40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Regionalsport extra
  • » Idar-Oberstein/Birkenfeld/Baumholder
  • » VSC Guldental: Risikoaufschläge und besondere Motivation
  • Aus unserem Archiv

    WengerohrVSC Guldental: Risikoaufschläge und besondere Motivation

    Mit einer geschlossenen Teamleistung setzten sich die Volleyballerinnen des VSC Guldental in der Rheinland-Pfalz-Liga mit 3:0 beim PSV Wengerohr durch. VSC-Trainer Dietmar Rickes war von der Darbietung seiner Spielerinnen äußerst angetan. "Alle waren sehr gut", lobte der Coach und ergänzte: "Wir sind sehr zufrieden und natürlich froh über die drei Punkte." Damit haben die Guldentalerinnen einen weiteren Schritt auf dem Weg zum Klassenverbleib gemacht.

    Sehr zufrieden war Rickes auch mit der Umsetzung seiner Vorgaben. Risikoaufschläge setzten den PSV Wengerohr während der gesamten Partie unter Druck und verhinderten häufig einen geordneten Spielaufbau der Gastgeberinnen. Mit schnellen Pässen über die Außenpositionen baute das VSC-Team druckvolle Angriffe auf, mit denen der PSV über die komplette Spielzeit seine liebe Mühe hatte. Wichtig war natürlich eine stabile Annahme, die dem VSC seine Attacken erst ermöglichte. Nach einem 25:20 im ersten Satz wurde es im zweiten Abschnitt eng. Dass dieser Durchgang mit 26:24 an die Guldentalerinnen ging, war für Trainer Rickes der Knackpunkt. "Wenn wir den Satz verloren hätten, wäre es schwierig geworden zu gewinnen", sagte der Coach. Letztlich entschied auch dabei ein starker Guldentaler Aufschlag.

    In die Motivationskiste griff Rickes dann vor dem dritten Satz. "Ich habe den Mädels gesagt, dass sie bei einem Dreisatzsieg am Freitag trainingsfrei bekommen. Sie wollten aber lieber, dass ich einen ausgebe. Das muss ich jetzt einlösen", lachte der Trainer. Mit 25:23 gewannen die Guldentalerinnen auch Satz Nummer drei. sn

    Regionalsport extra (L)
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach