40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Fußball Männer
  • » Fußballverband Rheinland
  • » Bezirksliga Mitte
  • » Urmitz und Niederburg kämpfen im Fernduell um den Klassenverbleib
  • Aus unserem Archiv

    KoblenzUrmitz und Niederburg kämpfen im Fernduell um den Klassenverbleib

    Die Meisterschaft in der Fußball-Bezirksliga Mitte ist entschieden, der TuS Oberwinter spielt in der kommenden Saison in der Rheinlandliga. Für den FC Metternich bleibt wohl nur wieder der undankbare zweite Platz. Im Tabellenkeller hat sich die SG Mülheim-Kärlich II den Klassenerhalt gesichert, stark gefährdet sind der FC Plaidt und die SG Niederburg/ Biebernheim. Ata Spor Urmitz könnte noch punktgleich mit Niederburg auf dem drittletzten Platz landen. Sollte die SGE Mendig/ Bell aus der Rheinlandliga absteigen, müssten Biebernheim und Urmitz bei Punktgleichheit gegeneinander spielen, um den dritten Absteiger zu ermitteln. Für Spannung ist also am letzten Spieltag gesorgt.

    SG Niederburg/Biebernheim - SG Mülheim-K. II Sa., 17.30 Uhr

    Das 3:3 gegen Niederburg reichte Ata Urmitz (rot-weiße Trikots) noch nicht ganz zum Klassenverbleib. Beim Meister in Oberwinter muss ein weiterer Zähler her, um auf Nummer sicher zu gehen.  Foto: Wolfgang Heil
    Das 3:3 gegen Niederburg reichte Ata Urmitz (rot-weiße Trikots) noch nicht ganz zum Klassenverbleib. Beim Meister in Oberwinter muss ein weiterer Zähler her, um auf Nummer sicher zu gehen.
    Foto: Wolfgang Heil

    Die Mülheim-Kärlicher können befreit nach Niederburg reisen, der 2:0-Sieg zuletzt gegen Bad Breisig bescherte der Mannschaft von Trainer Cihan Akkaya den kaum mehr für möglich gehaltenen Klassenverbleib. „Jetzt können wir ohne Druck in den Hunsrück fahren. Wir verschenken nichts, aber Unterstützung aus der Ersten werden wir am Samstag nicht erhalten. Trainer Patrick Wagner-Galda will zum Abschluss gegen Engers seine gesamte Mannschaft zur Verfügung haben, so müssen die sonstigen Reservisten bei uns zum Einsatz kommen“, beschreibt Akkaya die Situation.

    FC Plaidt - FC Metternich Sa., 17.30 Uhr

    „Wir haben unser Ziel aufzusteigen nicht erreicht, aber im letzten Spiel in Plaidt werden wir uns fair verhalten und die Partie seriös angehen. Wir wollen uns nicht nachsagen lassen, den Abstiegskampf beeinflusst zu haben“, sagte Metternichs scheidender Spielertrainer Tobias Lommer: „Unser Minimalziel ist nun Zweiter zu werden, deshalb nehmen wir das Spiel in Plaidt auch ernst.“ Nur bei einem Punktgewinn kann sich der gastgebende FC Alemannia eventuell noch retten.

    TuS Oberwinter - Ata Spor Urmitz Sa., 17.30 Uhr

    Einen Zähler brauchen die Urmitzer noch, um ganz sicher in der nächsten Spielzeit in der Bezirksliga zu spielen. „Warum sollten wir den nicht beim Meister in Oberwinter holen?“, fragt Talat Begen von Ata Urmitz. Gerade gegen Spitzenteams hat die Mannschaft immer überzeugt, in Metternich und auch in Kirchberg wurden drei Punkte geholt, deshalb ist Begens Bemerkung berechtigt. Man darf gespannt sein, wie viel Gegenwehr die Mannschaft von Trainer Tomas Lopez noch leistet. Oder ist nach dem Aufstieg die Luft beim Meister raus? wzi

    Fußball-Bezirksliga Mitte
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Männer
    Fußballverband Rheinland

    Rheinlandliga

    Bezirksliga Ost

    Bezirksliga Mitte

    Bezirksliga West

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußballverband Rheinland - Kreisligen
    Unter der Woche feierte der Unzenberger Marcel Klein (links) seinen 27. Geburtstag. Feiert er am Wochenende die Punkte 27 bis 29 seiner Elf?  Foto: Walz

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach