40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Fußball Männer
  • » Fußballverband Rheinland
  • » Kreisliga B Hunsrück/Mosel
  • » B Nord: Schütz wird Trainer bei der Koblenzer A-Jugend, Kuhn bei Buchholz
  • Aus unserem Archiv

    Simmern/CochemB Nord: Schütz wird Trainer bei der Koblenzer A-Jugend, Kuhn bei Buchholz

    Nur noch eine Entscheidung ist vor dem letzten Spieltag in der Kreisliga B Nord offen. Die Frage, ob Morshausen oder Weiler-Gevenich an der Relegation zum Kreisoberhaus teilnehmen, wird am Sonntag beantwortet.

    SG Büchel/Beuren - SG Auderath/ Alflen. Die Partie eröffnet am Samstag die letzte Runde. Es geht um nichts mehr. Büchel wird die Saison im Mittelfeld abschließen, Auderath wird in der Relegation versuchen, den Abstieg zu vermeiden. Trainer Tobias Stephan wird im Auswärtsspiel rotieren und hofft auf ein Spiel mit eher freundschaftlichem Charakter: "Ich habe viele angeschlagene Spieler, die ich schonen werde." Büchels Trainer Jan Diederichs will einen versöhnlichen Abschluss nach einer durchwachsenen Saison. Die Spielgemeinschaft zwischen der SG Büchel/Beuren und der SG Weiler-Gevenich/Faid ist unterdessen in trockenen Tüchern. Am Dienstag wurden die Verträge unterschrieben. Die SG wird als SG Eifelhöhe Büchel an den Start gehen und drei Mannschaften stellen. Nur die Trainerfrage ist laut Büchels Vorsitzendem Günther Schneiders noch nicht geklärt: "Da werden erst nächste Woche die abschließenden Gespräche geführt."

    SG Buchholz/Nörtershausen/Oppenhausen - FC Karbach III. Um 12.30 Uhr beginnt das Spiel am Sonntag. Die Gastgeber entsprachen dem Wunsch Karbachs, die nach dem Spiel ihre erste Mannschaft im Kampf um den Oberliga-Aufstieg unterstützen wollen. "Für uns ist es ein Auslaufen, in dem wir uns noch mal gut verkaufen wollen und dann geht’s die Erste anfeuern", so Karbachs Spielertrainer David Mallmann. Buchholz‘ Verantwortlicher Bernd Sonne gab den Trainer für die neue Spielzeit bekannt: Toni Kuhn wird der neue Mann an der Seitenlinie. Er trainiert momentan noch den Rheinlandliga-Nachwuchs der JSG Nörtershausen und soll die Junioren an die Mannschaft heranführen.

    SG Urmersbach/Düngenheim - SG Illerich/Landkern. Duell der beiden Absteiger. Illerichs Trainer Andreas Fuchs sagt: "Auch ein Punkt wäre okay. Dann wären die letzten vier Spiele noch ganz ordentlich über die Bühne gegangen." Die Trainerfrage für die neue Saison kann Fuchs noch nicht beantworten. "Wir sind in Gesprächen mit zwei, drei Kandidaten. Zum einen mit einem Spielertrainer, zum anderen mit jemanden, der an der Seitenlinie stehen wird."

    SG Morshausen/Beulich/Gondershausen - SG Hambuch/Kaifenheim/Brohl. Mit einem Heimsieg kann Aufsteiger Morshausen den zweiten Rang perfekt machen und um den Durchmarsch in die A-Klasse spielen. "Das wäre das i-Tüpfelchen auf eine tolle Saison. Stutzig macht mich aber, dass Hambuch lgegen Buchholz gewonnen hat. So einfach wird das dann wahrscheinlich nicht", sagt Spielertrainer Jan Hammes. Er muss aus privaten Gründen auf Joscha Assenmacher, Leon Wiedemann und David Liesenfeld verzichten. Hambuchs Coach Reiner Mohr glaubt nicht daran, Paroli bieten zu können: "Wir wollen keine Wettbewerbsverzerrung, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass wir in Beulich punkten." Info am Rande: Nach dem Klassenerhalt wird Hambuch mit Mohr auch in die neue Saison als Trainer gehen.

    SG Weiler-Gevenich/Faid - SG Ehrbachtal Ney. "Wir müssen unsere Hausaufgaben machen", weiß Weiler-Gevenichs Spielertrainer Jens Fiedermann. "Man ist schon geneigt, Morshausen zu gratulieren, obwohl man eigentlich mal einen Ausrutscher erwartet hätte." In Ehrbachtal sähe man lieber Morshausen in der Relegation. Das hat für den ehemaligen Morshausen-Coach und jetzigen Ehrbachtaler Andreas Braun nicht nur praktische Gründe: "Ich fahre in der A-Klasse lieber nach Morshausen als noch mal nach Weiler-Gevenich. Aber wir wollen Morshausen auch so unterstützen. Ich habe noch viele Freunde dort."

    SG Lutzerath - SG Werlau/Holzfeld. Im Spiel um Platz acht geht Lutzerath nach dem Sieg über Meister Ehrbachtal mit einer gehörigen Portion Erleichterung über den sicheren Klassenerhalt. "Da wir die Negativserie beendet haben, wäre ein Sieg ein schöner Saisonabschluss", sagt Lutzeraths Coach Ralf Sartoris. Er gab dazu die Verpflichtung von Offensiv-Spieler Thomas Krämer von der SG Laufeld bekannt. In Werlau endet nach vier Jahren die Ära Uwe Schütz. Er wird zur neuen Saison Trainer der A-Junioren der TuS Koblenz in der Regionalliga. Diese Herausforderung konnte Schütz, Inhaber der Trainer-A-Lizenz, nicht widerstehen: "Der Klassenerhalt ist geschafft und in meinem Alter ist so eine Aufgabe sehr verlockend. Zugegeben lechzt natürlich auch die eigene Reputation danach, bei solch einem Verein zu arbeiten." Wer sein Nachfolger wird, steht noch nicht fest: Kapitän Sebastian Lipkowski wird es jedenfalls nicht, denn der 31-Jährige wird zur neuen Saison Spielertrainer beim C-Rhein-Klub SC Weiler.

    SV Masburg - SSV Ellenz-Poltersdorf. "Wir wollen einen gemütlichen Nachmittag mit unseren Freunden aus Ellenz verbringen." Masburgs Coach Paul Wehner macht keinen Hehl daraus, dass die letzte Partie der Saison für beide Mannschaften nicht mehr als ein Schaulaufen wird. Offen ist noch, ob er kommende Saison weitermachen wird. ba

    Kreisliga B Hunsrück/Mosel
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Männer
    Fußballverband Rheinland

    Rheinlandliga

    Bezirksliga Ost

    Bezirksliga Mitte

    Bezirksliga West

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußballverband Rheinland - Kreisligen
    Unter der Woche feierte der Unzenberger Marcel Klein (links) seinen 27. Geburtstag. Feiert er am Wochenende die Punkte 27 bis 29 seiner Elf?  Foto: Walz

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach