40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » Nahe-Zeitung
  • » Jazztage mit Heimspielern und Heimkehrern: Das Programm im Überblick
  • Aus unserem Archiv

    Idar-ObersteinJazztage mit Heimspielern und Heimkehrern: Das Programm im Überblick

    Wohl selten hat sich bei Jazztagen die heimische oder aus der Region stammende Musikszene in einer solchen Vielfalt präsentiert wie am kommenden Wochenende: Sechs Formationen haben einen näheren oder weiteren Bezug zur Region.

    Gitarrist Jürgen Weinz gehört seit Jahrzehnten zu den festen Größen der hiesigen Musikszene. Mit seiner Gruppe JazzWeinz & Friends trat er erstmalig beim Landesjazzfestival im September vergangenen Jahres in der Idar-Obersteiner Messehalle auf.  Foto: Kai-Uwe Hille
    Gitarrist Jürgen Weinz gehört seit Jahrzehnten zu den festen Größen der hiesigen Musikszene. Mit seiner Gruppe JazzWeinz & Friends trat er erstmalig beim Landesjazzfestival im September vergangenen Jahres in der Idar-Obersteiner Messehalle auf.
    Foto: Kai-Uwe Hille

    Von unserem Reporter Jörg Staiber

    Allen voran natürlich einer der Headliner, Stefan Raabs Studioband Heavytones, deren musikalischer Kopf Wolfgang Norman Dalheimer aus Idar-Oberstein stammt und das Klavierspielen einst bei Elisabeth Jost lernte. In seiner Jugend bereicherte Dalheimer in mehreren Bands die Musikszene der Region, unter anderem auch im Verbund mit Hans-Peter Becker, Gründer und Geschäftsführer der inzwischen weltweit tätigen Modern Music School. Heute ist Dalheimer zuständig für die ausgefeilten Arrangements der Heavytones, die in fast jeder Stilart zu Hause sind und als eine der besten Instrumentalgruppen Deutschlands gelten.

    Eine weitere Gruppe, die ebenfalls - wenn auch in deutlich kleinerem Maßstab - international Beachtung fand, ist die Frauengruppe Lily of the Valley. Im Kern besteht die Gruppe aus Frontfrau Dani Kaul und ihren Schwestern Anke und Lily Kaul, die auch Pate für den Bandnamen, dem englischen Wort für Maiglöckchen, stand. Die drei Mädchen kamen seinerzeit durch ihren Vater Hans-Georg Kaul nach Idar-Oberstein, der als Militärdekan auf dem Rilchenberg arbeitete. Schon von Anfang an dabei ist auch Schlagzeugerin Uta Wagner, die nach einem Musikstudium in mehreren Bands mitspielt und als Profimusikerin ihr Geld verdient.

    Schon bald nach ihrer Gründung war Lily of the Valley eine gefragte Gruppe mit Auftritten auf Festivals und im Fernsehen - und sogar mit dem Angebot eines Plattenvertrages. Allerdings wollten sich die Musikerinnen nicht in das Schema des damaligen deutschen Fräuleinweinwunders in der Rockmusik, für das Namen wie Ina Deter oder Jule Neigel standen, hineinpressen lassen, sondern lieber bei ihrem eigenen Stil bleiben. Das ist ein munterer, sehr rockiger Folk, in den inzwischen auch immer wieder Polkaelemente einfließen. Auf fünf CDs haben es Lily of the Valley mittlerweile gebracht, wobei die musikalische Reise der Kaul-Schwestern immer wieder durch Babypausen unterbrochen wurde, acht Kinder haben die drei Schwestern insgesamt.

    Ein Musiker, der immer der Region verbunden blieb, auch wenn er sicherlich das Zeug dazu hatte, "in der weiten Welt" als Profi sein Geld zu verdienen, ist der Gitarrist Jürgen Weinz. Er hat zahlreiche Musikprojekte - von der Gruppe Dionysos II in den 70er-Jahren über die Jazzformation Kick Back bis hin zur Golden Swing Big Band, die bislang bei allen Jazztagen dabei war, mit geprägt und begleitet. Am Freitagabend tritt Weinz, der auch aus dem Ruhestand heraus maßgeblich an der Programmgestaltung des Festivals beteiligt ist, mit seiner neuen Formation JazzWeinz & Friends auf, bei der er den Jazzrock der 70er-Jahre gekonnt mit Einflüssen moderner Weltmusik fusioniert.

    Eine der Grundlagen für die Entwicklung solcher musikalischen Talente ist zweifellos auch die breite Verankerung musikalischer Aktivitäten im Vereinsleben. Das zeigt sich auch bei den Jazztagen 2015, wo mit dem Frauenchor Cantabile, der Golden Swing Big Band sowie dem Gospel- und Pop- Chor Idar-Oberstein gleich drei Formationen auftreten, die schon seit Jahren verlässlich das musikalische Leben in der Region bereichern.

    Das vollständige Programm gibt es hier in der Übersicht

    Idar-Oberstein Birkenfeld
    Meistgelesene Artikel
    Ihre Ansprechpartner in der Redaktion
    Stefan Conradt (sc)
    Redaktionsleiter
    Tel. 06781/605-43
    E-Mail
    Vera Müller (vm)
    Redakteurin
    Tel. 06781/605-52
    E-Mail
    Bettina Schäfer (bet)
    Redakteurin
    Tel. 06781/605-56
    E-Mail
    Andreas Nitsch (ni)
    Redakteur
    Tel. 06781/605-45
    E-Mail
    Axel Munsteiner (ax)
    Redakteur
    Tel. 06781/605-44
    E-Mail
    Peter Bleyer (pbl)
    Redakteur
    Tel. 06781/605-58
    E-Mail
    Jörg Staiber (jst)
    Reporter
    Tel. 06781/605-63
    E-Mail
    Online regional

    Bettina TollkampBettina Tollkamp
    Chefin v. Dienst
    E-Mail

    Anzeige
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Regionalwetter
    Mittwoch

    15°C - 28°C
    Donnerstag

    12°C - 27°C
    Freitag

    15°C - 28°C
    Samstag

    16°C - 31°C
    epaper-startseite
    Nahe am Ball
    Sebo-Startseite-Regiosport-Nahe-am-Ball
    Anzeige
    Jahresrückblick 2016 der NZ