40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Fußball Männer
  • » Fußballverband Rheinland
  • » Bezirksliga Mitte
  • » Plaidt kann Klassenverbleib sichern
  • Aus unserem Archiv

    PlaidtPlaidt kann Klassenverbleib sichern

    Der Fußball-Bezirksligist FC Alemannia Plaidt hat es am kommenden Sonntag (14.30 Uhr) selbst in der Hand. Mit einem Heimsieg gegen den TSV Emmelshausen kann die Mannschaft von Trainer Volker Schambach den Klassenverbleib aus eigener Kraft endgültig unter Dach und Fach bringen.

    Ein Dreier auf dem heimischen Hartplatz am Pommerhof scheint gegen die Gäste vom Hunsrück gar nicht mal so unwahrscheinlich. Der TSV galt zwar lange Zeit als Aufstiegsfavorit, in den letzten Wochen ist Emmelshausen allerdings auf einer sportlichen Talfahrt. Aus den jüngsten fünf Partien konnte Emmelshausen keinen einzigen Punkt ergattern. Bei den Gründen sieht der Plaidter Trainer Schambach Parallelen zum eigenen Team: "Emmelshausen hat ebenso wie wir viel mit Ausfällen und Verletzungen zu kämpfen. Bei uns zieht sich diese Misere jedoch wie ein roter Faden durch die gesamte Spielzeit. Aufgrund dessen würde ich den Klassenerhalt auch als Erfolg werten, egal, was andere Außenstehende davon halten", so Schambach, der aber die bescheidende Saison nicht alleine auf das Verletzungspech schieben möchte: "Manche Spieler suchen zu viele Entschuldigungen und packen sich nicht an die eigene Nase."

    Personell sieht mal wieder nicht allzu gut aus. Neben den ohnehin verletzten Thomas Breitbach und Markus Lenartz wird Murat Yamuk ausfallen. Zudem sind auch die Einsätze von Torhüter Julien Ndolumingu, Kapitän Sven Jakobs und Roman Bach fraglich. Schambach gibt sich dennoch kämpferisch: "Wir haben es selbst in der Hand und wollen den Klassenerhalt nun endlich sichern." jam

    Fußball-Bezirksliga Mitte
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Männer
    Fußballverband Rheinland

    Rheinlandliga

    Bezirksliga Ost

    Bezirksliga Mitte

    Bezirksliga West

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußballverband Rheinland - Kreisligen
    Unter der Woche feierte der Unzenberger Marcel Klein (links) seinen 27. Geburtstag. Feiert er am Wochenende die Punkte 27 bis 29 seiner Elf?  Foto: Walz

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach