40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Regionalsport extra
  • » Bad Kreuznach
  • » Bären und Fürfelder räumen ab
  • Bären und Fürfelder räumen ab

    Windesheim. Komplett ausgebucht waren die Startplätze beim Oktoberturnier des SV Windesheim. 100 Bogenschützen absolvierten den Parcours rund um das Schützenhaus des SV.

    Das Ziel im Visier: Bowhunter-Sieger Walter Ulrich von den Bärenbacher Bären wusste in den Windesheimer Weinbergen zu überzeugen. Teamkollege Frank Heblich, der Siebter wurde, beobachtet den Schuss im Hintergrund.  Foto: Klaus Castor
    Das Ziel im Visier: Bowhunter-Sieger Walter Ulrich von den Bärenbacher Bären wusste in den Windesheimer Weinbergen zu überzeugen. Teamkollege Frank Heblich, der Siebter wurde, beobachtet den Schuss im Hintergrund.
    Foto: Klaus Castor

    Im Gegensatz zum zweitägigen Sommerturnier im Juli werden im Oktober die Sieger an einem Tag ermittelt. Die Parcoursbauer beschränkten sich auf 17 Drei-D-Tierattrappen, die in den Windesheimer Weinbergen und auf Wiesen aufgestellt wurden. "In den Vorjahren konnten unsere Gäste in den Weinbergen ein zweites Frühstück genießen und an dem einen oder anderen Weinberg mal ein paar Trauben naschen. Da haben unsere Winzer auch nichts dagegen. In diesem Jahr war aber bereits fast alles abgeerntet. Da ist das zweite Frühstück ausgefallen", berichtete Organisatorin Tanja Banach.

    Trotzdem fühlten sich die Gäste sehr wohl. Viele reisten bereits am Freitag an und übernachteten in Wohnmobilen am Schützenhaus, um am nächsten Morgen gleich auf den Kurs zu gehen. Zweimal musste der Parcours bewältigt werden. In der ersten Runde hatten die Schützen drei Pfeile, um die Ziele zu treffen. Die zweite Runde war eine so genannte Hunterrunde. "Ein Pfeil steht jedem Schützen zur Verfügung. Entweder er trifft, oder er verfehlt das Ziel und bleibt punktlos", erklärte Tanja Banach den Modus. Angesichts der beiden Runden und den immerhin 17 Zielen pro Runde ist die Deckelung auf 100 Teilnehmer verständlich. "Die Gruppen waren mit sechs oder sieben Schützen jetzt schon relativ groß. Mehr geht einfach nicht. Schließlich wird es jetzt ja auch schon relativ früh dunkel", sagte Tanja Banach. Sie freute sich auch, einige Stammgäste begrüßen zu dürfen. Sogar aus Luxemburg und dem hohen Norden kommen Bogenschützen Jahr für Jahr im Oktober nach Windesheim.

    Unterschieden wird beim Bogenschießen in zahlreiche Waffen- und Alterskategorien. So verteilten sich die 100 Teilnehmer auf 18 Wettbewerbe. Die größte Kategorie mit 21 Teilnehmern war die traditionelle Recurveklasse der Männer. In Oliver Gerisch triumphierte dabei ein Bogenschütze aus der Region, startet er doch für den SV Fürfeld. Der Klub stellte in Julian Kropp (Jugend) und Sebastian Grosse (Schüler) auch die beiden Nachwuchssieger mit dem traditionellen Recurvebogen. Ein Hattrick gelang auch den Bären aus Bärenbach in den Bowhunter-Kategorien. Walter Ulrich (Männer), Ben Pieroth (Schüler C) und Alexander Führer (Jugend) durften sich jeweils über erste Ränge freuen. Olaf Paare

    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach