40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RZ Neuwied/Linz
  • » Aktion: UWG ruft Bürger zum Kaufen im Ort auf
  • Aktion: UWG ruft Bürger zum Kaufen im Ort auf

    Rheinbreitbach. Das Geschäftsleben in Rheinbreitbach sieht mau aus. Nicht einmal mehr zehn Läden zählt der Ort insgesamt. Der Bäcker hat bereits geschlossen, der Friseur wird im Laufe des Jahres dichtmachen. Diesem Trend will nun die Unabhängige Wählergemeinschaft (UWG) entgegenwirken.

    Die UWG will dem Sterben der Geschäfte in Rheinbreitbach entgegenwirken. Deshalb hat sie die Aktion "Kauf im Ort" ins Leben gerufen.
    Die UWG will dem Sterben der Geschäfte in Rheinbreitbach entgegenwirken. Deshalb hat sie die Aktion "Kauf im Ort" ins Leben gerufen.
    Foto: keine

    Von unserer Redakteurin Silke Müller

    Um den knapp 4500 Bürgern bewusst zu machen, wie wichtig es ist, das Gewerbe in der Gemeinde zu unterstützen, hat sie die Aktion "Kauf im Ort" ins Leben gerufen und einen Flyer drucken lassen, der derzeit unter den Einwohnern verteilt wird. Der Flyer beschreibt den Status quo des Einzelhandels in Rheinbreitbach und verdeutlicht, welche Angebote es im Ort noch gibt. Und diese dürfen, das unterstreicht die UWG, nicht verloren gehen.

    So ist in dem Flyer zum Beispiel zu lesen: "Berücksichtigen Sie beim Einkauf, bei der Auftragsvergabe oder bei der Inanspruchnahme von Dienstleistungen die einheimischen Unternehmen." Sechs von ihnen stellen sich und ihr Gewerbe in dem Faltblatt vor - jeweils mit Sprechblasen, in denen zum Beispiel zu lesen steht: "Damit der Innerort nicht ausstirbt" oder ganz einfach "Wir brauchen Sie". UWG-Mitglied Marijana Lautenschläger erklärt im Gespräch mit unserer Zeitung, wie es zu dieser Aktion gekommen ist. "Als wir Ende 2015 erfahren haben, dass der letzte Bäcker im Ort schließt und bald auch der Friseurladen, haben wir uns gedacht: ,Es wird ungemütlich. Wir müssen etwas tun", berichtet sie. Die prekäre Situation, das Sterben der Geschäfte, sieht sie als ein generelles Problem. "Die Gewerbegebiete sind nicht weit entfernt", sagt sie. Die Konsequenz: Die Leute nehmen lieber ihr Auto, um in den Discountern einzukaufen, als ihre Besorgungen im Ort zu machen.

    "Ältere Menschen jedoch sind auf die Geschäfte in Rheinbreitbach angewiesen", verdeutlicht Lautenschläger die Lage im Ort. Deshalb hatte die UWG, die sich 2014 gegründet hat und mit vier Mitgliedern im Gemeinderat sitzt, damals in ihr Wahlprogramm aufgenommen, sich dafür einzusetzen, dass der tägliche Bedarf der Menschen in Rheinbreitbach abgedeckt wird. "Jetzt ist es kurz vor 12", warnt Lautenschläger. Aus diesem Grund will die UWG nun auch diesen Punkt ihres Wahlprogramms vorziehen und schneller umsetzen.

    Bernd Seiler-Rehling formuliert das so: "Mit unserer Aktion ,Kauf im Ort' wollen wir die Rheinbreitbacher Bürger für die schwierige Situation des Einzelhandels in unserer Heimat sensibilisieren." Denn, und das betont Susanne Ahrends: "Wenn wir die Angebote unserer örtlichen Geschäfte nicht nutzen, besteht die Hauptstraße bald nur noch aus Ladenlokalen mit zugeklebten Fenstern." Dabei seien Geschäfte ein Segen - insbesondere für ältere Menschen. Und Andreas Frey warnt: "Häufig weiß man erst, was man hatte, wenn es weg ist." Anliegen der UWG sei es, den Rheinbreitbachern jetzt ins Bewusstsein zu rufen, was passiert, wenn beim eigenen Einkaufsverhalten der eigene Ort aus den Augen verloren geht. "Wir wollen nicht erst aktiv werden, wenn das Kind in den Brunnen gefallen ist", so Frey. Und die Aktion soll ihre Früchte tragen. Das wünscht sich die UWG. "Wir sind sehr zuversichtlich. In den vergangenen Wochen haben wir viel Unterstützung im Ort erhalten", betont Marijana Lautenschläger und ergänzt: "Es wächst ein Netzwerk, mit dem wir in Rheinbreitbach noch viel bewegen wollen."

    Anzeige
    Online regional
    Nina Borowski

    Nina Borowski

    Chef v. Dienst

     

    Mail

    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    epaper-startseite
    Rhein-Zeitung Neuwied bei Facebook
    Regionalwetter Neuwied
    Freitag

    3°C - 8°C
    Samstag

    5°C - 7°C
    Sonntag

    5°C - 9°C
    Montag

    3°C - 7°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach