40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RZ Neuwied/Linz
  • » Westerwälderin am Flughafen festgenommen
  • Westerwälderin am Flughafen festgenommen

    Westerwald/Frankfurt. Die Nachricht kam unerwartet schnell: Die 62-jährige mutmaßliche Anlagebetrügerin aus einem Ort im Westerwaldkreis, die vermutlich mehr als 40 Privatanleger aus den Kreisen Westerwald und Neuwied um ein Vermögen in Millionenhöhe gebracht hat und sich seit Aschermittwoch ins Ausland abgesetzt hatte, ist am Freitagabend bei der Einreise aus dem Ausland auf dem Flughafen in Frankfurt am Main festgenommen worden. Seit der Festnahme befindet sich die Beschuldigte in Untersuchungshaft. Das hat der Koblenzer Oberstaatsanwalt Rolf Wissen gestern auf Anfrage unserer Zeitung bestätigt.

    Symbolbild: dpa
    Symbolbild: dpa

    Von unserer Redakteurin Stephanie Kühr

    Zu den Umständen, unter denen die gesuchte Versicherungsmaklerin den Fahndern ins Netz gegangen ist, teilte Wissen mit, dass die Beschuldigte durch die Staatsanwaltschaft national und international zur Festnahme ausgeschrieben gewesen sei. "Bei ihrer Einreise auf dem Frankfurter Flughafen aus einem nicht EU-Staat wurden die Personalien der Beschuldigten überprüft und die Ausschreibung zur Festnahme festgestellt", so Wissen.

    Ermittler blieben zurückhaltend

    In den vergangenen Tagen hatten sich die Gerüchte verdichtet, dass sich die mutmaßliche Betrügerin an Aschermittwoch nach Thailand abgesetzt haben könnte. Darüber hinaus waren aus der Bevölkerung auch Hinweise mit anderen Aufenthaltsorten bei der Staatsanwaltschaft eingegangen. Um die Fahndungsmaßnahmen nicht zu vereiteln, wollten die Ermittler aber keine weiteren Angaben zum möglichen Aufenthaltsort der Flüchtigen machen. Nachdem Mitte vergangener Woche das Gerücht in Umlauf war, die mutmaßliche Anlagebetrügerin sei festgenommen worden, sitzt die Beschuldigte jetzt hinter Schloss und Riegel. Es gibt unterdessen nicht bestätigte Informationen, dass sich die Beschuldigte auf Anraten ihres Rechtsanwaltes freiwillig gestellt habe. Die Staatsanwaltschaft indes machte dazu keine Angaben.

    Nach bisherigen Erkenntnissen hat die selbstständige Versicherungsmaklerin zwischen Mai 2012 und Anfang Januar 2016 ihren Kunden angeboten, Geld mit einer Verzinsung zwischen 1,9 und 3,5 Prozent im Jahr anzulegen. Eine Police oder Unterlagen sollen die Kunden in der Regel nicht erhalten haben. Teilweise waren die Papiere offenbar gefälscht. Bei den Geldgeschäften soll die Versicherungsmaklerin nie vorgehabt haben, das Kapital wie vereinbart anzulegen. Im Gegenteil: In diesem "Schneeballsystem" wurden aus den Kapitalanlagen neu gewonnener Kunden offenbar die angeblichen Renditen und Zinszahlungen an andere Kunden geleistet.

    Schaden in Millionenhöhe

    Bei der Kriminalpolizei in Montabaur haben sich inzwischen mehr als 40 mutmaßliche Betrugsopfer gemeldet. Die Schadenssumme dürfte mindestens bei einer Million Euro liegen. Die Staatsanwaltschaft kann derzeit keine Angaben dazu machen, wann die Ermittlungen in dem Fall abgeschlossen sein werden und ob oder wann Anklage erhoben wird.

    Entschädigungszahlungen des möglicherweise betroffenen Versicherungskonzerns wird es für die Geschädigten wohl nicht geben. Denn der Konzern hatte das seit 2005 bestehende Vertragsverhältnis mit der Versicherungsagentur, in der die Beschuldigte früher angestellt war, bereits zum 31. März 2012 beendet. Anschließend war die Beschuldigte als selbstständige Versicherungsmaklerin tätig. Den ersten Betrugsfall soll es den Ermittlungen zufolge im Mai 2012 und damit erst nach Ende der Vertragslaufzeit mit dem Konzern gegeben haben. "Wir bitten um Verständnis, dass wir uns zum aktuellen Zeitpunkt zu dieser Angelegenheit nicht äußern", sagte ein Konzernsprecher mit Blick auf das laufende Ermittlungsverfahren. Der Konzern prüfe mögliche Haftungsfragen.

    Online regional
    Nina Borowski

    Nina Borowski

    Chef v. Dienst

     

    Mail

    Anzeige
    epaper-startseite
    Rhein-Zeitung Neuwied bei Facebook
    Regionalwetter Neuwied
    Montag

    16°C - 27°C
    Dienstag

    14°C - 26°C
    Mittwoch

    14°C - 25°C
    Donnerstag

    15°C - 26°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige