40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » Nahe-Zeitung
  • » Vierjährige missbraucht: Fünf Jahre Haft
  • Aus unserem Archiv

    Bad KreuznachVierjährige missbraucht: Fünf Jahre Haft

    Ein 55 Jahre alter Mann aus dem Hunsrück ist vor dem Landgericht Bad Kreuznach wegen sexuellen Missbrauchs seiner damals vierjährigen Tochter zu einer Gesamtfreiheitsstrafe von fünf Jahren und drei Monaten verurteilt worden. Dabei war der Heizungsbauer bereits in einem anderen Verfahren wegen Missbrauchs einer Jugendlichen aus Morbach 2013 vom Landgericht Trier zu einer Haftstrafe von fünf Jahren verurteilt worden, was in das Strafmaß mit einbezogen wurde.

    Symbolbild: dpa 
    Symbolbild: dpa 

    Von unserem Redakteur Sascha Saueressig

    Die heute 29-jährige Tochter hatte sich bei der Polizei gemeldet, nachdem das Missbrauchsverfahren gegen den Angeklagten im Frühjahr 2013 eröffnet worden war. Die Frau sagte aus, dass auch sie als Kleinkind von ihrem leiblichen Vater missbraucht worden sei. Zu diesem Zeitpunkt lebte die Familie in einem Ort in der Verbandsgemeinde Rhaunen. Wie die Vorsitzende Richterin Lisa Jacobi betonte, gehe es der Tochter vor allem darum, den pädophilen Handlungen ihres Vaters Einhalt zu gebieten. "Sie möchte nicht, dass dieser wohl erste Fall bagatellisiert wird."

    Zu Beginn der Verhandlung räumte der Angeklagte nach einem Verständigungsgespräch mit seiner als Nebenklägerin auftretenden Tochter ein, dass er sexuelle Handlungen an dem Kind ausführte. Dabei hatte der Mann nach eigenem Bekunden ein Aufklärungsgespräch mit seiner Tochter ausgenutzt und dem Kind anschließend die auf ein Handtuch gespritzte Körperflüssigkeit gezeigt. Ob es auch zum Geschlechtsverkehr kam, wie die junge Frau aussagte, ließ sich nicht klären.

    Die Tat ereignete sich kurz nach dem vierten Geburtstag der Tochter, wobei genauer Zeitpunkt und Ablauf nur anhand der Aussagen erörtert werden konnte. Dies machte die Psychologin Simone Gallwitz in ihren Gutachten zur Aussagetüchtigkeit des Opfers deutlich. Zwar stünden die Aussagen der Frau in Einklang mit den späteren Taten des Angeklagten in Morbach, allerdings liege die das Alter des Mädchens zum Tatzeitpunkt sehr knapp an an der wissenschaftlich festgelegten Grenze der generellen Aussagefähigkeit von Kindern. "Für den von ihr geschilderten Ablauf spricht, dass sie mit ungefähr sechs Jahren alles ihrer Mutter gebeichtet hat, aber es gibt keine verwertbaren anderen Spuren", erklärte die Sachverständige. Auch konnte die Mutter in ihrer Aussage den Wortlaut so nicht bestätigen.

    Der Angeklagte stammt aus dem Rheinland und zog nach einer Ausbildung zum Heizungsbauer 1980 zusammen mit Freunden in eine Künstlerkommune im Hunsrück. Nachdem sich diese auflöste, lernte er 1985 seine spätere Frau kennen. 1986 wurde die Tochter geboren. Obwohl er nach eigenem Bekunden kein Interesse an sexuellen Kontakten hatte, zeugte der Angeklagte in dieser Beziehung zwei weitere Kinder. Nachdem sich das Ehepaar 2002 trennte, hat er aus einer weiteren kurzzeitigen Liaison einen weiteren Sohn. Der Mann lebte und arbeitete bis zu seiner Verhaftung in der Nähe von Morbach. Erst nachdem es 2013 zu den Ermittlungen gegen den Angeklagten wegen Missbrauchs einer Zwölfjährigen in 17 schwerwiegenden Fällen kam, meldete sich die Tochter bei der Polizei.

    Richterin Lisa Jacobi unterstrich in ihrer Urteilsbegründung, dass der Missbrauch der Tochter, auch wenn der Tathergang nach 25 Jahren nicht mehr im Detail zu klären ist, die Frau ein Leben lang belaste. Aufgrund des Verständigungsgesprächs und der gezeigten Reue verurteilte sie den 55-Jährigen zu einer Gesamtstrafe von fünf Jahren und drei Monaten. Der Angeklagte kündigte im Gericht an, dass er das Urteil annehmen werde.

    Idar-Oberstein Birkenfeld
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Ihre Ansprechpartner in der Redaktion
    Stefan Conradt (sc)
    Redaktionsleiter
    Tel. 06781/605-43
    E-Mail


    Vera Müller (vm)
    Redakteurin
    Tel. 06781/605-52
    E-Mail


    Bettina Schäfer (bet)
    Redakteurin
    Tel. 06781/605-56
    E-Mail


    Andreas Nitsch (ni)
    Redakteur
    Tel. 06781/605-45
    E-Mail


    Axel Munsteiner (ax)
    Redakteur
    Tel. 06781/605-44
    E-Mail


    Peter Bleyer (pbl)
    Redakteur
    Tel. 06781/605-58
    E-Mail


    Jörg Staiber (jst)
    Reporter
    Tel. 06781/605-63
    E-Mail


    Online regional
    Bettina Tollkamp

    Bettina Tollkamp

    Chefin v. Dienst

     

    E-Mail

    Anzeige
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Regionalwetter
    Samstag

    8°C - 21°C
    Sonntag

    8°C - 21°C
    Montag

    9°C - 22°C
    Dienstag

    11°C - 26°C
    epaper-startseite
    Nahe am Ball
    Sebo-Startseite-Regiosport-Nahe-am-Ball
    Anzeige
    Jahresrückblick 2016 der NZ