40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RZ Neuwied/Linz
  • » Beschlossen: Asbach will Einstieg in die Windkraft
  • Beschlossen: Asbach will Einstieg in die Windkraft

    Asbach. Suche nach möglichen Standorten für Energieräder in der Verbandsgemeinde startet

    Asbach - Suche nach möglichen Standorten für Energieräder in der Verbandsgemeinde startet

    Asbach. Lang ist die Liste der Argumente, die nach Ansicht der Christdemokraten im Asbacher Gemeinderat gegen die Ausweisung von potenziellen Windradflächen sprachen: Lärmimmissionen, Infraschall, Eiswurf, Blitzschlag, Gefährdung von Tierarten, Wertminderung von Immobilien, Haftungsprobleme, geologische Risiken bis hin zu psychischen Beeinträchtigung der Anwohner. Sieben Jahre ist es her, dass die CDU all diese Punkte ins Feld führte, um die rotierenden Energielieferanten in ihrer Gemeinde zu verhindern. Nicht nur in Asbach, sondern in der gesamten Verbandsgemeinde befand sich keine einzige sogenannte Vorrangfläche.
    Anno 2011, sieben Monate nach den verheerenden Unfällen in den japanischen Atomreaktoren von Fukushima, sieht die politische Wetterlage für die Stromerzeugung mit Windenergie anders aus: Die Christdemokraten im Asbacher Verbandsgemeinderat wollen jetzt nach sogenannten Positivflächen für Windenergieanlagen suchen. Mit einem entsprechenden Antrag beschäftigte sich der Asbacher Verbandsgemeinderat während seiner jüngsten Sitzung.
    „Andere Kommunen haben sich bereits auf den Weg gemacht“, stellte Käthemarie Gundelach, Chefin der CDU-Fraktion, fest. Ihre Partei und die FDP-Fraktion sind dafür, den Flächennutzungsplan zu ändern, um – mit den aktuellen Kriterien – erneut nach geeigneten Flächen zu suchen. Gundelach erinnerte daran, dass sich die rechtlichen Rahmenbedingungen in den vergangenen Jahren verändert haben, was die Ausschusskriterien angeht. „So stellen der Naturpark Rhein-Westerwald, bestimmte Artenschutzvorgaben, aber auch Abstandsregelungen keine grundsätzlichen Ausschlusskriterien mehr dar“, heißt es im CDU/FDP-Antrag.

    Mehr dazu lesen Sie in der Donnerstagsausgabe der Rhein-Zeitung.

    Anzeige
    x
    Top Angebote auf einen Klick
    Online regional
    Nina Borowski

    Nina Borowski

    Chef v. Dienst

     

    Mail

    Anzeige
    epaper-startseite
    Rhein-Zeitung Neuwied bei Facebook
    Regionalwetter Neuwied
    Montag

    14°C - 24°C
    Dienstag

    12°C - 25°C
    Mittwoch

    14°C - 28°C
    Donnerstag

    14°C - 28°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige