40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » Westerwälder Zeitung
  • » Zum Weihnachtsmarkt gleicht die Innenstadt einer Galerie
  • Aus unserem Archiv

    HachenburgZum Weihnachtsmarkt gleicht die Innenstadt einer Galerie

    Der Duft von Glühwein und Anisbonbons liegt in der Luft, auf der Bühne vor der mittelalterlichen, mit unzähligen Lichtern dekorierten Kulisse des Alten Markt erklingen Lieder, Kinder frohlocken auf dem Karussell, an den Ständen werden hochwertige Artikel angeboten: All diese lieb gewonnenen Elemente des historischen Hachenburger Weihnachtsmarktes werden in diesem Jahr durch eine weitere Komponente ergänzt: die Kunst. Noch bis Sonntag ist die Innenstadt eine einzige, große Ausstellungsfläche.

    Hachenburg - Der Duft von Glühwein und Anisbonbons liegt in der Luft, auf der Bühne vor der mittelalterlichen, mit unzähligen Lichtern dekorierten Kulisse des Alten Markt erklingen Lieder, Kinder frohlocken auf dem Karussell, an den Ständen werden hochwertige Artikel angeboten: All diese lieb gewonnenen Elemente des historischen Hachenburger Weihnachtsmarktes werden in diesem Jahr durch eine weitere Komponente ergänzt: die Kunst. Noch bis Sonntag ist die Innenstadt eine einzige, große Ausstellungsfläche.

    In schicken, dunkelroten, beheizten Zelten im Bereich Fußgängerzone zeigen Akteure aus der Region, wie vielfältig und anspruchsvoll die Westerwälder Kunstlandschaft ist. Gemälde, Schmuck, Eisenplastiken, Grafiken, Mosaike und vieles mehr warten auf die Besucher. Und damit nicht genug: Denn auch in der Galerie „Zeitweise“ in der Schwanenpassage kommt die heimische Kunst wahrlich zur Entfaltung. Die Exponate von neun Ausstellern werden in den nächsten Tagen durch ein musikalisch-literarisches Programm noch öffentlichkeitswirksamer in Szene gesetzt.

    Ebenso wie in der Fußgängerzone stehen auch die Kunstschaffenden in der Schwanenpassage für anregende Gespräche bereit. Das Ziel des veranstaltenden Werberings, den Weihnachtsmarkt durch die Kunstmeile noch feiner zu gestalten, wurde – trotz der nicht ganz so günstigen Witterungsverhältnisse – erreicht.
    Aber auch Tradition wird bei dem adventlichen Treiben wieder groß geschrieben. Seit Jahren schon fester Bestandteil ist beispielsweise die Thüringer Zunftstraße, die erneut ihre Stände mit handgefertigten Produkten in der Westerwald Bank aufgebaut hat. Karitative Gruppen verkaufen hier zudem verschiedene Produkte, um mit dem Erlös Menschen zu unterstützen, die nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen.

    Abgerundet wird der Markt wie üblich durch weihnachtliche Beiträge von regionalen Chören und Musikvereinen und den täglichen Besuch des Nikolaus'. Adventliches Programm für Groß und Klein finden die Gäste außerdem in der Stadtbücherei, bei der Freien Evangelischen Gemeinde, im Keller des historischen Rathauses und im Landschaftsmuseum.

    Von unserer Redakteurin Nadja Hoffmann-Heidrich

    Montabaur Hachenburg
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Online regional
    Markus Eschenauer

    Regio-CvD Online

    Markus Eschenauer

    Mail | 02602/160 474

    epaper-startseite
    Regionalwetter Westerwald
    Montag

    14°C - 21°C
    Dienstag

    15°C - 24°C
    Mittwoch

    18°C - 28°C
    Donnerstag

    17°C - 25°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Bildergalerien: Fotos unserer Leser
    &bdquo;Pfui Spinne&ldquo; mag der ein oder andere beim Anblick dieses Fotos von Volker Horz denken. Und doch hat die Detailaufnahme dieses Festmahls ihren ganz eigenen Reiz. Jedenfalls ist dem Achtbeiner hier ein dicker Fang ins Netz gegangen.&nbsp;Wenn auch Sie ein sch&ouml;nes Bild f&uuml;r unsere Leserfoto-Rubrik haben, dann schicken Sie es an die Adresse <a href="mailto:montabaur@rhein-zeitung.net">montabaur@rhein-zeitung.net</a>. Beachten Sie dabei bitte die erforderliche Mindestaufl&ouml;sung von 2500 mal 1500 Pixel.

    Mit der Kamera im Westerwald unterwegs: Hier zeigen wir die schönsten Fotos unserer Leser. Zusenden per E-Mail.