40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Fußball Männer
  • » Fußballverband Rheinland
  • » Bezirksliga Ost
  • » Doppelpack! Quandel schießt Emmerichenhain gegen Hundsangen zurück an die Spitze
  • Bezirksliga Ost Torjäger dreht bei 2:1 gegen ebenbürtige SG Hundsangen die Partie - Mujakic: Können nicht alles an die Wand spielen

    Doppelpack! Quandel schießt Emmerichenhain gegen Hundsangen zurück an die Spitze

    Niederroßbach. Nach der Niederlage in Montabaur hat die SG Emmerichenhain/Niederroßbach im ersten Heimspiel 2017 wieder in die Erfolgsspur gefunden. Die Elf von Nihad Mujakic besiegte die SG Hundsangen/Obererbach mit 2:1 (2:1).

    Die im sicheren Mittelfeld positionierten Unterwesterwälder verspürten laut Spielertrainer Martin Schlimm keinen Druck bei ihrem Auftritt beim Tabellenzweiten. Und so trat die Gästeelf auch selbstbewusst auf und gestaltete die 90 Minuten recht ausgeglichen. Wäre da nicht Torjäger David Quandel gewesen, der mit seinen beiden Toren letztlich den Unterschied ausmachte. Bei böigem Wind hielten die Gäste in der nicht hochklassigen Partie auf dem Hartplatz in Niederroßbach gut mit, was deren Trainer Schlimm trotz der Niederlage zu einem positiven Fazit veranlasste: „Mit unserer Leistung bin ich zufrieden. Wir haben wenig falsch gemacht und hätten einen Punkt verdient gehabt“.

    Acht Spiele, acht Siege – so las sich die bisherige Heimbilanz der SG Emmerichenhain. Und die stolze Serie setzte sich fort, auch wenn Hundsangen früh durch Sebastian Schneider in Führung ging (6.). Doch schon im Gegenzug fiel der Ausgleich: David Quandel traf per Freistoß aus 18 Metern ins linke untere Eck (7). Danach hatten die Gäste mehr vom Spiel und auch die klareren Tormöglichkeiten. Doch diese blieben im Minutentakt (10., 13., 16.) ungenutzt, ehe erneut Quandel in Erscheinung trat. Der Torjäger nahm einen langen Ball auf, stürmte allein in den Strafraum und ließ Gästetorhüter Leon Schmitt keine Abwehrchance.

    Kurz vor dem Wechsel hätte Quandel den Hattrick perfekt machen können, diesmal setzte er den Ball aber weit neben das Tor. Auch die Gäste hatten noch eine gute Einschussmöglichkeit, fanden aber im glänzend reagierenden Timon Topitsch ihren Meister.

    Nach dem Wechsel das gleiche Bild. Keine Mannschaft setzte sich spielbestimmend durch. Für den ersten Aufreger im zweiten Abschnitt sorgte Mario Pavelic, der einen Freistoß an die Latte setzte (59.). Chancen gab es aber noch auf beiden Seiten. Zunächst scheiterte Dennis Besirovic nach toller Vorarbeit von Pavelic und auf der Gegenseite setzte Schneider den Ball knapp neben das Tor. Das Spiel wogte hin und her. Matsuda vergab nach schönem Zuspiel von Besirovic (75.). Im Gegenzug machte es Nogi nicht besser (76.). Es blieb beim 2:1 und Nihad Mujakic zeigte sich nach dem Schlusspfiff zufrieden: „Das Spiel war nicht das Sahnehäubchen, aber man darf von uns auch nicht erwarten, dass wir als Aufsteiger alles an die Wand spielen. Wir sind keine Übermannschaft, aber unsere Heimserie hat gehalten“. Und sein Team grüßt nun auch wieder von der Tabellenspitze.

    Emmerichenhain/Niederroßbach: Topitsch – Kolb, Sarholz, Sehner, Haas – Zelenika – Matsuda (85. Graf), Bese (46. Göbel), Rexhaj (60. Besirovic) – Quandel, Pavelic.

    Hundsangen/Obererbach: Schmitt – Noll (85. Löw), J. Hannappel, Schlimm, Hürter – Brühl (74. N. Steinebach), D. Hannappel, F. Steinebach, Faulhaber (61. Marciano) – Nogi, Schneider.

    Schiedsrichter: Amir Amirian (Wiesbaden) – Zuschauer: 80.

    Tore: 0:1 Sebastian Schneider (6.), 1:1, 2:1 beide David Quandel (7., 29.).

    Von unserem Mitarbeiter Wolfgang Gerz

    Fußball Männer
    Fußballverband Rheinland

    Rheinlandliga

    Bezirksliga Ost

    Bezirksliga Mitte

    Bezirksliga West

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußballverband Rheinland - Kreisligen
    Unter der Woche feierte der Unzenberger Marcel Klein (links) seinen 27. Geburtstag. Feiert er am Wochenende die Punkte 27 bis 29 seiner Elf?  Foto: Walz

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    • Regionalsport
    • Newsticker
    • Lokalticker