40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Fußball Männer
  • » Fußballverband Rheinland
  • » Kreisliga B Hunsrück/Mosel
  • » B Nord: Morshausen will sein starkes Jahr gegen Urmersbach krönen
  • Aus unserem Archiv

    Simmern/CochemB Nord: Morshausen will sein starkes Jahr gegen Urmersbach krönen

    Am 17. und letzten Spieltag des Jahres in der Fußball-Kreisliga B Nord stehen im Grunde alle Partien auf der Kippe. Ob gespielt werden kann, entscheidet sich kurzfristig.

    SSV Ellenz-Poltersdorf - FC Karbach III. Die Chancen, dass an der Mosel gespielt werden kann sind wahrscheinlich etwas höher als in der Eifel und im Hunsrück. Nach schwächerem Start fing sich der SSV im Herbst und kletterte dank 19 Punkten aus den letzten sieben Partien bis auf Platz vier. Die Mannschaft von Spielertrainer Daniel Vanzetta wird die Serie gegen Karbach fortsetzen wollen. Eine einfache Aufgabe wird die Karbacher Drittgarnitur aber wohl nicht werden, auch wenn die Elf von Spielertrainer David Mallmann seit sechs Partien auf einen Dreier wartet.

    SG Buchholz/Nörtershausen/Oppenhausen - SG Lutzerath. Buchholz‘ Coach Manfred Wolff will spielen: "Sonst hätten wir schon drei Nachholspiele und würden tabellarisch immer weiter ins Hintertreffen geraten." Den Gegner bezeichnet er als unangenehm und erinnert sich an die letzten Duelle: "Letzte Saison haben wir gegen sie zweimal unentschieden gespielt. Sie sind immer in der Lage, gegen die vermeintlich Großen zu punkten." Gegner Lutzerath bewies das am Sonntag mit einem Sieg gegen Weiler-Gevenich. Trainer Wolfgang Breitscheidel sieht den Druck bei den Hausherren: "Sie sind vor allem in der Offensive herausragend besetzt und haben berechtigte Aufstiegsambitionen. Um die aufrecht zu erhalten, müssen sie aber gewinnen. Vielleicht können wir von dieser Drucksituation profitieren."

    SG Illerich/Landkern - SG Weiler-Gevenich/Faid. Auf dem Hartplatz in Illerich sollte angepfiffen werden können. Allerdings wurde der Platz vor kurzem saniert. Die Gemeinde kann den Platz sperren. Illerichs Trainer Mario Diederichs glaubt aber, dass gespielt wird. Diederichs sollte ursprünglich nur bis Jahresende als Aushilfstrainer fungieren. Ob er aber trotz der desaströsen Bilanz von null Punkten auch im neuen Jahr an der Seitenlinie steht, ist noch nicht vereinbart. Ein Gespräch mit dem Vorstand soll folgen. Im Hinspiel trat Illerich mit nur sieben Mann an. Das wird laut Diederichs diesmal anders sein: "Wir haben genug Leute - das steht fest. Die Hoffnung auf Punkte stirbt zuletzt."

    SG Auderath/Alflen - SG Hambuch/Kaifenheim/Brohl. Auderaths Coach Tobias Stephan kann sich zwar nicht vorstellen, dass der Auderather Platz am Sonntag bespielbar sein wird, bereitet sich aber auf die Partie vor. Mit einem Dreier würden die Gastgeber Gegner Hambuch und die Abstiegszone auf Distanz halten: "Wir sind kein völliger Außenseiter und wollen den Abstand nach unten weiter vergrößern." Hambuch will sich nach zwei guten Partien ohne Sieg belohnen. Trainer Reiner Mohr hat ein einfaches Erfolgsrezept: "Wir müssen einfach mal die Kiste treffen und an die Leistungen gegen Büchel und Ellenz anknüpfen."

    SV Masburg - SG Ehrbachtal Ney. Beide Verantwortlichen sind vor der Partie gut gelaunt. Der Grund: keine Verletzten. Beide können erstmalig in dieser Saison in Bestbesetzung auflaufen. "Wir sind endlich mal fast komplett. Es gibt momentan wenig auszusetzen. Niemand hat damit gerechnet, dass wir am Jahresende da oben stehen", freut sich Ehrbachtals Trainer Andreas Braun über die Spitzenposition. Sein Gegenüber Paul Wehner geht davon aus, dass auch bei nicht optimalen Bedingungen gespielt wird. Einen Plan, wie der Tabellenführer zu knacken ist, hat er schon parat: "Wie wir taktisch vorgehen müssen, haben wir schon im Hinspiel gezeigt. Da haben wir noch eine Rechnung offen. Das wird für Ehrbachtal kein Adventsspaziergang."

    SG Büchel/Beuren - SG Werlau/Holzfeld. Grundlegende Gedanken hat sich Werlaus Trainer Uwe Schütz in der Vergangenheit über den Fußball seiner Elf gemacht. Er ging der Frage nach, ob seine Mannschaft eher Fußball arbeiten oder Fußball spielen solle. Er kam zu einem klaren Ergebnis und will das auch in der Partie gegen Büchel sehen: "Ich will meine Spieler spielen lassen. Sie sollen freie Entscheidungen auf dem Platz treffen können, um Situationen zu lösen und Spaß am Fußball haben. Es ist keine Arbeit, bei der alles mechanisch durchgeplant ist. Das ist nicht meine Auffassung."

    SG Morshausen/Beulich/Gondershausen - SG Urmersbach/Düngenheim. Morshausen blickt auf ein äußerst erfolgreiches Fußballjahr zurück. Dem Aufstieg folgte eine starke Hinserie mit Platz zwei. "Das Jahr wollen wir auf jeden Fall bis zum Ende durchziehen und auch das Spiel noch durchdrücken", sagt Spielertrainer Jan Hammes zur letzten Aufgabe in Gondershausen gegen Kellerkind Urmersbach. Vier Stammspieler fehlen Urmersbachs Trainer Bouchaib Fatine, dennoch will er auch gegen Favorit Morshausen etwas mitnehmen: "Durch die Verletzten wird es schwierig, aber wir wollen gegen jeden Gegner punkten. Die Jungs sind motiviert." ba

    Kreisliga B Hunsrück/Mosel
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Männer
    Fußballverband Rheinland

    Rheinlandliga

    Bezirksliga Ost

    Bezirksliga Mitte

    Bezirksliga West

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußballverband Rheinland - Kreisligen
    Unter der Woche feierte der Unzenberger Marcel Klein (links) seinen 27. Geburtstag. Feiert er am Wochenende die Punkte 27 bis 29 seiner Elf?  Foto: Walz

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach