40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Fußball Männer
  • » Fußballverband Rheinland
  • » Bezirksliga Mitte
  • » Stein bringt Vordereifel gegen Rheinböllen ins Rollen
  • Aus unserem Archiv

    LaubachStein bringt Vordereifel gegen Rheinböllen ins Rollen

    Zumindest für die SG Vordereifel könnte es im Abstiegskampf in der Fußball-Bezirksliga Mitte so weitergehen. Mit 3:1 (2:0) gewann die SG das Heimspiel auf dem Laubacher Rasen gegen den TuS Rheinböllen, während gleichzeitig die direkten Konkurrenten um den Verbleib in der Klasse, die SG Westum und der FC Plaidt, ihre Spiele verloren. Mit jetzt 20 Punkten auf der Habenseite und noch einem Spiel in der Hinterhand (am 20. April zu Hause gegen Oberwinter) schaffte Vordereifel den Sprung auf Tabellenplatz zwölf und liegt damit aktuell ganz knapp vor den möglichen Abstiegsrängen.

    Nach einem Fehler von Rheinböllens Torwart Marc Reifenschneider (in Gelb, rechts sein Teamkollege Martin Dobrzynski) köpfte der neue Vordereifeler Kapitän Algin Williams die Kugel zum zwischenzeitlichen 2:0 für die SGV ins Netz. Am Ende gewannen die Vordereifeler mit 3:1, die beiden anderen Treffer für die SGV markierte der als Spielführer abgesetzte Patrick Stein. Foto: Alfons Benz
    Nach einem Fehler von Rheinböllens Torwart Marc Reifenschneider (in Gelb, rechts sein Teamkollege Martin Dobrzynski) köpfte der neue Vordereifeler Kapitän Algin Williams die Kugel zum zwischenzeitlichen 2:0 für die SGV ins Netz. Am Ende gewannen die Vordereifeler mit 3:1, die beiden anderen Treffer für die SGV markierte der als Spielführer abgesetzte Patrick Stein.
    Foto: Alfons Benz

    Nach drei Niederlagen in Serie nach der Winterpause, allerdings alle gegen die drei in der Tabelle führenden Mannschaften, war dieser Sieg Balsam für die zuletzt doch arg strapazierte Seele der Elf von Trainer Jörg Bach. Und nicht nur Gästetrainer Peter Ritter sprach von einem verdienten Sieg der Eifel-SG: "Vordereifel hat nicht nur wegen der Tore verdient geworden. Sie waren vor allem in der zweiten Halbzeit viel griffiger, und wir haben einfach zu viele Fehler gemacht."

    Insbesondere blieben Ritter die 23. und die 27. Minute in Erinnerung. Hier hatte der Gastgeber die Zeichen früh auf Sieg gestellt. Vorher war Rheinböllen spielbestimmend, und Linksverteidiger Matthias Pira verpasste bei einem scharf getretenen Freistoß von Fabio Aquila die Kugel nur knapp (16.). Vordereifel zeigte dann, wie man es richtig macht. Rafal Czarnecki verlor im Mittelfeld den Ball ungeschickt an Steffen Diensberg, der die Kugel auf den zuletzt arg kritisierten Patrick Stein durchsteckte. Der Mittelstürmer, als Kapitän war er an diesem Abend von Algin Williams abgelöst worden, tankte sich geschickt durch und vollendete in aller Ruhe zur 1:0-Führung (23.). Das hatte Stein richtig gut gemacht. Kurz darauf führten die Eifeler mit zwei Toren Vorsprung. Bei einem langen Freistoß von Diensberg nutzte Williams eine Schwäche von Gästetorwart Marc Reifenschneider, der beim Herauslaufen den Ball nicht fand, und markierte mit Köpfchen den Treffer zum 2:0-Halbzeitstand (27.). Dass es nach 45 Minuten so stand, verdankte der Gastgeber auch Torwart Patrice Sesterhenn, der mit einer Glanzparade den Anschlusstreffer durch den völlig freistehenden Christoph Bittner noch soeben verhindern konnte (36.).

    Nach dem Wechsel, Matthias Tutas war für Julian Hammes gekommen, wurde das Spiel offener, und Vordereifel zeigte viel mehr Durchschlagskraft nach vorne. Und das Ergebnis daraus ließ sich sehen: Tutas schickte gekonnt Stein in die Spitze, und der ließ abgeklärt mit seinem zweiten Treffer das Rheinböllener Netz zur 3:0-Führung zappeln (73.).

    Etwas strapaziert wurden dann die Eifeler Nerven doch noch. Ungeschickt foulte Williams den erst kurz zuvor eingewechselten Markus Hofrath im Strafraum, und Schiedsrichter Torsten Schlösser zeigte zu Recht auf den Elfmeterpunkt. Andy Herdt legte sich die Kugel zurecht, scheiterte aber an Sesterhenn (84.). Es hätten noch mal brenzlige Schlussminuten für Vordereifel werden können. Die wurden es dann trotz des späten, aber umso sehenswerteren Tores zum 3:1-Endstand durch Hofrath (88.) nicht mehr.

    Vordereifels Coach Bach war nach dem Abpfiff natürlich sehr zufrieden: "Die schweren drei Spiele gegen die Spitzenteams konnten wir optimal nutzen, uns läuferisch und kämpferisch weiterzubringen. Das war eine geschlossene Mannschaftsleistung, auf die ich auch nach den Ereignissen, die zuletzt hier passiert sind, ein bisschen gesetzt hatte. Das kampfbetonte Spiel ist ja die Stärke meiner Elf und die muss eindeutig in den Vordergrund gestellt werden. Und das haben die Jungs richtig gut gemacht."

    Von unserem Mitarbeiter Alfons Benz

    Fußball-Bezirksliga Mitte
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Männer
    Fußballverband Rheinland

    Rheinlandliga

    Bezirksliga Ost

    Bezirksliga Mitte

    Bezirksliga West

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußballverband Rheinland - Kreisligen
    Unter der Woche feierte der Unzenberger Marcel Klein (links) seinen 27. Geburtstag. Feiert er am Wochenende die Punkte 27 bis 29 seiner Elf?  Foto: Walz

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach