40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Regionalsport extra
  • » Idar-Oberstein/Birkenfeld/Baumholder
  • » Niko Kieser trumpft groß auf - Hattrick
  • Aus unserem Archiv

    Kreis BirkenfeldNiko Kieser trumpft groß auf - Hattrick

    Viele der eigentlich an diesem Wochenende angesetzten Nachholspiele in den diversen Fußballklassen des Kreises Birkenfeld konnten wegen schlechter Witterungsverhältnisse nicht ausgetragen werden. In der A-Klasse fanden deshalb nur die Partien Spvgg Fischbach gegen FC Bärenbach und Spvgg Nahbollenbach gegen SG Rötsweiler statt.

    A-Klasse

    Die Konkurrenten der SG Rötsweiler im Aufstiegsrennen, der SV Niederwörresbach und die SG Idarwald, dürfen sich freuen. Die Rötsweilerer unterlagen bei der Spvgg Nahbollenbach. Im Tabellenkeller hat die Spvgg Fischbach Pflichtpunkte gegen Schlusslicht FC Bärenbach geholt.

    Spvgg Fischbach - FC Bärenbach 3:1 (2:0). Die Gastgeber nutzten den starken Rückenwind und stellten bereites im ersten Abschnitt die Weichen auf Sieg. Sebastian Purper (15.) und Kevin Hartmann (32.) trafen ins Schwarze. Fischbachs Abteilungsleiter Rüdiger Lieser bemängelte die Ausbeute. "Wir haben es versäumt, mit dem Wind das dritte Tor zu machen." Das dritte Tor des Spiels fiel dann unmittelbar nach Wiederanpfiff, aber zu Gunsten der Gäste. Toney Mitchell (47.) gelang der Anschlusstreffer. Doch Bärenbach fiel außer langen Bällen nicht viel ein, und die konnten kaum einmal Gefahr herauf beschwören. Jonas Germann (85.) machte den Deckel auf die Partie. "Ein ganz wichtiger Dreier", freute sich Lieser.

    Spvgg Nahbollenbach - SG Rötsweiler 3:1 (0:1). In einer ausgeglichenen ersten Halbzeit gelang SGler Uwe Pleines (30.) der einzige Treffer. Nach dem Seitenwechsel spielte Niko Kieser ganz groß auf und entschied die Partie mit einem lupenreinen Hattrick (47., 53., 80.). "Wir haben mehr Kampf und Einsatz in die Waagschale geworfen als Rötsweiler", erklärte Nahbollenbachs Betreuer Ralf Sorg den verdienten Sieg.

    B-Klasse Birkenfeld Ost

    Spvgg Nahbollenbach II - Spvgg Wildenburg 0:3 (0:2). Die Gäste landeten in den ersten fünf Minuten durch Michael Klein und Marcel Werle einen Doppelschlag. Danach konnten die Hausherren die Partie ausgeglichener gestalten. Als nach einer Stunde Robin Weber auf 0:3 stellte, war die Partie entschieden. "Wir können mit unserer Leistung zufrieden sein und haben etwas zu hoch verloren", sagte Nahbollenbachs Betreuer Ralf Sorg.

    TSG Idar-Oberstein - SG Reichenbach/Frauenberg 3:0 (1:0). In der ersten Hälfte gestaltete sich das Spiel noch relativ ausgeglichen, ohne dass die SG dabei jedoch einmal gefährlich vors Tor der Idar-Obersteiner kam. Trotzdem trennte lediglich ein Foulelfmetertreffer von Florian Decker (29.) die beiden Teams. Nach dem 2:0 seines Bruders Nicki Decker (49.) entwickelte sich ein Spiel auf ein Tor. Von den zahlreichen Chancen nutzte aber nur noch Ivan Jambrecina eine (75.).

    TuS Leisel - FC Brücken II 1:3 (0:0). Schon zum zweiten Mal fühlte sich der TuS Leisel in dieser Saison von einer Spielansetzung benachteiligt, die es der gegnerischen Mannschaft ermöglicht haben soll nominelle Erstmannschaftsspieler einzusetzen. So wechselten die Brückener beim Stande von 0:0 Christian Jahn, Benny Ritter und Jens Giebel ein. In der Folge lief es bei den Brückenern besser und sie gingen durch Bernd Conrad (55.) und Michael Pilger (75.) in Führung. An der Leiseler Niederlage änderte auch der Anschlusstreffer von Eugen Prokaev nichts mehr, da Pascal Herrmann kurz vor Schluss das 3:1 markierte (88.).

    FC Hohl - SV Nohen 5:0 (1:0). Auf schwierigen Platzverhältnissen ließ der FC Hohl Idar-Oberstein dem SV Nohen keine Chance. Michael Seithel (40.), Eugen Karpunov (65.), Jannik Dieden (67.). André Haag (73.) und Markus Reidenbach (83.) ließen trotz der guten Nohener Platzierung in der Tabelle zu keinem Zeitpunkt Topspiel -Charakter aufkommen. sn/stg/tjs

    Regionalsport extra (L)
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach