40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RZ Neuwied/Linz
  • » Tätigkeitsbericht vorgelegt: Jugendpflege zieht von Linz nach Vettelschoß
  • Sitzung Tätigkeitsbericht im VG-Rat vorgestellt - Fischer macht Hoffnung auf mehr Arbeitsstunden

    Tätigkeitsbericht vorgelegt: Jugendpflege zieht von Linz nach Vettelschoß

    Linz. Die Jugendpflege in der Verbandsgemeinde Linz wird noch in diesem Jahr aus der Bunten Stadt wegziehen. Die neuen Räume des Teams befinden sich in Vettelschoß in unmittelbarer Nähe zum dortigen Jugendtreff. Das hat Jugendpflegerin Sarah Görden in der jüngsten Sitzung des Linzer Verbandsgemeinderats gesagt.

    Foto: dpa

    Görden war in der Ratssitzung zu Gast, um den Tätigkeitsbericht der Jugendpflege für 2016 vorzustellen und einen Ausblick auf die Aktivitäten des laufenden Jahres zu geben. 2016 war übrigens für das Team ein ganz besonderes Jahr, weil es im Juni auf sein zehnjähriges Bestehen zurückblicken konnte. „Zehn Jahre Jugendpflege ist ein Hinweis für eine Stetigkeit und eine mit Erfolg behaftete Geschichte“, betonte Bürgermeister Hans-Günter Fischer. Er lobte die Arbeit der beiden Jugendpflegerinnen, zu denen neben Görden auch Wilma Ehlers zählt. Beide betreuen in insgesamt 50 Stunden pro Woche die Kinder und Jugendlichen in den sechs Ortsgemeinden. „Wir machen die Arbeit, wie wir sie wahrnehmen. 50 Stunden bei zwei Personen sind echt wenig“, antwortete Görden auf Fischer Frage, ob sie einen Wunsch für die Zukunft habe. Diese Botschaft stieß beim VG-Chef auf offene Ohren: „Wir werden darüber nachdenken, die Stundenzahl zu erhöhen“, versprach er.

    Die Jugendpflege in der VG Linz bietet neben den offenen Treffs unter anderem Projektwochen, Ferienprogramm und -spiele an sowie -fahrten an. Dabei ist dem Team die Partizipation der jungen Menschen besonders wichtig. Außerdem ist regelmäßig das Spielmobil für Kinder zwischen sechs und elf Jahren in den Ortsgemeinden im Einsatz. „Der Verleih des Spielmobils ist möglich für alle Institutionen“, betonte Görden.

    Melanie Eckhardt (SPD) ging auf die Jugendlichen ein, die an Bushaltestellen oder auf dem Sportplatz herumsitzen. „Könnte man im Rahmen der Jugendarbeit nicht den Kontakt zu ihnen suchen?“, fragte sie. „Das ist ein berechtigter Gedanke. Man muss das Ganze konzeptionell aber gut unterfüttern und wissen: Wohin führt das, und was kann ich anbieten“, antwortete Görden. Sie regte die Nutzung von Treffs eigens für Jugendliche an, die von ihnen selbst verwaltet werden. „Ohne Aufsicht funktioniert das nicht“, entgegnete Kurt Pape (CDU). Das sah Görden anders. Dieses Konzept kranke, weil die Erwachsenen befürchten würden, es gehe etwas kaputt, meinte sie.

    Achim Pohlen (CDU) wollte wissen, ob es in den offenen Jugendtreffs nur um Freizeit gehe oder ob sich die Kinder und Jugendlichen gern ins Gemeindeleben einbringen würden. „Junge Menschen sehen nicht unmittelbar ihre Gestaltungsmöglichkeiten“, antwortete die Jugendpflegerin. Sie betonte aber auch, dass Jugendräte oder -vertretungen auf jeden Fall ein aktuelles Thema seien. „Dabei ist die Begleitung durch Jugendpfleger sehr wichtig“, ergänzte Görden.

    Dieter Runkel (SPD) wünschte sich für Dattenberg ein Angebot für die Jüngeren in Gemeinde – wie in anderen Kommunen. Die Jugendpflegerin verwies darauf, dass es dort schon eine Gruppe von Besucherinnen geben. „Wir müssen schauen, welche Aktionen wir machen, damit sich der Raum zum Treff entwickelt“, so Görden. Was die jungen Flüchtlinge in der VG betrifft, so will sich die Jugendpflege dem Thema intensiver widmen – durch Teilhabe oder das Angebot eines Praktikums. Generell gilt: „Unsere Angebote stehen allen Menschen offen“, betonte die Jugendpflegerin.

    Von unserer Redakteurin Silke Müller

    Anzeige
    Anzeige
    x
    Top Angebote auf einen Klick
    Anzeige
    Online regional
    Nina Borowski

    Nina Borowski

    Regio-CvD Online

     

    Mail

    Anzeige
    epaper-startseite
    Rhein-Zeitung Neuwied bei Facebook
    Regionalwetter Neuwied
    Montag

    15°C - 26°C
    Dienstag

    17°C - 27°C
    Mittwoch

    17°C - 26°C
    Donnerstag

    14°C - 21°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach