40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Fußball Männer
  • » Fußballverband Rheinland
  • » Kreisligen Ww/Sieg
  • » Im Tabellenkeller wird noch fieberhaft gerechnet - SV Stockum braucht einen Punkt
  • Aus unserem Archiv

    KreisgebietIm Tabellenkeller wird noch fieberhaft gerechnet - SV Stockum braucht einen Punkt

    Am letzten Spieltag in der Kreisliga A Westerwald/Sieg zittern gleich vier Mannschaften noch um den Klassenverbleib. Die größten Sorgen dabei hat die SG Herschbach/Girkenroth/Salz, die auswärts bei der SG Alpenrod-Lochum/Nistertal/Unnau antritt. Alle Begegnungen werden am Sonntag um 14.30 Uhr angepfiffen.

    SV Stockum-Püschen - SG Wallmenroth/Scheuerfeld (Hinspiel 0:4). Für die Gastgeber steht fest, dass sie im Falle eines Zählers gegen den noch ungeschlagenen Meister eine weitere Saison im Kreisliga-Oberhaus sicher haben. Ansonsten droht der Elf von Trainer Nico Tzimas ein Entscheidungsspiel oder gar eine Dreierrunde. „Wir haben es zu Hause in eigener Hand. Dazu müssen wir der SG Wallmenroth die Lust nehmen und über die Grenzen gehen“, sagt Tzimas zur Partie gegen den feststehenden Bezirksligaaufsteiger.

    SG Alpenrod-Lochum/Nistertal/ Unnau - SG Herschbach/Girkenroth/Salz (Hinspiel 0:0). Die Gäste dürfen das Saisonfinale in Alpenrod nicht verlieren, um die Hoffnung auf den Klassenverbleib aufrecht zu erhalten. „Zum einen müssen wir unsere Hausaufgaben erledigen, und zum anderen benötigen wir Schützenhilfe“, so Sebastian Boddenberg, Trainer des aktuellen Tabellenzwölften. Marco Schnell, Trainer der geretteten Platzherren, sagt zu seiner letzten Partie als SG-Verantwortlicher an der Seitenlinie: „Wir werden uns richtig reinhängen, denn sowohl ich als auch mein Co-Trainer Lukas Kuch wollen zum Abschied von der SG Alpenrod einen Sieg feiern.“

    SSV Weyerbusch - SG Meudt/Berod/Elbingen-Hahn (Hinspiel 1:5). Mit seinen 29 geholten Punkten ist der SSV die einzige Mannschaft des fieberhaft um den Nichtabstieg rechnenden Quartetts, die eine mögliche Dreierrunde um den Relegationsplatz nicht erreichen wird. Zur Begegnung beim derzeitigen Tabellenelften sagt Meudts Trainer Stefan Waßmann: „Auch in diesem Spiel geht es noch einmal um drei Punkte. Deshalb ist das Spiel in Weyerbusch für uns mit Sicherheit auch keine Spaßveranstaltung.“

    SG Daaden/Biersdorf - SC Berod-Wahlrod (Hinspiel 1:1). Im Gegensatz zum SV Stockum-Püschen und zur SG Herschbach kann es der SC Berod-Wahlrod zum Abschluss deutlich ruhiger angehen lassen, denn die Elf von Trainer Marco Köster brachte vor Wochenfrist den Klassenverbleib unter Dach und Fach. Köster, der zur kommenden Saison das Traineramt beim B-Ligisten SSV Hattert übernimmt, meint zum Spiel beim Fünften: „Seit letzter Woche müssen wir zwar nicht mehr punkten, doch wir wollen es auf jeden Fall noch einmal.“

    Von unserem Mitarbeiter Horst Fechtner

    Fußball-Kreisligen Ww/Sieg
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Männer
    Fußballverband Rheinland

    Rheinlandliga

    Bezirksliga Ost

    Bezirksliga Mitte

    Bezirksliga West

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußballverband Rheinland - Kreisligen
    Unter der Woche feierte der Unzenberger Marcel Klein (links) seinen 27. Geburtstag. Feiert er am Wochenende die Punkte 27 bis 29 seiner Elf?  Foto: Walz

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach