40.000
Aus unserem Archiv

KreisgebietElbert patzt in Asbach

Die SG Elbert/Welschneudorf/Stahlhofen kassierte in der Kreisliga A Ww/Wied in Asbach ihre zweite Saisonniederlage. Die SG Steinefrenz-Weroth/Görgeshausen holte sich einen wichtigen Punkt in Neustadt.

Michael Diel, der Trainer der SG Elbert/Welschneudorf/Stahlhofen, sah in Asbach die zweite Saisonniederlage seiner Mannschaft.  Foto: Marco Rosbach
Michael Diel, der Trainer der SG Elbert/Welschneudorf/Stahlhofen, sah in Asbach die zweite Saisonniederlage seiner Mannschaft.
Foto: Marco Rosbach

TuS Asbach - SG Elbert/Welschneudorf/Stahlhofen 2:0 (0:0). Die 120 Zuschauer in Asbach sahen ein offenes und schnelles Spiel. "Wir hatten heute das nötige Glück. Elbert hat seine Chancen schlecht zu Ende gespielt", meinte der Asbacher Abteilungsleiter Robert Winter. Michael Diel, Trainer der SG Elbert, bezeichnete die beiden Elfmeter hüben wie drüben als "lächerlich", stellte aber auch klar: "Wir waren noch schlechter als der Schiedsrichter. Vielleicht war das ein Dämpfer zur rechten Zeit." Für die Elberter war es der letzte Auftritt in diesem Jahr, die Begegnungen in Niederbreitbach und gegen Maischeid werden erst nach der Winterpause nachgeholt bzw. wiederholt. Tore: 1:0 Frederik Buballa (71., Foulelfmeter), 2:0 Kilian Limbach (84.). Besonderheit: Torwart Waldemar Komor (Asbach) hält einen Foulelfmeter von Sebastian Schneider (75.).

SG DJK Neustadt-Fernthal - SG Steinefrenz-Weroth/Görgeshausen 1:1 (1:0). Die Gastgeber ließen einige Chancen ungenutzt und scheiterten mehrmals am glänzend aufgelegten Steinefrenzer Keeper Nils Weimer. "Wir haben das gut gemacht gegen einen unangenehm zu spielenden Gegner und hätten die Partie mit dem 2:0 entscheiden können", sagte DJK-Trainer Sascha Weißenfels. Tore: 1:0 Daniel Persau (40.), 1:1 Sebastian Mohring (90.). Rote Karte: Christian Neumann (Neustadt) wegen Schiedsrichterbeleidigung nach Spielende; Zuschauer: 60. ius

Fußball-Kreisligen Ww/Wied
Meistgelesene Artikel
Fußball Männer
Fußballverband Rheinland

Rheinlandliga

Bezirksliga Ost

Bezirksliga Mitte

Bezirksliga West

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußballverband Rheinland - Kreisligen
Unter der Woche feierte der Unzenberger Marcel Klein (links) seinen 27. Geburtstag. Feiert er am Wochenende die Punkte 27 bis 29 seiner Elf?  Foto: Walz

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Regionalsport Mix
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach