40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Fußball Männer
  • » Fußballverband Rheinland
  • » Kreisligen Rhein/Ahr
  • » Kreisliga B Mayen: Die SG 99 Andernach II überwintert als Spitzenreiter
  • Aus unserem Archiv

    KreisgebietKreisliga B Mayen: Die SG 99 Andernach II überwintert als Spitzenreiter

    Der letzte komplette Spieltag der Fußball-Kreisliga B Mayen im Fußballjahr 2016 ist gelaufen, in der kommenden Woche stehen nur noch Nachholspiele auf dem Programm. Das Heimspiel der SG Ettringen/St. Johann gegen den FC Plaidt II fiel aus.

    SG 99 Andernach II - SC Wassenach 5:1 (3:0). Mit einem überzeugenden Heimsieg und als Spitzenreiter verabschiedete sich die Andernacher Rheinlandligareserve in die Winterpause. Die Mannschaft von Trainer Markus Schwab bezwang den SC Wassenach auch in der Höhe verdient mit 5:1. Gästetrainer Stephan Nicolay meinte: "Andernach konnte die Ausfälle zweier Stammkräfte mit Stammspielern der ersten Mannschaft mehr als kompensieren, wir hingegen mussten uns eine Elf zusammenbasteln." Andernachs Coach Schwab ist mit dem bisher Erreichten zufrieden: "Die Jungs spielen seit Wochen richtig gut, sodass Platz eins die logische Konsequenz ist." Torfolge: 1:0 Samuel Meyer (22.), 2:0 Marco Schwarz (28., Eigentor), 3:0 Kim Kossmann (44.), 4:0 Daniel Kossmann (67.), 4:1 Matthias Aretz (81.), 5:1 Anh Pham Thanh (86.)

    SC Concordia Saffig - SG Maifeld 0:0. Kurz vor der Winterpause musste der SCC Saffig im Kampf um die vorderen Plätze Federn lassen. Das Heimspiel gegen die SG Maifeld entwickelte sich zum Duell auf Augenhöhe, in dem keine der beiden Mannschaften einen Treffer erzielen konnte. Der einzige Aufreger war die Gelb-Rote Karte gegen Maifelds Jan Geiermann in der 78. Minute. Saffigs Trainer Jürgen Kossmann war dennoch zufrieden: "Die Maifelder waren der erwartet starke Gegner, ich kann mit dem Punkt gut leben." Maifelds Geschäftsführer Marcus Reiter sagte: "Anfang der zweiten Halbzeit waren wir gut in der Partie, nach dem Platzverweis hatten wir aber auch Glück." Für die Concordia aus Saffig steht am kommenden Samstag (16 Uhr) noch das Nachholspiel gegen die SG Nettetal an.

    SG Baar/Herresbach - SG Eintracht Mendig/Bell II 3:1 (1:0). Peter Racke brachte seine Farben mit zwei Treffern (37., 69.) auf die Siegerstraße. Nachdem Daniel Slinko wenig später sogar erhöht hatte (78.), gelang Mendigs Daniel Bianco wenigstens der schönste Treffer des Spiels. Bianco drosch den Ball vom Anstoßpunkt ins Herresbacher Gehäuse. Der Trainer der Gastgeber, Rüdiger Nix, konnte aufgrund der guten Leistung seiner Elf über den Gegentreffer schmunzeln: "Das hat der Spieler schon sehr clever und gut gemacht. Ich bin aber froh, dass wir mit einem positiven Ergebnis in die Winterpause gehen können." Gästetrainer Bastian Gräf nahm seine Mannschaft in Schutz: "Ohne die Unterstützung der A-Junioren und der dritten Mannschaft hätten wir nicht antreten können."

    SG Boos/Weiler/Nachtsheim - SG Elztal II 2:1 (1:0). "Nicht die bessere, sondern die effektivere Mannschaft hat heute das Spiel gewonnen", resümierte Weilers Trainer Markus Laux. Der Tabellenvorletzte von der Elztaler Alm hätte schon gut und gerne zwei, drei Tore erzielen müssen, ehe den Gastgebern mit dem ersten Torschuss durch Artur Moor das 1:0 gelang (21.). Trotz des Rückstandes waren die Gäste weiterhin das engagiertere Team. Genützt hat es dennoch nichts, da Tobias Bohr in der 82. Minute den zweiten Treffer für die Eifel-SG markierte. Der Anschlusstreffer durch Yannik Idczak (83.) war letztlich zu wenig, um noch zu einem Punktgewinn zu kommen. Elztals Trainer Bernd Pauly war bedient: "Ich kann den Jungs keinen Vorwurf machen. Wir waren permanent am Drücker, konnten aber unsere Chancen einfach nicht nutzen."

    SG Ettringen/St. Johann - FC Plaidt II ausgefallen. Die Plaidter Reserve konnte zum Gastspiel bei der Hochsimmer-SG nicht antreten, da zu wenig Spieler zur Verfügung standen. "Neben beruflich verhinderten Akteuren fielen uns noch drei bis vier Spieler kurzfristig mit Magen-Darm-Grippe aus, sodass wir nicht genügend Personal hatten", erklärte FC-Coach René Gratzki die Sachlage. Eine Wertung der Begegnung steht noch aus.

    SG Nettetal - SG Kempenich/Spessart 2:1 (0:0). Nettetals Trainer Marvin Neideck war vor der Partie gegen den Favoriten SG Kempenich/Spessart davon überzeugt gewesen, dass die drei Punkte auf dem Maifeld bleiben würden. Neideck behielt mit seiner Prognose Recht, denn seine Elf bezwang den Tabellendritten und drehte dabei sogar das Spiel, nachdem Stefan Krupp die Gäste nach rund einer Stunde in Führung gebracht hatte. Michael Sill (70.) und Steven Luhr (80.) schossen ihre Farben zum erhofften Heimerfolg. Neideck gab aber zu: "Kempenich war spielerisch klar überlegen, wir hätten uns nicht beschweren müssen, wenn es zur Halbzeit 0:3 gestanden hätte. Vor der kämpferischen Leistung meiner Spieler in den zweiten 45 Minuten kann ich nur den Hut ziehen." jam

    Fußball-Kreisligen Rhein/Ahr
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Männer
    Fußballverband Rheinland

    Rheinlandliga

    Bezirksliga Ost

    Bezirksliga Mitte

    Bezirksliga West

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußballverband Rheinland - Kreisligen
    Unter der Woche feierte der Unzenberger Marcel Klein (links) seinen 27. Geburtstag. Feiert er am Wochenende die Punkte 27 bis 29 seiner Elf?  Foto: Walz

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach