40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Regionalsport extra
  • » Montabaur/Hachenburg/Westerburg
  • » Karate: Leo Merlin Schäfer siegt ohne Gegenpunkt
  • Aus unserem Archiv

    Rimbach/OberahrKarate: Leo Merlin Schäfer siegt ohne Gegenpunkt

    Zu dem von Bundesjugendtrainer Klaus Bitsch ausgerichteten 5. Internationalen U 21-Randori in Rimbach/Odenbach in Hessen reisten 614 Karatesportler aus 13 Nationen an, um an der viertägigen Veranstaltung teilzunehmen. Randori heißt möglichst viele Trainingskämpfe mit unterschiedlichen Gegnern zu absolvieren. An den beiden Wettkampftagen für die Altersklassen U 11 und U 14 sowie für die U 16, U 18 und U 21 wurden hochkarätige Begegnungen im Modus "Jeder gegen Jeden" ausgetragen.

    Merlin Leo Schäfer aus Oberahr (hinten) setzt entschlossen einen Treffer. Er gewann souverän das Randori-Turnier in Hessen.
    Merlin Leo Schäfer aus Oberahr (hinten) setzt entschlossen einen Treffer. Er gewann souverän das Randori-Turnier in Hessen.
    Foto: honorarfrei

    Timo Maria Schäfer aus Oberahr trat in der Altersklasse U 11 (über 138 cm) an. Er bestritt insgesamt sieben Kämpfe, in denen es ihm allerdings nicht gelang, sein Können zu hundert Prozent abzurufen. Dadurch verpasste er den Einzug ins Finale. Von seinen sieben Kontrahenten hatte neben den beiden Finalisten nur ein Kämpfer mehr Punkte als Timo Maria Schäfer. Im Ergebnis erreichte er damit den vierten Platz und konnte Erfahrungen für spätere Wettkämpfe sammeln.

    Timos Bruder, der Bundeskaderathlet Merlin Leo Schäfer, der für den Deutschen Karateverband antrat, startete in der Gewichtsklasse bis 57 Kilogramm der Altersklasse U 16. Er hatte in seinem Pool vier Kämpfe zu bestreiten, die er allesamt deutlich für sich entschied. Merlin Leo Schäfer blieb dabei ohne Gegenpunkt und zog ganz souverän ins Finale ein.

    Im Finale gegen Marvin Bier

    Hier traf der Westerwälder auf Marvin Bier vom hessischen Landesverband. Den Zuschauern wurde ein hochkarätiger und spannender Kampf geboten, in dem Merlin Leo Schäfer von Beginn an das Geschehen kontrollierte. Etwa 30 Sekunden vor Schluss gelang Schäfer der entscheidende Punkt mit einem Gyaku-Zuki Jodan (Faustschlag zum Kopf).

    Einen Konter seines Gegners ließ er nicht mehr zu und holte sich somit zum dritten Mal hintereinander die verdiente Goldmedaille. Sein Coach und Heimtrainer von Vulkan Budo aus Mayen, der Ex-Wirgeser Lukas Grezella, war von Merlins Leistung und der Umsetzung seiner taktischen Vorgaben ("keinen Fehler machen und somit keinen Gegenpunkt kassieren") begeistert.

    Für WM in Indonesien nominiert

    Nach der Siegerehrung fand der Bundesjugendtrainer, der Schäfer bereits für die im November stattfindende Karateweltmeisterschaft in Jakarta (Indonesien) nominiert hat, ebenfalls nur lobende Worte.

    Auch der rheinland-pfälzische Landestrainer Christian Grüner, der ebenfalls Heimtrainer von Merlin Leo Schäfer ist, zeigte sich sehr angetan von der Leistung seines Schützlings: "Merlin hat eindrucksvoll gezeigt, dass er in Bestform und somit gut auf die Ende Juni anstehende deutsche Meisterschaft vorbereitet ist", kommentierte Grüner das gute Ergebnis des Sportlers.

    Regionalsport extra (F)
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach