dann beim Hauptlauf über zehn Kilometer zu, an dem wie schon im Vorjahr 102 Starter teilnahmen. Die Strecke durch den Wald und über Feldwege mit tückischen Steigungen ist zwar größtenteils angenehm schattig, gilt aber als durchaus anspruchsvoll und lässt keine richtig gute Zehnkilometerzeiten zu. Dafür ist die Streckenführung, die teilweise dem Rheinsteig-Wanderweg folgt, vor allem landschaftlich attraktiv. Ob Ingo Neumann (DJK Andernach) und Tina Schneider (TuS Deuz) viel Auge für die Natur hatten, sei dahingestellt. Die beiden waren schnell unterwegs und siegten jeweils beim Wettbewerb der Männer und Frauen in durchaus vorzeigbaren Zeiten (36:53 min und 39:53 min). Richtig spannend wurde der Zieleinlauf des Hauptwettbewerbes allerdings nicht: Neumann hatte sich mehr als eine Minute Vorsprung auf den Zweiten Thomas Dillberg (DJK Ochtendung, 38:07 min.) herausgelaufen.

    Aber es wäre ja kein echter Geburtstagslauf gewesen, hätte es nicht auch Geschenke gegeben: Die Gastgeber selbst bescherten jedem Finisher einen Sportbeutel mit dem 30-Jahre-Aufdruck als Erinnerungsgeschenk. Außerdem gab's Urkunden für alle, Sonderpreise für die größten vorangemeldeten Grup-pen und eine Sonderverlosung für die Walker, die dem Volkslauf in Heimbach-Weis schon seit Jahrzehnten die Treue halten. Gefeiert wurde natürlich auch. Das Wetter lud regelrecht dazu ein, einen Anlass gab es ebenfalls, und die Sommerferien taten ihr Übriges, um perfekte Festbedingungen zu bescheren. "Klar, die Ferien tun uns in Bezug auf die Teilnehmerzahlen immer ein bisschen weh", bekannte Waldvogel. "Aber andererseits haben wir diesen Termin jetzt seit 30 Jahren fest. Die Läufer haben sich dran gewöhnt." Andrea Niebergall

    Leichtathletik (ABCK)
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach