40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Fußball Männer
  • » Fußballverband Rheinland
  • » Bezirksliga Mitte
  • » Liebshausens Theise macht den Unterschied
  • Aus unserem Archiv

    LiebshausenLiebshausens Theise macht den Unterschied

    Mit dem 2:0 (1:0) über das Schlusslicht der Fußball-iga Mitte, die SG Westum/Löhndorf, kletterte die SG Liebshausen/Mörschbach/Argenthal mit nun neun Punkten auf Platz sieben der Tabelle. Ein Quantensprung an Spielfreude offenbarten die Einheimischen nicht. Wäre da nicht Roman Theise mit einer starken Leistung gewesen. Zuerst holte er einen Elfmeter zum 1:0 heraus, den Raphael Kauer nach einer knappen halben Stunde verwandelte. Das 2:0 erzielte er höchstpersönlich nach einer guten Stunde. Damit krönte er seinen überragende Auftritt an diesem Spieltag.

    Eine spielentscheidende Szene in Liebshausen: Westums Torwart Matthias Oedenkoven foult Roman Theise im Strafraum, Raphael Kauer verwandelte den fälligen Elfmeter zum 1:0 für die Gastgeber. Das 2:0 erzielte Theise selbst.  Foto: B&P Schmitt
    Eine spielentscheidende Szene in Liebshausen: Westums Torwart Matthias Oedenkoven foult Roman Theise im Strafraum, Raphael Kauer verwandelte den fälligen Elfmeter zum 1:0 für die Gastgeber. Das 2:0 erzielte Theise selbst.
    Foto: B&P Schmitt

    Vor einer für Liebshausener Verhältnisse überschaubaren Kulisse von 137 Zuschauern rieben sich in Durchgang eins selbst eingefleischte Fans die Augen. Nicht die geliebte Heimmannschaft diktierte das Geschehen. Der Aufsteiger, der nur per Navigationsgerät den Spielort gefunden hatte, dominierte die ersten 45 Minuten. Mit nur einem Punkt aus fünf Spielen angereist, zeigte der Gast eine starke Raumaufteilung und hatte in der Luft die Hoheit, war aber vor dem Tor von Liebshausens Keeper Michael Reuther völlig harmlos. "Ich möchte es nicht gebetsmühlenartig wiederholen, aber unser 30-Tore-Mann aus der Vorsaison, Tim Palm, der jetzt in Oberwinter spielt,ist nicht zu ersetzen", erklärte Westums Trainer Elmar Schäfer. Liebshausen hatte da besseres zu bieten - in Person von Roman Theise. Erst blockte er einen Ball ab, setzte nach und wurde von Westums Keeper Matthias Oedenkoven an der Torauslinie von den Beinen geholt. Klare Entscheidung des sehr guten Referees Richard Kochanetzki aus Koblenz, der mit nur einer gelben Karte auskam. Clever gemacht fanden die Leute hinter dem Tor. Westums Torwart hätte nur die Attacke weglassen müssen, der Ball wäre ins Toraus gerollt. Aber Oedenkoven ging hin. Eine solche Aktion von Theise machte den Unterschied aus zwischen zwei Mannschaften, die um den Klassenerhalt bemüht sind. "Roman ist ein Vorbild für die anderen", lobte Liebshausens Trainer Michael Schwegel seinen Spielmacher. Die 1:0-Führung zur Pause hatte schmeichelhafte Züge für die Gastgeber.

    Ein etwas anderes Bild zeigten die zweiten 45 Minuten. "Gut fand ich die Phase nach der Halbzeit", erkannte Schwegel. Die Heim-SG übernahm die Spielkontrolle und setzte sich nach 61 Minuten mit dem 2:0 durch Theise ab. Eine Aktion des Spielmachers, dem an diesem Tag alles gelang. Ein Solo, bei dem er vier Gegenspieler stehen ließ und mit seinem schwächeren linken Fuß das 2:0 erzielte. Das war nicht nur eine Vorentscheidung, sondern das Endergebnis in Liebshausen. Schwegel hatte trotzdem - und zurecht - einiges zu bemängeln: "Wir bringen es nicht fertig, unser Konzept über 90 Minuten durchzuziehen. Aber die drei Punkte sind sehr wichtig." Sein Gegenüber Schäfer sagte: "Uns fehlt auf allen Positionen etwas. Dennoch sind wir mit dem heutigen Spiel nicht unzufrieden."

    Von unserem Mitarbeiter

    Robert Mattern

    Fußball-Bezirksliga Mitte
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Männer
    Fußballverband Rheinland

    Rheinlandliga

    Bezirksliga Ost

    Bezirksliga Mitte

    Bezirksliga West

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußballverband Rheinland - Kreisligen
    Unter der Woche feierte der Unzenberger Marcel Klein (links) seinen 27. Geburtstag. Feiert er am Wochenende die Punkte 27 bis 29 seiner Elf?  Foto: Walz

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach