40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Eishockey
  • » EHC Neuwied besiegt Frankfurt 1 b ohne Glanz
  • Aus unserem Archiv

    NeuwiedEHC Neuwied besiegt Frankfurt 1 b ohne Glanz

    Tabellenzweiter gegen den Vorletzten, das ist in der Eishockey-Oberliga West in dieser Saison in der Regel eine klare Angelegenheit für den Favoriten aus der Spitzengruppe. Am Sonntagabend sah es in den ersten 20 Minuten beim Spiel des EHC "Die Bären" Neuwied gegen das Kellerkind Frankfurt Löwen 1 b anders aus. Doch am Ende wurde es doch eine klare Sache für den Aufsteiger aus der Deichstadt, der beim 11:3 (1:1, 6:1, 4:1) insgesamt souverän agierte.

    Foto: Niebergall

    Neuwied spielte im ersten Drittel unerwartet schwach. Und das, obwohl Daniel Niestroj seine Mannschaft in der neunten Minute mit 1:0 in Führung brachte. Neuwied war in den ersten 20 Minuten zwar überlegen, erarbeitete sich allerdings nur wenige echte Torchancen. Die mit nur zehn Feldspieler angetretenen Frankfurter sorgten mit dem Treffer zum 1:1 von Benedikt Peters 15 Sekunden vor der ersten Drittelpause für Ernüchterung unter den 891 Zuschauern im Neuwieder Ice House.

    Neuwieds Trainer Arno Lörsch muss in der Pause in der Kabine den richtigen Ton getroffen haben. "Wir haben am Anfang nicht richtig Fuß gefasst, viel aufs Tor geschossen, aber zu leichtfertig gespielt. Zudem haben wir den Frankfurter Torwart berühmt geschossen", sagte Lörsch nach dem Spiel.

    Vom ersten Bully im zweiten Abschnitt an wurden die Bären ihrer Favoritenrolle jedoch gerecht. Felix Köbele traf schnell zur erneuten Führung (21.), die Josh Myers vier Minuten später auf 3:1 ausbaute. Patrick Senftleben brachte Frankfurts Zweitligareserve zwar kurz darauf wieder heran - 3:2 (26.). Doch dann schossen die EHC-Stürmer André Bruch, Myers und Köbele Neuwied innerhalb von nur drei Minuten mit ihren Treffern zum 6:2 nach vorne und motivierten Frankfurt zu einem Torwartwechsel. Auch das nutzte nichts, denn wenige Sekunden danach lag die Scheibe erneut im Kasten der Löwen - Myers hatte das 7:2 erzielt.

    Auch im Schlussdrittel war es eine klare Sache für den ersten Verfolger des Spitzenreiters Duisburger EV. Besonders bejubelt wurde das erste Saisontor von Maximilian Wasser, der in der 56. Minute zum 10:3 traf.

    "Wir können nicht immer glänzen. Aber wir haben am Wochenende als Aufsteiger sechs Punkte geholt und 19 Tore geschossen", stellte Lörsch zufrieden fest.

    Tom Neumann/Christoph Hansen

    EHC Neuwied: Aaltonen, Neurath - Ochmann, Neubert, Hergt, Becker, Christian Neumann, Schmitz - Gibbons, Maaßen, Rabbani, Bruch, Tegkaev, Myers, Köbele, Wasser, Aminikia, Niestroj, Fabian Neumann. - Zuschauer: 891.

    Tore: 1:0 Daniel Niestroj (9.), 1:1 Benedikt Peters (20.), 2:1 Felix Köbele (21.), 3:1 Josh Myers (25.), 3:2 Patrick Senftleben (26.), 4:2 André Bruch (30.), 5:2 Josh Myers (32.), 6:2 Felix Köbele (33.), 7:2 Josh Myers (34.), 8:2 Jens Hergt (48.), 8:3 Christian Wehner (52.), 9:3 Michel Maaßen (53.), 10:3 Maximilian Wasser (56.), 11:3 Artur Tegkaev (60.).

    Eishockey - EHC 2016 Neuwied
    Meistgelesene Artikel
    Regionalsport Mix
    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach