40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Regionalsport extra
  • » Bad Ems/Lahnstein/Diez
  • » Faustballerinnen des TV Dörnberg bejubeln den ersten Saisonsieg in der Halle
  • Faustballerinnen des TV Dörnberg bejubeln den ersten Saisonsieg in der Halle

    Dörnberg. Die Faustballerinnen des TV Dörnberg haben die ersten Zweitliga-Punkte der Saison eingefahren und damit die rote Laterne der Staffel West abgeben können (wir berichteten).

    Felicia Schmitt und ihre Mitspielerinnen legten auch am 2. Spieltag der 2. Bundesliga alles in die Waagschale und kehrten mit den ersten Saisonsieg in die Heimat zurück.  Foto: Andreas Hergenhahn
    Felicia Schmitt und ihre Mitspielerinnen legten auch am 2. Spieltag der 2. Bundesliga alles in die Waagschale und kehrten mit den ersten Saisonsieg in die Heimat zurück.
    Foto: Andreas Hergenhahn

    Gegen den TV Pfungstadt erwischten die jungen Frauen von den Lahnhöhen den besseren Start und lagen schnell mit 8:3 in Führung. Der Satz ging letztlich mit 11:7 an den TVD. Die Südhessinnen steigerten sich in der Folge und entschieden die nächsten beiden Sätze mit 7:11 und 6:11 für sich.

    Im vierten Abschnitt befand sich der TVD dann schon fast auf der Verliererstraße, aber beim Stand von 6:8 gelang es den Dörnbergerinnen vier Bälle in Folge im gegnerischen Feld zu platzieren, was der Grundstein zum 11:9-Satzgewinn bedeutete. Im Entscheidungssatz schenkten sich die Kontrahenten nichts, bis zum Stand von 8:8 war alles offen. Die Pfungstadterinnen konnten letztlich beim 9:11 über den Gesamtsieg jubeln.

    Jetzt hieß es gegen den TV Bretten an die zuvor gezeigte Leistung anzuknüpfen. Die Nordbadenerinnen kamen zunächst besser in Tritt und führten bereits mit 2:6. Dörnberg kämpfte sich zwar noch einmal auf 9:9 heran, aber Bretten behielt letztlich mit 9:11 die Oberhand.

    Auch Satz zwei verlief sehr spannend. Die Führung wechselte hin und her. Gegen Ende hatte Dörnberg aber die besseren Nerven und behielt mit 11:8 die Oberhand. Nach einer schnellen Führung im dritten mit 6:3 musste man sechs Bälle des Gegners hinnehmen. Davon beeindruckt musste der TVD mit 7:11 die Segel streichen. Im vierten Satz ließ der TVD den Badenerinnen nie eine Chance und durch das 11:6 wurde auch hier ein Entscheidungssatz erzwungen. Dieser entwickelte sich zu einem wahren Krimi. Bis zum 7:7 konnte kein Team einen Vorteil für sich verbuchen. Gegen Ende war der TVD aber wacher in seinen Aktionen und nach rund drei Stunden Spielzeit, Spiel eins mitgerechnet, wurde der erste Matchball zum 11:8 genutzt. "Heute haben Kampfgeist, Einsatz und Moral zu 100 Prozent gestimmt", zeigte sich Dörnbergs Trainer Tom Menche sichtlich erfreut.

    Jetzt müssen die Damen von den Lahnhöhen mit der selben Einstellung in die nächsten Spiele gehen, sonst ist ein solcher Sieg am Ende vielleicht nicht viel Wert.

    Gelegenheit dazu hat das Team bereits am Sonntag. Dann geht der TV Dörnberg ab 11 Uhr in Ludwigshafener Stadtteil Oggersheim gegen den TB Oppau und den TV Langen auf Punktejagd.

    TV Dörnberg: Felicia Schmitt, Lucie Roßtäuscher, Julia Czapla, Sophie Kitschke, Klaudia Schmitt, Franziska Menche.

    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    • Regionalsport
    • Newsticker
    • Lokalticker