40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Fußball Männer
  • » Fußballverband Rheinland
  • » Bezirksliga Ost
  • » Kay Ludwig erwartet viele Tore auf der Bad Emser Silberau
  • Aus unserem Archiv

    Rhein-LahnKay Ludwig erwartet viele Tore auf der Bad Emser Silberau

    Während einige Westerwälder Mannschaft am Osterwochenende im doppelten Einsatz sind, müssen die beiden Rhein-Lahn-Teams in der Fußball-Bezirksliga Ost nur je einmal ran. Doch die Aufgaben haben es in sich. Der VfL Bad Ems hat es am Samstag auf eigenem Platz mit dem Tabellenvierten SG Weitefeld zu tun, während die FSV Osterspai/Kamp-Bornhofen am Montag den starken Tabellenführer SV Windhagen empfängt.

    Tobias Schneider, der hier entschlossen vor Elberts Jonas Klotz klärt, hat mit der FSV Osterspai/Kamp-Bornhofen eine schwere Aufgabe vor der Brust. Am Montag kommt Spitzenreiter Windhagen an den Rhein.  Foto: Marco Rosbach
    Tobias Schneider, der hier entschlossen vor Elberts Jonas Klotz klärt, hat mit der FSV Osterspai/Kamp-Bornhofen eine schwere Aufgabe vor der Brust. Am Montag kommt Spitzenreiter Windhagen an den Rhein.
    Foto: Marco Rosbach

    VfL Bad Ems - SG Weitefeld-Langenbach/Friedewald/Neunkhausen (Sa., 15.30 Uhr; 0:2). "Ich gehe davon aus, dass es ein torreiches Spiel wird, ein offener Schlagabtausch", prognostiziert Kay Ludwig, der Trainer des VfL Bad Ems, vor dem wichtigen Heimspiel gegen die SG Weitefeld. Angepfiffen wird es auf dem kleinen Kunstrasen auf der Silberau, dessen knappe Außenmaße schon alleine für zahlreiche Torraumszenen garantieren dürften. "Für die Zuschauer wird das sicherlich interessant - und für die Trainer zum Haareraufen", meint Ludwig, der wegen eines Muskelfaserrisses im Oberschenkel nicht selbst auflaufen wird. Nach der Devise "ein Tor mehr schießen" soll seine Mannschaft Fußball spielen.

    Druck will er seinen Spielern nicht machen trotz der prekären Tabellensituation. Weitefeld beurteilt er als spielstark und technisch gut. Den Bad Emser gibt ihre Leistung in Westerburg Mut, obwohl sie 0:3 verloren. Weitefeld hat zuletzt beim 4:0 gegen Osterspai überzeugt, wenngleich nach früher Führung im zweiten Durchgang ein wenig der Biss fehlte, erzählt Trainer Jörg Mockenhaupt. Eine gewisse Umstellung werde sicherlich nötig sein, um mit dem kleinen Kunstrasen in Bad Ems klarzukommen. "Wenn man zum Fußball spielen Platz hat, ist das einfach schöner", sagt der Übungsleiter.

    Was die personelle Situation anbelangt, so hofft Mockenhaupt noch auf Verbesserungen. Aufgrund von Erkältungen wird sich wohl erst in den letzten Stunden vor dem Spiel entscheiden, wer mitwirken kann. Gut stünden die Chancen, dass Steffen Kempf zumindest auf der Bank sitzen wird. Einige A-Junioren sollen ebenfalls zum Aufgebot der SG Weitefeld gehören.

    FSV Osterspai/Kamp-Bornhofen - SV Windhagen (Mo., 15 Uhr; 1:7). Zu Hause will die FSV Osterspai natürlich punkten, doch Tabellenführer Windhagen ist ein denkbar undankbarer Spielpartner. Vielleicht könnte der unebene Rasenplatz in Kamp-Bornhofen einen Heimvorteil verschaffen und die kombinationsfreudigen Gäste ein wenig ausbremsen, meint FSV-Trainer Nico Helbach. Zudem gebe es etwas gutzumachen nach dem 1:7 im Hinspiel. "Über den Kampf ins Spiel finden", wie bewährt Einsatz zeigen und konzentriert sein - das ist für Helbach die Basis, um auch nach und nach in der Offensive Akzente zu setzen. An der Spielstärke der Windhagener lässt er keine Zweifel. Fehlen wird der FSV am Montag der athletische Lars Zielinski (Urlaub). Nicolas Nouvortne und Martin Schwarz kehren hingegen bis dahin wieder aus den Ferien zurück und können gegen den Spitzenreiter auflaufen.

    Von unserem Mitarbeiter Thorsten Stötzer

    Fußball-Bezirksliga Ost
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Männer
    Fußballverband Rheinland

    Rheinlandliga

    Bezirksliga Ost

    Bezirksliga Mitte

    Bezirksliga West

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußballverband Rheinland - Kreisligen
    Unter der Woche feierte der Unzenberger Marcel Klein (links) seinen 27. Geburtstag. Feiert er am Wochenende die Punkte 27 bis 29 seiner Elf?  Foto: Walz

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach