40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Regionalsport extra
  • » Montabaur/Hachenburg/Westerburg
  • » Der Sport setzt auf Gemeinschaft
  • Aus unserem Archiv

    RoßbachDer Sport setzt auf Gemeinschaft

    "Die Sportförderung wird weitergeführt", versprach Landrat Achim Schwickert bei der Sportlerehrung in Roßbach und merkte an, dass es gut wäre, wenn "mehr Gelder außerhalb des Fußballs" zur Verfügung stünden.

    Der Sportkreisvorsitzende Albrecht Gehlbach stellte sechs Projekte vor, die mit insgesamt 9500 Euro unterstützt werden:

    Sportfreunde Höhr-Grenzhausen: Die vereinseigene Sportanlage des Breitensportvereins "Am Flürchen" soll als Familiensportanlage und Begegnungsstätte ausgebaut werden. Bisher sind hier 700 Kinder und Jugendliche aktiv. Es soll eine Beachanlage für Volleyball und Soccer gebaut werden, zudem sollen Basketballkörbe und weitere Spielgeräte aufgestellt werden.

    TuS Hachenburg: Der "Sport-Schnupper-Tag - Bewegung für alle" soll Behinderte und Nichtbehinderte zusammenführen. Vom Joggen über verschiedene Wurfdisziplinen bis zum Bogenschiessen soll der Spaß, sich in der Gruppe sportlich zu betätigen, im Vordergrund stehen. Der Leistungsgedanke soll durch Gruppenbetätigungen abgeschwächt werden. "Bewegung für alle" soll zu einer Dauereinrichtung wachsen.

    TuS Montabaur: "Krafttraining mit Mädchen und weiblichen Jugendlichen". In den Bereichen Leichtathletik, Fußball und Triathlon wurden Übungsleiter qualifiziert und Trainingsprogramme entwickelt.

    DJK Marienstatt: "Integration von Flüchtlingen durch Sport". Schon seit dem Sommer begrüßt die Laufabteilung des Vereins Flüchtlinge zu ihrem wöchentlichen Training. Den ausländischen Sportlern wurden Kleidung und Laufschuhe zur Verfügung gestellt und man nahm sie zu Wettbewerben und Laufveranstaltungen mit. Die Verantwortlichen des Vereins sind überzeugt, dass sich Menschen unterschiedlicher Herkunft besonders gut durch den Sport in bestehende Gesellschaftsformen integrieren lassen.

    Sportkreis Westerwald: "Yoga und Entspannung" soll in Schulen und Vereinen stärker gefördert und ausgebaut werden. Die Vermittlung der positiven Wirkung von Yoga ist das Ziel.

    Taekwondo Axel Müller e.V.: "Gemeinsam läuft es besser" nennt sich das sportartübergreifende Trainingsprojekt. In der Athletik-Trainingszone des Leistungszentrums sollen Schnellkraftsportarten wie Taekwondo, Judo und Badminton gemeinsame Trainingsinhalte aufzeigen. Die Sportarten sollen hier voneinander lernen und von den Transfers profitieren.

    Regionalsport extra (F)
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach