40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Regionalsport extra
  • » Boppard/Simmern
  • » Favoriten müssen für ihre Siege in Bad Salzig kämpfen
  • Aus unserem Archiv

    Bad SalzigFavoriten müssen für ihre Siege in Bad Salzig kämpfen

    Der siebte "sebamed Bike Day" ist Geschichte. Zieht man darunter einen Schlussstrich, dann kommt man zu einem klaren Fazit: Für die weit mehr als 700 Radsportler war es bei besten äußeren Bedingungen in und um Bad Salzig ein gelungenes Sport-Wochenende auf einem hohen sportlichen Niveau. Auf der Langstrecke über 67 Kilometer und 1600 Höhenmeter setzten sich mit Karl Platt vom Team Bulls und Bettina Dietzen vom Team "r2-bike.com MTB Racing" die Favoriten durch, mussten aber bis zur Zieldurchfahrt vor dem Firmengelände der Sebapharma kräftig kämpfen.

    Startschuss zum Marathon beim sebamed Bike Day in Bad Salzig: Am Ende sollte die Startnummer 1 auch die Zielnummer 1 sein, denn Karl Platt (Mitte) siegte. Foto:  Alfons Benz
    Startschuss zum Marathon beim sebamed Bike Day in Bad Salzig: Am Ende sollte die Startnummer 1 auch die Zielnummer 1 sein, denn Karl Platt (Mitte) siegte.
    Foto: Alfons Benz

    Die 40-jährige Bikerin aus Ulmen wusste schon vor dem Start, dass sich ihre Vorjahressieg nicht so leicht würde wiederholen lassen. Und so kam es dann auch. Christiane Warthmann (KJC Mazda Team) übernahm auf dem langen Anstieg hoch auf die Hunsrückhöhe die Führung und es dauerte bis etwa zur Mitte des Rennens, bis Dietzen ran und auch vorbeifahren konnte. "Danach lief es bei mir richtig gut und ich konnte mein Tempo durchziehen bis ins Ziel", strahlte die Gewinnerin, die damit auch Rheinland-Pfalz-Meisterin wurde nach einer Rennzeit von 3:07:09 Stunden. Nur 89 Sekunden später verteidigte Warthmann Platz zwei gegen die stark aufkommende Daniéle Troesch (3:10:00). Auch Platt, der zweimalige Deutsche Marathonmeister und in diesem Jahr zum fünften Mal Gewinner der südafrikanischen Cape Epic, auch die MTB-Tour de France genannt, wurde der Sieg nach 2:33:02 Stunden nicht leicht gemacht. Erst in der letzten Rennphase gelang es ihm, sich bis ins Ziel um eine Minute von dem enorm starken belgischen Meister Joris Massaer (Power Unit Sports) abzusetzen.

    Während der Sieg von Platt nicht überraschend kam, muss man den dritten Platz von Fabian Holbach (2:35:36) schon dieser Kategorie zuordnen. "Damit hätte ich nie gerechnet. Umso mehr freue ich mich, denn Bad Salzig ist doch ein Heimrennen für mich", strahlte der 23-jährige Sportler bei der Siegerehrung. Und das Rätsel um ihn war schnell gelöst. Holbach ist gebürtig aus Kamp-Bornhofen, ist in Boppard zur Schule gegangen, gehört noch immer dem den Bike-Day ausrichtenden Radsportverein RSC Heilig Grab Boppard an und startet bei Straßenrennen für den RV Sossenheim in Frankfurt. Und dass er kräftig in die Rennradpedale treten kann, das hatte er bereits am Samstag, also keine 24 Stunden vor Bad Salzig, beim Rennen der Rad-Bundesliga am Bilster Berg in der Nähe von Bad Driburg bewiesen, als er in der kompletten deutschen Elite der Kontinentalteams auf einen hervorragenden zwölften Rang kam. Der Titel des MTB-Landesmeisters ging an den Viertplatzierten David Büschler vom RC Pfälzer Wald (2:36:50).

    Den Halbmarathon über 42 Kilometer und 960 Höhenmeter gewann bei den Frauen Carina Weidler (RC Pfälzer Wald) nach 1:58:18 Stunden vor der Bopparderin Judith Mallmann (2:05:15/to Motion Racing by black tusk). Bei den Herren siegte Pepe Rahl (1:36:02/SG Niedernhausen-Birkenbeul) vor Luca Buschmans /1:36:29/Team Firebike Drössiger). Auf der Kurzstrecke über 28 Kilometer und 670 Höhemeter kam der erst 15-jährige Noah Jung (Delta-Bike/RSG Gießen und Wieseck) nach 1:16:32 Stunden vor dem gleichaltrigen Lennart Voege (1:17:31/Focus Rapiro Racing/DJK Grafschaft) und dem mehr als 20 Jahre älteren Carsten Buchberger vom sebamed Bike Team (1:18:47) als Sieger ins Ziel. Cheforganisator Toni Neier - beim Namensgeber für das Sportmarketing verantwortlich - war mit dem dem neuen Teilnehmerrekord und den fast 60 jungen Sportler (5 bis 14 Jahre) bei dem von der MTB-Abteilung der TG 1892 Boppard bereits am Samstag ausgetragenen Kids-Race rund um das Forsthaus in Boppard-Buchenau sehr zufrieden. Ein besonderes Dankeschön sprachen sie den vielen freiwilligen Helfern im Start- und Zielbereich sowie an der gesamten Strecke aus. "Ohne sie wäre eine solche Veranstaltung gar nicht möglich", sagte Neier. Er meinte damit auch das Deutsche Rote Kreuz aus Boppard, die Freiwilligen Feuerwehren aus Bad Salzig, Weiler, Rheinbay, Holzfeld und Werlau, die Polizei und auch den städtischen Bauhof. Nach dem Erfolg in diesem Jahr, dürfte dem achten "sebamed Bike Day" im kommenden Jahr damit nichts im Wege stehen.

    Von unserem Mitarbeiter

    Alfons Benz

    Regionalsport extra (J)
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach