40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Fußball Männer
  • » Fußballverband Rheinland
  • » Bezirksliga Mitte
  • » Bezirksliga Kreis Ahrweiler
  • » David Buschbaum hört auch als Spieler bei der SG Bad Breisig auf
  • Bezirksliga Zum Abschluss kommt die SG Elztal - Absteiger hat noch keinen neuen Trainer gefunden

    David Buschbaum hört auch als Spieler bei der SG Bad Breisig auf

    Bad Breisig. Am letzten Spieltag in der Fußball-Bezirksliga Mitte kommt es in Bad Breisig zum Duell der gastgebenden SG gegen die SG Elztal. Aus sportlicher Sicht ist die Partie bedeutungslos. Die Badestädter haben den Klassenverbleib bereits klar verfehlt und müssen den zweiten Abstieg in Folge verkraften. Die Maifelder dagegen konnten sich in ihrer Aufstiegssaison bereits vorzeitig den Verbleib sichern.

    Der Bad Breisiger Spielertrainer David Buschbaum blickt unzufrieden auf die Saison zurück: „Vieles ist nicht optimal gelaufen. Ich persönlich ärgere mich auch, denn ich denke, dass der Abstieg vermeidbar gewesen wäre. Die Bezirksliga war nicht so stark, dass wir keine Chance gehabt hätten. Von der Trainingsbeteiligung bis hin zu den Spielen haben wir zu wenig Konstanz gezeigt. Zu Beginn der Rückrunde sah es noch ganz gut aus, aber der Druck wurde zu groß. Wenn wir punkten konnten, haben auch die anderen Teams gepunktet. Vereine wie Mülheim-Kärlich haben natürlich auch die größeren Möglichkeiten.“

    Nach dem Abstieg aus der Oberliga Südwest 2010/2011 folgt also nun der dritte Abstieg binnen sechs Jahren. Die Planungen laufen, wie der Verein künftig aufgestellt sein soll, konkret ist bislang erst wenig. Nachdem Buschbaum bereits das Ende seiner Trainertätigkeit angekündigt hatte, ist nun klar, dass der Stürmer auch auf dem Feld sein Engagement in Bad Breisig beenden wird. „Ich habe momentan noch keine anderen Optionen, auch eine Pause ist derzeit denkbar“, so Buschbaum.

    Neben dem Spielertrainer kündigten auch die Torhüter Andreas Pütz (FV Engers) und Philipp Hübner (TuS Oberbieber) einen Wechsel an. Verteidiger Jan Bührmann wird seine Laufbahn wohl beenden. „Wir sind in vielversprechenden Gesprächen bezüglich der Trainerfrage, aber mehr kann man im Moment einfach nicht sagen“, erklärt Abteilungsleiter Michael Lüdke. Bei den Elztalern dagegen fällt das Fazit natürlich deutlich positiver aus. Im Saisonverlauf stand man nur an zwei Spieltagen auf dem 13. Platz, seit dem elften Spieltag dann nicht mehr schlechter als Rang elf.

    Als es zwischenzeitlich nur noch vier Punkte Vorsprung auf einen Abstiegsplatz waren, reagierte man cool und fuhr direkt die nötigen Punkte ein. „Etwas ungewöhnlich in der Nachbetrachtung ist natürlich, dass wir in den sogenannten Sechs-Punkte-Spielen eigentlich nicht so erfolgreich waren. Dann aber haben wir Topteams wie Oberwinter oder Metternich geschlagen. Wir haben immer irgendwie gepunktet, wenn es darauf ankam und andere Teams Federn gelassen haben, fasst Lars Lauber zusammen.

    Für den Elztaler Trainer ist das Spiel in Bad Breisig der Abschluss seiner fünfjährigen Tätigkeit bei den Maifeldern. „Ich gehe jetzt mit einem lachenden und einem weinenden Auge. Ich freue mich auf eine Pause und darauf, mehr Zeit mit der Familie zu verbringen. Andererseits habe ich mich hier natürlich äußerst wohl gefühlt, und wir hatte viel Erfolg“, sagt Lauber, dessen Ende in Elztal aber keinesfalls das Ende seiner Trainerlaufbahn darstellen soll: „Mal sehen, wie lange ich es durchstehe.“

    In Sachen Nachfolger hatten sich die Maifelder früh auf Stefan Wagner festgelegt, der zuletzt die SG Hambuch betreute. Aus der dortigen Jugend kommt auch der erste Neuzugang der Mannschaft aus Gering und Kollig. Der 18-jährige Torhüter Florian Geisler wird den Bezirksligisten ab dem Sommer verstärken. lkl

    Fußball Männer
    Fußballverband Rheinland

    Rheinlandliga

    Bezirksliga Ost

    Bezirksliga Mitte

    Bezirksliga West

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußballverband Rheinland - Kreisligen
    Unter der Woche feierte der Unzenberger Marcel Klein (links) seinen 27. Geburtstag. Feiert er am Wochenende die Punkte 27 bis 29 seiner Elf?  Foto: Walz

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach