40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » Nahe-Zeitung
  • » Projekt Kirche im Nationalpark ist gestartet
  • Aus unserem Archiv

    Neuhütten-MuhlProjekt Kirche im Nationalpark ist gestartet

    Die St. Josefs-Kapelle in Muhl verändert sich von einer reinen Kirche zum gemeinsamen Gottes- und Veranstaltungshaus. So ist bereits für das erste Halbjahr 2017 eine Reihe an Veranstaltungen in der Kapelle sowie im danebenliegenden Gemeindehaus Muhl geplant. Beide Gebäude soll für kommende Veranstaltungen eine Einheit bilden.

    Foto: Christoph Strouv

    Von unserem Mitarbeiter Christoph Strouvelle

    Dazu gehören Pilgerwanderungen von der Kirche St. Jakobus Birkenfeld zur Nationalparkkirche Muhl sowie Lesungen, Konzerte und Ausstellungen. "Die Kirche soll als Leuchtturmprojekt wirken. Wir wollen spirituelle und kulturelle Angebote machen", sagt der Birkenfelder Pastoralreferent Claus Wettmann. Zehn bis zwölf Veranstaltungen pro Jahr sind geplant.

    Beim Bistumsprojekt mit dem Namen KiNa (Kirche im Nationalpark) werden innovative Ideen und Projekte gefördert. In Muhl würden der Schöpfungsgedanke, Natur und Kirche miteinander verbunden. "Hier entsteht etwas Neues", freut sich Muhls Ortsbürgermeister Peter Kretz. "Das Bistumsprojekt hat überregionale Bedeutung", sagt auch der Hermeskeiler Dechant Clemens Grünebach. Die Kirche erreiche mit KiNa Menschen wie naturverbundene Leute oder Personen bei der Ich-Findung, an die sie sonst nicht herankomme.

    Und das lässt sich das Bistum mit einer Gesamtsumme von 380 000 Euro auch etwas kosten. 93 000 Euro werden in den kommenden viereinhalb Jahren in die inhaltliche Arbeit in und um das Gotteshaus gesteckt, das als einzige Kirche innerhalb des Nationalparkterritoriums liegt. Darüber hinaus sind laut Wettmann beim Bistum 19 500 Euro für die laufenden Bürokosten und für eine neue Bestuhlung der Nationalparkkirche beantragt worden. Dabei sollen Kirchenbänke ersetzen werden, um flexibler arbeiten zu können. Zusätzlich fallen Kosten für die Renovierung der Nationalparkkirche, Personalkosten und die Betriebskosten der Kirche an. Diese Kosten sind mit rund 270 000 Euro veranschlagt. Sie werden zum Teil durch Bistumsmittel, aber auch durch externe Mittel gedeckt. Dach und Heizung sollen mit Hilfe von Leadermitteln saniert werden. Bereits beim Gottesdienst am Freitag wurden neue Ideen umgesetzt: Die Bänke waren nicht wie gewohnt zum Altar hin ausgerichtet, sondern kreisförmig. In der Mitte ist so eine zentrale Stelle geschaffen worden, an der Adventskerzen nationalparktypisch auf einem Holzkunstwerk angeordnet worden sind. Im kommenden Jahr soll zudem ein Schöpfungsweg entstehen. Hierfür sei man allerdings noch in der Ideenfindungsphase. Die Länge und die Gestaltung seien noch völlig offen, sagt Wettmann. Bernd Schmitt vom Förderverein Dorf und Kirche Muhl freut sich über die neue Nutzung der Kirche. "Jetzt kann das Wissen, das im Nationalpark entsteht, gezeigt und in Form von Ausstellungen nach außen getragen werden."

    Um sich besser nach außen darzustellen, ist auch ein Logo für das Projekt Kirche im Nationalpark vorgestellt worden, das die Agentur Domino aus Damflos entworfen hat. Der Mensch in der Mitte kann dabei auch als Baum oder als Kreuz interpretiert werden, erläutert Wettmann. Drei Blätter weisen auf den Nationalpark hin. Grünebach beschreibt die Wirkung des Logos als "leicht und tänzerisch."

    Das Team, das sich bei KiNa engagiert, ist ökumenisch, geistlich und weltlich zusammengesetzt. Dazu gehören neben Wettmann Dechant Clemens Grünbach aus Hermeskeil, Dechant Clemens Kiefer aus Birkenfeld, Gabi Kretz vom Pfarrgemeinderat St. Franziskus in Hermeskeil, Superintendent Dr. Jörg Weber vom Evangelischen Kirchenkreis Trier, Annerose Speicher vom Nationalparkamt Birkenfeld, Bernd Schmitt vom Förderverein Dorf und Kirche Muhl und Kaplan Johannes Kerwer von St. Franziskus.

    Idar-Oberstein Birkenfeld
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Ihre Ansprechpartner in der Redaktion
    Stefan Conradt (sc)
    Redaktionsleiter
    Tel. 06781/605-43
    E-Mail


    Vera Müller (vm)
    Redakteurin
    Tel. 06781/605-52
    E-Mail


    Bettina Schäfer (bet)
    Redakteurin
    Tel. 06781/605-56
    E-Mail


    Andreas Nitsch (ni)
    Redakteur
    Tel. 06781/605-45
    E-Mail


    Axel Munsteiner (ax)
    Redakteur
    Tel. 06781/605-44
    E-Mail


    Peter Bleyer (pbl)
    Redakteur
    Tel. 06781/605-58
    E-Mail


    Jörg Staiber (jst)
    Reporter
    Tel. 06781/605-63
    E-Mail


    Online regional
    Bettina Tollkamp

    Bettina Tollkamp

    Chefin v. Dienst

     

    E-Mail

    Anzeige
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Regionalwetter
    Samstag

    8°C - 21°C
    Sonntag

    8°C - 21°C
    Montag

    9°C - 22°C
    Dienstag

    11°C - 26°C
    epaper-startseite
    Nahe am Ball
    Sebo-Startseite-Regiosport-Nahe-am-Ball
    Anzeige
    Jahresrückblick 2016 der NZ