40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Basketball
  • » Süd
  • » 2. Regionalliga: VfL muss sich zum Vorrundenende steigern
  • Aus unserem Archiv

    Bad Kreuznach2. Regionalliga: VfL muss sich zum Vorrundenende steigern

    Vor Weihnachten stehen den Basketballern des VfL Bad Kreuznach zwei schwere Auswärtsspiele bevor. Am Sonntag um 15.30 Uhr müssen sie in der Zweiten Regionalliga beim SC Bergstraße (4.) ran, eine Woche später geht es zum zweitplatzierten TV Lich II. "Bergstraße ist ein Hammer. Deshalb hätte ich auch gerne gegen Langen gewonnen, damit wir unsere positive Bilanz behalten", sagt VfL-Trainer Tim Seimet und ergänzt: "Nach Lützel ist es das schwerste Spiel überhaupt, und auch noch auswärts. Aber wir haben nichts zu verlieren."

    In fremden Hallen sind die Luchse derzeit keine Macht, haben erst einen Auswärtssieg verbucht. Wenn im letzten Vorrundenspiel die Wende gelingen soll, müsste schon vieles optimal laufen. Darüber ist sich auch Seimet im Klaren, dem die unnötige Niederlage gegen Langen II schlaflose Nächte bereitet hat. "Zum Glück ging es einigen Spielern auch so. Wir wissen alle, dass wir so ein Spiel nicht verlieren dürfen. Jetzt haben wir den Salat. Immerhin war es die erste Niederlage, die nicht eingeplant war." Der Coach erwartet von seinen Spielern eine Reaktion, weiß aber auch, dass sein Kollektiv als Außenseiter nach Seeheim-Jugenheim fährt. Das Bergstraße-Team spielt nicht nur seit mehreren Jahren zusammen und ist somit eingespielt, es ist auch auf allen Positionen gut besetzt. Die meisten Punkte liefert Center Tilman Isensee (im Schnitt 16,2 Zähler pro Partie). Zudem verfügen die Gastgeber über exzellente Distanzschützen. 66 Dreier haben sie in zehn Spielen erzielt, sind damit das zweitbeste Team der Liga. Aber auch an der Freiwurflinie geht Gefahr von den Bergsträßlern aus. Ihre Quote von 71,1 Prozent ist in der Klasse unerreicht.

    Für die Luchse kommt es darauf an, dass sie eine bessere Leistung zeigen als in den zurückliegenden drei, vier Partien. "Zuletzt ist nicht alles optimal gelaufen. Da wurden die Blöcke nicht richtig gesetzt, Systeme falsch gespielt, und es wurde nicht richtig ausgeboxt. Das reicht gegen eine schwächere Mannschaft, aber nicht gegen ein Team wie Bergstraße", verdeutlicht der VfL-Coach. Zuversichtlich stimmt ihn das Training unter der Woche, das von Beteiligung und Qualität her besser war als die vergangenen Übungseinheiten. "So, wie man trainiert, so spielt man dann auch", sagt Seimet. tip

    Basketball Süd (EJDL)
    Meistgelesene Artikel
    Regionalsport Mix
    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach