40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Fußball Männer
  • » Fußballverband Rheinland
  • » Kreisliga B Hunsrück/Mosel
  • » Biebertal patzt, Leiningen und Kastellaun profitieren
  • Aus unserem Archiv

    SimmernBiebertal patzt, Leiningen und Kastellaun profitieren

    Der Blick auf den letzten Spieltag vor der Winterpause in der Fußball-Kreisliga B Süd, am kommenden Sonntag steht noch das Nachholspiel zwischen Uhler und Kisselbach an.

    Der ehemalige Biebertaler Abwehrchef Gerit Rutz (Mitte, rechts Patrick Daum) half mit, dass sein TuS Kirchberg II in Neuerkirch überraschend mit 2:1 gegen seinen Ex-Klub um Kapitän Jonas Korbion gewann. Biebertal überwintert als Dritter mit sechs Punkten Rückstand auf Leiningen. Foto: B&P Schmitt
    Der ehemalige Biebertaler Abwehrchef Gerit Rutz (Mitte, rechts Patrick Daum) half mit, dass sein TuS Kirchberg II in Neuerkirch überraschend mit 2:1 gegen seinen Ex-Klub um Kapitän Jonas Korbion gewann. Biebertal überwintert als Dritter mit sechs Punkten Rückstand auf Leiningen.
    Foto: B&P Schmitt

    SG Mörsdorf/Bell/Buch/Mastershausen II - SG Ober Kostenz/Kappel 1:1 (1:1). Mörsdorfs Trainer Jörg Kabelitz hätte zum Jahresabschluss gerne drei Punkte geholt: "So ein Spiel kann man auch mal gewinnen. Wir hatten in den ersten 30 Minuten drei Möglichkeiten und in der zweiten Halbzeit waren wir auch etwas präsenter." Für Ober Kostenz geriet das Ergebnis schnell in den Hintergrund, denn Goalgetter Marc Rodenbusch verletzte sich in der 65. Minute schwer. Der beste Kostenzer Torschütze verletzte sich ohne gegnerische Einwirkung am Knie und sein Trainer Timo Klein sagte: "Nach der ersten Untersuchung ist das Kreuzband wohl fest. Eventuell ist was am Meniskus. Wir sind schon ersatzgeschwächt angereist und Mörsdorf konnte aus dem Vollen schöpfen. Wenn ein Punkt so teuer erkauft ist, rede ich nicht gerne vom einem guten Ergebnis."

    Tore: 0:1 Meurer (29.), 1:1 Müller (33.).

    Besonderheit: Gelb-Rot für Meurer (Ober Kostenz, 78.).

    SVC Kastellaun - SG Mörschbach/Liebshausen/Argenthal II 2:0 (1:0). Wenn die SG eine Chance gehabt hätte, wäre das in der ersten Halbzeit gewesen. Denn da hatte die Mannschaft von Carsten Vollrath ihre Möglichkeiten, wie der Trainer sagte: "Wenn wir da 1:0 in Führung gehen, weiß man nicht, wie das Spiel verläuft. In der zweiten Halbzeit hatten wir dann aber keine zwingenden Chancen mehr." Kastellauns Trainer Daniel Ank freute sich nicht nur über den Sieg, sondern über die komplette bisherige Saison: "Das ist bombastisch. Wir spielen richtig konstant und haben eine unglaubliche Runde bisher gespielt."

    Tore: 1:0 Ruf (45.), 2:0 Schulz (54.).

    SG Leiningen/Norath/Bickenbach - TuS Rheinböllen II 3:1 (1:1). Rheinböllens Trainer Frank Kasper gab nach dem Spiel zu, dass Leiningen die bessere Mannschaft war: "Uns war klar, dass es schwer wird und man muss sich dann auch mal eingestehen, gegen eine bessere Mannschaft verdient verloren zu haben. Trotz allem können wir stolz auf das sein, was wir bisher geleistet haben." Einen richtig guten Tag hatte Rheinböllens Torwart Bastian Zinß. Das bestätigten beide Trainer. Leiningens Uwe Liesenfeld sagte: "Das war eine starke Leistung zum Jahresabschluss. Es war in der Höhe verdient. Rheinböllens Torwart war überragend. Der hat noch ein paar richtig gute Dinger rausgeholt. Wir haben die Partie klar beherrscht und in der zweiten Halbzeit hätten wir auch noch mehr Tore schießen können." Leiningen geht mit drei Zähler Vorsprung auf Kastellaun in die Pause.

    Tore: 1:0 D. Reuter (35.), 1:1 M. Henrich (37.), 2:1 D. Reuter (54.), 3:1 Weber (66.).

    SG Biebertal/Unterkülztal - TuS Kirchberg II 1:2 (1:1). Bereits am Samstag war das Duell der SG gegen den TuS. Und am Nikolaustag verteilte Biebertal zwei Präsente. SG-Trainer Uwe Erdle sagte: "Wir haben zwei Nikolausgeschenke gemacht. Kirchberg ist schwierig zu spielen, und es war nicht unser Tag. Ich bin nicht sauer, weil wir trotzdem besser waren, aber es ist ärgerlich."

    Kirchbergs Coach Christian Lautenschläger sagte zum dritten Sieg in Folge: "Es war ein hohes Niveau auf dem Hartplatz. Die Anfangsphase gehörte Biebertal und trotz unserem 1:0 waren wir gehemmt. Ein Unentschieden wäre gerecht gewesen, aber wir hatten das glücklichere Ende. In den letzten 20 Minuten wurde der Druck auf unser Tor immer größer." Jonas Heimer, Leihgabe aus der spielfreien Bezirksliga-Mannschaft, avancierte mit seinem Treffer zum Matchwinner. Biebertal rutschte auf Rang drei ab mit sechs Zählern Rückstand auf Leiningen.

    Tore: 0:1 Müller (18.), 1:1 Heyer (43.), 1:2 J. Heimer (62.).

    Türkgücü Simmern - TuS Uhler 1:1 (0:0). Serdar Daldaban wollte sein letztes Spiel als Trainer von Türkgücü Simmern unbedingt gewinnen. Und es fehlten nur wenige Minuten, um das auch zu schaffen, denn erst in der 86. Minute konnte Uhler ausgleichen. Daher sagte Daldaban: "Ich habe mich schon geärgert, weil ich gewinnen wollte. Wir hatten sogar die Chancen für das 2:0 oder 3:0. Positiv von meiner Zeit hier nehme ich mit, dass es wirklich ruhig war." Daldaban gab dem Vorstand noch einen Rat mit: "Es ist vielleicht besser, wenn man in die C-Klasse absteigt und da dann Struktur in den Verein und den Vorstand bringt. Außerdem ist es wichtig, dass Gewalt im Sport nicht zu suchen hat."

    Tore: 1:0 Adali (56.), 1:1 nicht bekannt (86.). Samuel Keienburg

    Kreisliga B Hunsrück/Mosel
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Männer
    Fußballverband Rheinland

    Rheinlandliga

    Bezirksliga Ost

    Bezirksliga Mitte

    Bezirksliga West

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußballverband Rheinland - Kreisligen
    Unter der Woche feierte der Unzenberger Marcel Klein (links) seinen 27. Geburtstag. Feiert er am Wochenende die Punkte 27 bis 29 seiner Elf?  Foto: Walz

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach