40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » Nahe-Zeitung
  • » Wird der Idarer Kreisel gesperrt?
  • Aus unserem Archiv

    Idar-ObersteinWird der Idarer Kreisel gesperrt?

    Die Baustelle Kobachstraße in Idar wird bis zum nächsten Wochenende zum verkaufsoffenen Sonntag entgegen den ursprünglichen Planungen nicht abgeschlossen werden können. Darüber informierte Oberbürgermeister Bruno Zimmer die Mitglieder des Bauausschusses bei dessen Sitzung am Donnerstag.Und: Möglicherweise muss der Edelsteinkreisel aufgebaggert werden...

    Bis zum verkaufsoffenen Sonntag am 30. September wird die Kobachstraße, anders als einmal geplant war, nicht für den Verkehr freigegeben.
    Bis zum verkaufsoffenen Sonntag am 30. September wird die Kobachstraße, anders als einmal geplant war, nicht für den Verkehr freigegeben.
    Foto: Hosser

    Idar-Oberstein - Die Baustelle Kobachstraße in Idar wird bis zum nächsten Wochenende zum verkaufsoffenen Sonntag entgegen den ursprünglichen Planungen nicht abgeschlossen werden können. Darüber informierte Oberbürgermeister Bruno Zimmer die Mitglieder des Bauausschusses bei dessen Sitzung am Donnerstag. Zunächst habe es Verzögerungen durch eine Unterbauung gegeben, die in den Bestandsplänen nicht eingezeichnet war. Dann kamen Probleme mit Gasleitungen der OIE hinzu, die an einigen Stellen undicht und insgesamt insgesamt in einem schlechteren Zustand als erwartet waren. Inzwischen sei aber alles, was zu Verzögerungen geführt habe, erledigt. Auch die zeitaufwendigen Hausanschlüsse für Wasser, Gas und Kanalisation sind verlegt, und auf jeden Fall werde bis zum verkaufsoffenen Sonntag auch der Gehweg an der Marktschule fertig sein, versicherte Zimmer.

    Noch nicht gelöst sind dagegen Probleme mit defekten Gasleitungen im Bereich des Kreisels, informierte der OB weiter. Hier verlaufe die Hauptleitung, die sich als dringend reparaturbedürftig herausgestellt hat. Die OIE würde gerne die Straße von der Kobachstraße fünf bis sechs Meter bis ungefähr zur Mitte des Kreisels aufreißen, was mit einer Sperrung des Kreisels und erheblichen Umständen bei der Verkehrsführung verbunden sei.

    Man befände sich zwar noch in der Diskussion, ob man die Reparatur nicht auf andere Weise, ohne die Straße aufzureißen, durchführen könne, informierte Zimmer. Jörg Staiber

    Idar-Oberstein Birkenfeld
    Meistgelesene Artikel
    Ihre Ansprechpartner in der Redaktion
    Stefan Conradt (sc)
    Redaktionsleiter
    Tel. 06781/605-43
    E-Mail
    Vera Müller (vm)
    Redakteurin
    Tel. 06781/605-52
    E-Mail
    Bettina Schäfer (bet)
    Redakteurin
    Tel. 06781/605-56
    E-Mail
    Andreas Nitsch (ni)
    Redakteur
    Tel. 06781/605-45
    E-Mail
    Axel Munsteiner (ax)
    Redakteur
    Tel. 06781/605-44
    E-Mail
    Peter Bleyer (pbl)
    Redakteur
    Tel. 06781/605-58
    E-Mail
    Jörg Staiber (jst)
    Reporter
    Tel. 06781/605-63
    E-Mail
    Online regional

    Bettina TollkampBettina Tollkamp
    Chefin v. Dienst
    E-Mail

    Anzeige
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Regionalwetter
    Donnerstag

    12°C - 26°C
    Freitag

    16°C - 30°C
    Samstag

    15°C - 30°C
    Sonntag

    15°C - 29°C
    epaper-startseite
    Nahe am Ball
    Sebo-Startseite-Regiosport-Nahe-am-Ball
    Anzeige
    Jahresrückblick 2016 der NZ