40.000
  • Startseite
  • » Regionale Wirtschaft
  • » Mit Turbo-Kontaktbörsen zu neuen Geschäftsfeldern
  • Unternehmen Wirtschaftsdelegation suchte Kooperationspartner und machte sich für gute Rahmenbedingungen in Südamerika stark

    Mit Turbo-Kontaktbörsen zu neuen Geschäftsfeldern

    Rheinland-Pfalz. Speed-Dating kennt man vom Beziehungsmarkt. Hier versuchen Singles möglichst viele potenzielle Partner in möglichst kurzer Zeit zu treffen. Doch diese Turbo-Kontaktbörsen gelten auch in der Wirtschaft als Erfolgsfaktor. Knapp zwei Dutzend rheinland-pfälzische Unternehmer versuchten, in Argentinien und Uruguay Geschäfte anzubahnen. Sie bildeten die Wirtschaftsdelegation im Tross von Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD). Repräsentiert wurde die Gruppe von Wirtschaftsstaatssekretär Andy Becht (FDP).

    Mit dabei waren auch einige Unternehmer aus dem eher nördlichen Rheinland-Pfalz wie Frank Eckstein, Geschäftsführer der Firma Eckstein GmbH in Diez, die hochwertige Schlauchsysteme herstellt, oder etwa der Westerwälder Rohstoffhändler ...

    Lesezeit für diesen Artikel (294 Wörter): 1 Minute, 16 Sekunden
    Jetzt weiterlesen

    Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

     

    Alle Angebote im Überblick.

    Warum diese Seite?

    Fragen? Wir helfen gerne weiter:
    Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

    Südamerikareise als Bundesratspräsidentin: Malu Dreyers erste Schritte in die Weltpolitik

     

    Anzeige
    x
    Auszug der aktuellen Ausgabe
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Hier erhalten Sie die aktuelle Ausgabe von "Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz"