40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Fußball Männer
  • » Fußballverband Rheinland
  • » Kreisligen Rhein-Lahn
  • » Arnolds und Chulie machen im Derby gegen Altendiez alles klar
  • Aus unserem Archiv

    BirlenbachArnolds und Chulie machen im Derby gegen Altendiez alles klar

    Marvin Lenz (rechts) fährt in dieser Szene Mathias Arnolds in die Parade, die 0:2-Niederlage seines VfL Altendiez in der Fußball-Kreisliga A bei der SG Birlenbach/Balduinstein konnte er am Mittwochabend aber nicht verhindern.

    Foto: Andreas Hergenha

    Kapitän Arnolds brachte die Gastgeber in Führung, Omed Chulie besorgte wenig später den Endstand. Dadurch sind die Altendiezer endgültig raus aus dem Rennen um die Meisterschaft. Im zweiten Nachholspiel in der höchsten Klasse des Kreises Rhein-Lahn setzte sich die SG Miehlen/Nastätten mit 4:1 gegen den FSV Welterod durch und verkürzte den Rückstand auf das Spitzenduo auf fünf Zähler. "Das ist nicht aufzuholen", sagte Miehlens Trainer Rüdiger Graden. "Aber vielleicht können wir ja noch Zweiter werden. Auch Platz drei wäre eine gute Sache."

    Die Nachholspiele der Kreisligen A und B im Überblick:

    Kreisliga A

    SG Birlenbach/B. - VfL Altendiez 2:0 (2:0)

    Birlenbach/Balduinstein: Groß - Saß (46. Thiesen), Geißler, Berg, Krekel, Grontzki, Chulie, W. Stumpf, Arnolds (87. Scherer), Dillenberger (69. Steinke), R. Stumpf.

    Altendiez: Litzinger - Lenz (58. Winter), Tristan Stahlhofen, Rothweiler, Klawikowski, Tim Stahlhofen, Doss (46. Breuer), Merk, Müller (46. Thorhauer), Stoll, Hannappel.

    Schiedsrichter: Dirk Huster (Kasdorf).

    Zuschauer: 150.

    Tore: 1:0 Mathias Arnolds (24.), 2:0 Omed Chulie (30.).

    Zitate: Birlenbachs Trainer Jörg Eckart war zufrieden: "Taktisch haben wir sehr gut gestanden und auch sehr gut gekontert. Wir hatten sogar noch Chancen, um das Ergebnis deutlicher zu gestalten, die wir aber ausgelassen haben." Sein Altendiezer Kollege Timo Wimmer meinte: "Die zweite Hälfte der erste Halbzeit war so ziemlich das schlechteste, was wir in dieser Saison gespielt haben. Die zweite Halbzeit war anständig, da haben wir wenigstens versucht, Fußball zu spielen."

    SG Miehlen/N. - FSV Welterod 4:1 (2:0)

    Miehlen/Nastätten: Hofmann - S. Müller (52. Murahan), Schneider, A. Müller, Wölfinger (65. Schmitt), Leibig, Dilixiati, Walter, Herbst (50. Föhlinger), Ajrullahi, Reinhardt.

    Welterod: Hetke - Schneider, Gombert, Riegel, Hofmann, Bastian Steeg, Fetter, Sandy Steeg, Sascha Steeg, Arz (62. Olef), Dörner.

    Schiedsrichter: Ingo Neust (Koblenz).

    Zuschauer: 90.

    Tore: 1:0 Lukas Herbst (28.), 2:0 Granit Ajrullahi (34.), 3:0 Lars Leibig (47.), 3:1 Sascha Steeg (76.), 4:1 Granit Ajrullahi (83.).

    Lattentreffer: Bastian Steeg (Welterod, 50.)

    Zitat: "Es war wie in den vergangenen Wochen so, dass wir viele Chancen liegen gelassen haben. Gut, dass wir diesmal wenigstens vier Tore gemacht haben. Ich denke, der Sieg ist auch in dieser Höhe verdient", sagte Miehlens Trainer Rüdiger Graden.

    Kreisliga B

    SG Kaub - FSV Osterspai/K.-B. II 2:1 (0:1)

    Kaub: T. Haag - M. Heinz, B. Heinz, Döring (83. Müller), Kunz, Sereno, Greifenstein (75. Kogler), S. Schmitt, T. Schmitt, Kilp, Diefenbach.

    Osterspai II: Paasch - Heck, Huß, Mies, Castell, Potbäcker, Brack, Reifferscheid (70. Volk), Engel, Diesler (60. Dedekind), Henrykowski.

    Schiedsrichter: Nino Eifler (Bad Ems).

    Zuschauer: 30.

    Tore: 0:1 Sebastian Reifferscheid (44., Handelfmeter), 1:1 Steffen Diefenbach (60.), 2:1 Nils Kogler (87.).

    Pfostentreffer: Daniel Sereno (Kaub, 46.).

    Zitate: "Man hat uns den harten Fight von Sonntag noch angemerkt. In der Pause hat die Mannschaft dann untereinander deutliche Worte gewechselt und in der zweiten Halbzeit auch die richtige Reaktion gezeigt. Trotzdem war's in erste Linie ein Sieg des Willens, nicht des schönen Spiels", sagte Kaubs Spielertrainer Marco Müller. Osterspais Spieler Sascha Engel meinte: "Nach großem Kampf war es eine unglückliche Niederlage für uns."

    Fußball-Kreisligen Rhein-Lahn
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Männer
    Fußballverband Rheinland

    Rheinlandliga

    Bezirksliga Ost

    Bezirksliga Mitte

    Bezirksliga West

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußballverband Rheinland - Kreisligen
    Unter der Woche feierte der Unzenberger Marcel Klein (links) seinen 27. Geburtstag. Feiert er am Wochenende die Punkte 27 bis 29 seiner Elf?  Foto: Walz

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach