40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » Nahe-Zeitung
  • » In Idar-Oberstein eröffnet ein "Wertstoffhof"
  • Aus unserem Archiv

    Kreis BirkenfeldIn Idar-Oberstein eröffnet ein "Wertstoffhof"

    Weiter voran schreitet die Optimierung der Kreislaufwirtschaft im Nationalparklandkreis Birkenfeld: In Idar-Oberstein eröffnen die Abfallbetriebe am 15. Juli einen „Wertstoffhof“, den die Einwohner des Kreises fortan jeden Samstag von 8 bis 13 Uhr nutzen können.

    Am Samstag, 15. Juli, eröffnet der Abfallwirtschaftsbetrieb den „Wertstoffhof“ neben der Kläranlage Almerich in Idar-Oberstein. Weitere Annahmestellen sind in Rhaunen, Herrstein und Birkenfeld geplant. Foto: Reiner Drumm
    Am Samstag, 15. Juli, eröffnet der Abfallwirtschaftsbetrieb den „Wertstoffhof“ neben der Kläranlage Almerich in Idar-Oberstein. Weitere Annahmestellen sind in Rhaunen, Herrstein und Birkenfeld geplant.
    Foto: Reiner Drumm

    Am Almerich, neben der Kläranlage, entstand für rund 130.000 Euro eine Annahmestelle. Dort dürfen die Bürger neben mit der Sammlung vergleichbarem Sperrabfall auch Altpapier und Gelbe Säcke abliefern; zudem belastetes Altholz, was bislang ausschließlich im Abfallwirtschaftszentrum (AWZ) Reibertsbach möglich ist. Eine Firma aus dem Kreisgebiet führte die Bauarbeiten wie Asphaltierung und Einzäunung aus. Jährlich rechnet Werkleiter Michael Suska mit Betriebskosten in Höhe von etwa 25.000 Euro.

    Über die sechs Kubikmeter Holz- und Restsperrabfall hinaus, für die jeder Haushalt pro Kalenderjahr bis zu zwei Termine beantragen kann, nehmen die „Wertstoffhöfe“ insgesamt drei Kubikmeter an. Bei größeren Mengen wird ein Entgelt fällig. Gratis ist die Entsorgung von Metall- und Elektronikschrott, sofern sie sich im haushaltsüblichen Rahmen bewegt. Andere Konditionen gelten für Gewerbetreibende. Dank der sofortigen Sortierung in separate Container für Haushaltsgroßgeräte, Kühlgeräte, Bildschirmgeräte und Elektrokleingeräte gehen weniger wertvolle Rohstoffe verloren.

    Nachdem Anfang 2015 „Sperrmüll auf Abruf“ die langjährige Straßensammlung ablöste, sieht Suska in den „Wertstoffhöfen“ einen „wichtigen Baustein der Weiterentwicklung eines wohnortnahen und kundenorientierten Dienstleistungsangebots des AWB“. Eine weitere dezentrale Abfall- und Wertstoffannahmestelle, die im aktuellen Abfallwirtschaftskonzept des Kreises verankert ist, soll den Bürgern ab Mitte 2018 in Rhaunen zur Verfügung stehen. Für die Verbandsgemeinden Herrstein und Birkenfeld hat der Kreistag ebenfalls solche Einrichtungen in Aussicht gestellt. Allerdings fehlt jeweils noch ein geeignetes Grundstück. Wie die Werkleitung berichtet, hat der von den Abfallbetrieben verwertete Metall- und Elektronikschrott seit der Systemumstellung deutlich zugenommen. Dennoch erweist sich die Hoffnung, dass sich die „Wertstoffhöfe“ selbst tragen, wegen der gesunkenen Erlöse als Illusion.

    Jeder Haushalt darf jährlich bis zu drei Kubikmeter zusätzlich abgeben

    Zusätzlich zum „Sperrmüll auf Abruf“ darf jeder Haushalt jährlich bis zu drei Kubikmeter Sperrabfall (Metall- und Elektronikschrott sowie Holz- und Restsperrmüll) an den „Wertstoffhöfen“ abgeben. Während das AWZ Reibertsbach nach wie vor montags bis freitags von 8 bis 16 Uhr sowie samstags von 8 bis 12 Uhr geöffnet ist, beschränken sich die Dienstzeiten des „Wertstoffhofs“ Idar-Oberstein auf fünf Stunden wöchentlich (Samstag von 8 bis 13 Uhr). Hingegen müssen die Bürger für Bioabfälle, Grüngut, Bauschutt, Kfz-Teile, Altreifen, Problemabfälle und asbesthaltige Stoffe weiterhin auf die bewährten Entsorgungssysteme zurückgreifen.

    Weitere Informationen gibt's beim AWB unter der Telefonnummer 06782/998 90.

    Idar-Oberstein Birkenfeld
    Meistgelesene Artikel
    Ihre Ansprechpartner in der Redaktion
    Stefan Conradt (sc)
    Redaktionsleiter
    Tel. 06781/605-43
    E-Mail
    Vera Müller (vm)
    Redakteurin
    Tel. 06781/605-52
    E-Mail
    Bettina Schäfer (bet)
    Redakteurin
    Tel. 06781/605-56
    E-Mail
    Andreas Nitsch (ni)
    Redakteur
    Tel. 06781/605-45
    E-Mail
    Axel Munsteiner (ax)
    Redakteur
    Tel. 06781/605-44
    E-Mail
    Peter Bleyer (pbl)
    Redakteur
    Tel. 06781/605-58
    E-Mail
    Jörg Staiber (jst)
    Reporter
    Tel. 06781/605-63
    E-Mail
    Online regional

    Bettina TollkampBettina Tollkamp
    Chefin v. Dienst
    E-Mail

    Anzeige
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Regionalwetter
    Dienstag

    11°C - 26°C
    Mittwoch

    14°C - 30°C
    Donnerstag

    14°C - 27°C
    Freitag

    14°C - 26°C
    epaper-startseite
    Nahe am Ball
    Sebo-Startseite-Regiosport-Nahe-am-Ball
    Anzeige
    Jahresrückblick 2016 der NZ