40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Fußball Männer
  • » Fußballverband Rheinland
  • » Bezirksliga Ost
  • » Wissener setzen das Einstudierte gegen Hundsangen zweimal um
  • Aus unserem Archiv

    WissenWissener setzen das Einstudierte gegen Hundsangen zweimal um

    Der VfB Wissen hat sich unter Flutlicht am Freitagabend im Heimspiel der Fußball-Bezirksliga Ost gegen die SG Hundsangen/Obererbach die nächsten drei Punkte gesichert. Nach einer engagierten Leistung stand am Ende ein verdienter 4:2 (2:1)-Sieg.

    Nur schwer zu stoppen: Wissens Philipp Bedranowsky krönte seine starke Leistung mit dem Tor zum 4:2-Endstand. 
    Nur schwer zu stoppen: Wissens Philipp Bedranowsky krönte seine starke Leistung mit dem Tor zum 4:2-Endstand. 
    Foto: Regina Brühl

    Gerade einmal zwei Minuten waren gespielt, als Hüseyin Samurkas eine Flanke auf Alexander Rosin spielte, der den Ball zunächst mit der Brust vorlegte, dann aber an Gästekeeper Leon Schmitt scheiterte. Die Kombinierten kamen nur selten vors VfB-Tor, doch in der 13. Minute wären sie mit der ersten Chance beinahe in Führung gegangen. Daniel Hannappel fand bei einem 20-Meter-Freistoß die Lücke in der Mauer, und der Ball prallte vom linken Pfosten zurück ins Feld. Die spielerisch überlegenen Gastgeber kamen in der 24. Minute zum 1:0: Fation Foniq wurde auf rechts von Philipp Bedranowsky geschickt, seine präzise Hereingabe flach in die Mitte fand Dennis Kohl, der aus sieben Metern traf. Sieben Minute später bediente Bedranowsky per butterweicher Flanke Rosin, der per Kopf erhöhte.

    Die Gastgeber bestimmten das Spiel, hatten Ball und Gegner im Griff, kassierten aus heiterem Himmel jedoch den Anschlusstreffer. Einen abgefälschten 20-Meter-Schuss lenkte VfB-Schlussmann Marvin Scherreiks noch an die Latte, den Abpraller drückte Sebastian Schneider über die Linie.

    Im zweiten Abschnitt fingen sich die Hausherren wieder und hatten die beste Viertelstunde des Spiels. Rosin (48.) und Foniq (51.) vergaben noch gute Gelegenheiten, aber in der 57. Minute war erneut der Kapitän zur Stelle. Ein 25-Meter-Freistoß von Samurkas krachte gegen die Latte, den Abpraller netzte Kohl sicher ein. Doch die Elf von Egid Hannappel kam erneut zum Anschluss: Marciano Rodrigues lief auf der rechten Seite auf und davon, passte genau in den Lauf des eingewechselten Mevluet Saritas, der aus kurzer Distanz nur noch den Fuß hinhalten musste.

    Somit war eine spannende Schlussphase garantiert, die SG wollte den Ausgleich, Wissen lauerte auf Konter. Beinahe wäre das 3:3 auch gefallen, doch ein 25-Meter-Schuss von Rodrigues flog an die Latte. Zwei Minuten vor dem Ende machte der starke Bedranowsky alles klar, als er eine Vorlage von Foniq im zweiten Anlauf vollendete.

    Gästetrainer Egid Hannappel war nach dem Spiel bedient: "Wir haben heute nie ins Spiel gefunden und zu leichte Tore kassiert. Verglichen mit unserer Leistung gegen Ellingen vom Montag waren das zwei Welten." Wissens Dennis Reder hingegen war zufrieden: "Die Einstellung heute war top, der Einsatz stimmte. Die ersten beiden Tore hatten wir genauso im Training einstudiert. Wir haben viel gearbeitet." Jens Kötting

    Wissen: Scherreiks – Ferfort, Schulz (5. Lichtenfeld), Weitershagen, Schneider – Bedranowsky (89. Strehlow), Kohl, Samurkas, Schnell – Rosin (88.Brenner), Foniq.
    Hundsangen/Obererbach: Schmitt – Brühl, Leonardi, D. Hannappel, J. Hannappel – Hürter (64.Maeda), da Silva, Steinebach (24.Saritas), Noll – Schneider, Marciano.
    Schiedsrichter: Hüseyin Öksüz (Bad Honnef).
    Zuschauer: 160.
    Tore: 1:0 Dennis Kohl (24.), 2:0 Alexander Rosin (31.), 2:1 Sebastian Schneider (34.), 3:1 Dennis Kohl (57.), 3:2 Mevluet Saritas (64.), 4:2 Philipp Bedranowsky (88.).

     

    Fußball-Bezirksliga Ost
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Männer
    Fußballverband Rheinland

    Rheinlandliga

    Bezirksliga Ost

    Bezirksliga Mitte

    Bezirksliga West

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußballverband Rheinland - Kreisligen
    Unter der Woche feierte der Unzenberger Marcel Klein (links) seinen 27. Geburtstag. Feiert er am Wochenende die Punkte 27 bis 29 seiner Elf?  Foto: Walz

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach