40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Fußball Männer
  • » Fußballverband Rheinland
  • » Kreisligen Ww/Wied
  • » Kreisliga B Süd: Niederahr verschafft sich Vorsprung auf Verfolger
  • KreisgebietKreisliga B Süd: Niederahr verschafft sich Vorsprung auf Verfolger

    Der TuS Niederahr festigte durch den Erfolg gegen Thalhausen Platz zwei in der Kreisliga B Süd, während sich Spitzenreiter Kosova Montabaur weiter keine Blöße gibt. Für die Teams im Tabellenkeller gab es an diesem Spieltag keine Siege.

    Der TuS Niederahr (grüne Trikots) festigte seinen zweiten Platz in der Kreisliga B Süd Westerwald/Wied vor stattlicher Kulisse mit einem 3:1-Heimsieg gegen den Rangdritten SV Thalhausen.
    Der TuS Niederahr (grüne Trikots) festigte seinen zweiten Platz in der Kreisliga B Süd Westerwald/Wied vor stattlicher Kulisse mit einem 3:1-Heimsieg gegen den Rangdritten SV Thalhausen.
    Foto: Michelle Saal

    FC Kosova Montabaur - SG Puderbach II 2:0 (0:0). Gegen die tief stehende Puderbacher Reserve bestimmte der Tabellenführer wie erwartet die Partie – die zahlreichen Chancen blieben aber zunächst ungenutzt. „Erst in der zweiten Halbzeit haben wir uns dann für den Aufwand belohnt“, erklärte Kosovas Abteilungsleiter Argentim Ajeti. Ilir Malici kurz nach Wiederanpfiff (55.) und Valdet Krasniqi (90.) bescherten ihrem Team den nächsten Erfolg. In der Schlussphase scheiterte Malici per Handelfmeter vom Punkt (80.).

    FSV Ebernhahn - Spvgg Horbach 2:1 (1:1). Gleich zwei gute Nachrichten gab es nach diesem Spieltag aus Sicht des FSV Ebernhahn: Trainer Christian Ludwig bleibt auch in der nächsten Saison im Amt – dazu gab es einen knappen Heimerfolg. Die Horbacher gingen dabei laut FSV-Abteilungsleiter Tobias Kuch verdient durch Jan Becker in Führung (24.), „danach haben wir uns ins Spiel gekämpft.“ Durch Tore von Matthias Lau (36.) und Andreas Wiegand (54.) drehte die Heimelf das Ergebnis.

    SG Ötzingen/Leuterod/Helferskirchen - SG Marienhausen/Wienau 0:2 (0:1). Aufseiten der Ötzinger haderte man nach Schlusspfiff mit der Chancenverwertung. „Wir haben sie nicht genutzt, Marienhausen dagegen schon“, lautete das knappe Fazit von Ötzingens Co-Trainer Patrick Görg, der über die gesamte Spielzeit ein ausgeglichenes Spiel gesehen hatte. Die Tore von Robin Adams (45.) und Dennis Radke (70.) sicherten dem Gast die drei Punkte.

    SV Staudt - SG Ransbach/Baumbach 3:4 (3:2). Trotz der knappen Niederlage war Staudts Trainer Uli Kaiser zufrieden mit seinem Team: „Wir haben anfangs druckvoll agiert und insgesamt gut gekämpft.“ Gegen spielstarke Gäste gab die Kaiser-Elf in Halbzeit zwei eine Führung aus der Hand und verpasste kurz vor dem Ende die große Chance auf den Ausgleich. Tore: 0:1 Daniel Knödgen (7.), 1:1 Niclas Gilles (11.), 2:1 Pierre Kachler (17.), 3:1 Christopher Meuer (25.), 3:2 Tobias Gleich (41.), 3:3 Michael Schüler (60.), 3:4 Daniel Knödgen (63.).

    SG Haiderbach/Sessenbach - SG Elbert II 8:0 (3:0). Einen ungefährdeten Sieg feierte die SG Haiderbach/Sessenbach gegen harmlose Elberter. In einer überlegen geführten ersten Halbzeit nutzten die Gastgeber ihre Chancen, „auch nach der Pause haben wir das Spiel kontrolliert und in der Höhe verdient gewonnen“, so SG-Abteilungsleiter Kai Griebling. Tore: 1:0, 2:0 Andreas Krobb (2., 5.), 3:0 Martin Becker (30.), 4:0 Andreas Krobb (58.), 5:0 Michael Günster (62.), 6:0 Tim Fröhnich (75.), 7:0 Andreas Krobb (80.), 8:0 Tim Fröhnich (85.).

    ESV Siershahn - SG Nomborn/Dreikirchen/Niedererbach/ Görgeshausen 1:1 (0:1). „Wir haben zwei Punkte liegen gelassen“, ärgerte sich Siershahns Trainer Patrick Christ nach einer Partie, in der sein Team zwar mehr Ballbesitz für sich verbuchte, die Abschlüsse aber fehlten. Die Gäste-Führung durch Stephan Pörtner (15.) egalisierte Sergej Kühl im zweiten Durchgang (75.). Danach drängte der feldüberlegene ESV vergebens auf den Führungstreffer.

    TuS Niederahr - SV Thalhausen 3:1 (1:0). Eine „reife Leistung“ bescheinigte TuS-Trainer Markus Lehmler seiner Mannschaft nach dem Sieg in einem ansehnlichen Spitzenspiel. Die geduldig spielenden Niederahrer verpassten es, das Spiel früher zu entscheiden, sodass Thalhausen durch ein Tor in der Schlussphase sogar noch einmal für Spannung sorgte. Tore: 1:0, 2:0 Lucas Werner (12., 67.), 2:1 Christian Flammersfeld (85., Foulelfmeter), 3:1 Lukas Müller (89., Foulelfmeter). Jonas Wagner

    Artikel drucken
    Fußball-Kreisligen Ww/Wied
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Männer
    Fußballverband Rheinland

    Rheinlandliga

    Bezirksliga Ost

    Bezirksliga Mitte

    Bezirksliga West

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußballverband Rheinland - Kreisligen
    Unter der Woche feierte der Unzenberger Marcel Klein (links) seinen 27. Geburtstag. Feiert er am Wochenende die Punkte 27 bis 29 seiner Elf?  Foto: Walz

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach