40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Jugendfußball
  • » Fußballverband Rheinland
  • » Rhein-Lahn
  • » Diezer zeigen sich von ihrer besten Seite
  • Fußball-Bezirksliga B-Jugendliche feiern am Wirt einen überzeugenden 2:0-Heimsieg gegen Helferskirchen

    Diezer zeigen sich von ihrer besten Seite

    Rhein-Lahn. Während die A-Jugendfußballer der JSG Birlenbach und der JSG Bad Ems am Wochenende pausierten, feierten die B-Jugendlichen des SV Diez-Freiendiez gegen die JSG Helferskirchen in der Bezirksliga einen wichtigen 2:0-Heimerfolg. Erneut leer gingen die JSG Katzenelnbogen, die Diezer C-Jugend und die D-Jugend der JSG Birlenbach aus.

    B-Junioren

    SV Diez-Freiendiez - JSG Helferskirchen 2:0 (1:0). Nach dem Debakel vom vergangenen Spieltag in St. Katharinen musste das Betreuerteam die Jungs vom SV nicht noch zusätzlich motivieren. Die auf zwei Positionen umgestellte Diezer begannen das Spiel kämpferisch und standen eng beim Gegner. Die Gäste ihrerseits hielten dagegen und so war es in der ersten Halbzeit ein gutes Spiel auf Augenhöhe, mit auf beiden Seiten vorhandenen Torchancen. Unmittelbar vor dem Pausenpfiff bekamen die Diezer einen Freistoß zugesprochen. Diesen verwandelte Rudi Zimbelmann aus 18 Metern mit einem sehenswerten Schuss zum 1:0 Halbzeitstand.

    In der zweiten Halbzeit setzte sich das kampfbetonte Spiel fort und es waren auf beiden Seiten schöne Spielzüge mit Torchancen zu sehen. In der 74. Minute konnte der Gästetorwart einen Ball nicht festhalten, Conrad Müller-Zimmermann staubte zum vorentscheidenden 2:0 für die Diezer ab.

    „Es stand heute eine andere Mannschaft auf dem Feld. Konsequente Manndeckung und Kampfgeist waren heute vorhanden und wurden auch verdient belohnt“, kommentierte SV-Betreuer Marco Rosso das Geschehen.

    JSG Erpel – JSG Katzenelnbogen 2:1 (2:1). „Und täglich grüßt das Murmeltier. Meine Jungs haben wieder einmal eine sehr ordentliche Leistung abgeliefert, aber wie fast jede Woche stehen wir mit leeren Händen da“, resignierte Gästetrainer Klaus Föhrenbacher nach der unglücklichen Niederlage des Tabellenletzten im nördlichsten Zipfel von Rheinland-Pfalz.

    Die Einricher waren zunächst die aktivere Mannschaft. Vincent Föhrenbacher gelang nach schöner Vorarbeit von Felix Dambmann der Führungstreffer für die Gäste aus dem Rhein-Lahn-Kreis (11.). Nach einer halben Stunde hatte Föhrenbacher dann die Vorentscheidung auf dem Fuß, aber dem Torjäger der JSG Katzenelnbogen versagten frei vor dem gegnerischen Keeper die Nerven.

    Fast im Gegenzug folgte dann der Ausgleich für die Gastgeber. Nach einem unnötigen Ballverlust im Mittelfeld reichte ein langer Diagonalball, der kurz auf den Mittelstürmer abgelegt wurde, um die komplette Katzenelnbogener Hintermannschaft auszuhebeln.

    Und es kam noch schlimmer: Sekunden vor dem Halbzeitpfiff rutsche dem Einricher Torsteher Bela Föhrenbacher der regennasse Ball durch die Hände und fiel genau einem Gegenspieler vor die Füße, der keine Mühe hatte, zum 2:1 für die JSG Erpel einzuschieben.

    In Rückstand liegend tat es sich Katzenelnbogen gegen eine sehr defensive Heimmannschaft, die ihr Heil im Konterspiel suchte, im zweiten Abschnitt dann sehr schwer, Torchancen herauszuspielen. Pech hatte Joel Macziek, dessen Gewaltschuss kurz vor dem Ende von der Unterkante der Latte zurück ins Feld prallte.

    C-Junioren

    SV Diez-Freiendiez - SSV Heimbach-Weis 1:6 (0:4). Gegen den Tabellenvierten aus Neuwied standen die Jungs von Heiko Sukdolak trotz allen Kampfgeistes einmal mehr auf verlorenem Posten und kassierten im 17. Saisonspiel folgerichtig die 17. deutliche Niederlage. Samir Osmanaj gelang in Durchgang zwei der Ehrentreffer.

    D-Junioren

    JSG Seck - JSG Birlenbach 5:2 (3:1). In einem über weite Strecken ausgeglichenen Spiel kosteten die Gäste auf dem matschigen Aschenplatz in Westernohe gravierende Abwehrfehler ein positives Resultat. Zwar sorgte Leon Holleyn für das zwischenzeitliche 1:1 (24.), doch die Freude beim Gast währte nicht lange, denn per Doppelschlag sorgten die Westerwälder bereits vor der Pause für die Vorentscheidung. Nach Wiederanpfiff erhöhte die JSG Seck schnell auf 4:1 (33.), ehe Mika Sailing das zweite Birlenbacher Tor verbuchte.

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach