40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » Nahe-Zeitung
  • » Fissler seit 13 Jahren auf Wachstumskurs
  • Aus unserem Archiv

    Idar-ObersteinFissler seit 13 Jahren auf Wachstumskurs

    Der Kochgeschirrhersteller Fissler will durch weiteres Wachstum vor allem im Ausland seine Erlöse in den nächsten fünf Jahren kräftig steigern. "Wir erwarten für das Jahr 2020 einen Umsatz von mindestens 300 Millionen Euro", sagte Fissler-Geschäftsführer Markus Kepka am Rande der Konsumgütermesse Ambiente in Frankfurt. Das sind 20 Prozent mehr als in 2015, als das Unternehmen mit Sitz in Idar-Oberstein rund 250 Millionen Euro umsetzte - also neun Prozent mehr als im Jahr zuvor.

    Seit 13 Jahren ist Fissler auf Wachstumskurs, jetzt will das Unternehmen noch eine Schippe drauflegen und peilt mehr Umsatz an. Die Schnellkochtöpfe, Pfannen und Co. gehen vor allem ins Ausland. Im Bild: Fissler-Geschäftsführer Markus H. Kepka auf dem Ambiente-Messestand.
    Seit 13 Jahren ist Fissler auf Wachstumskurs, jetzt will das Unternehmen noch eine Schippe drauflegen und peilt mehr Umsatz an. Die Schnellkochtöpfe, Pfannen und Co. gehen vor allem ins Ausland. Im Bild: Fissler-Geschäftsführer Markus H. Kepka auf dem Ambiente-Messestand.

    Damit hat Fissler im 13. Jahr in Folge seinen Umsatz gesteigert. "Wir haben wirklich einen runden Lauf", sagte Kepka. Das Wachstum gehe vor allem auf die vergangenen sechs Jahre zurück: Von 2009 bis 2015 wuchs der Umsatz um rund 50 Prozent. Fissler macht mit 73 Prozent den Großteil seiner Geschäfte im Ausland. "Das größte Wachstum, um diese 300 Millionen zu erreichen, wird aus China und Korea kommen", sagte der Geschäftsführer. In Asien liegen seit Jahren die Hauptmärkte des Unternehmens.

    Künftig sollten auch die USA und der Nahe Osten mit dem Iran, Saudi-Arabien und Dubai stärker in den Fokus genommen werden. "Wir sehen da ein großes Potenzial, weil dort Geld für gute Produkte vorhanden ist und die Leute an guter Ernährung interessiert sind." In den USA sei zu Jahresbeginn eine Tochtergesellschaft gegründet worden, um dem Geschäft dort einen neuen Schub zu verleihen.

    "Während Fissler in der Vergangenheit überwiegend vom Wachstum in Asien profitierte, expandieren wir nun auch in den anderen Auslandsmärkten", berichtet Kepka weiter. In Europa wächst Fissler nach eigenen Angaben vor allem in der Türkei und in Frankreich. In Deutschland habe das Umsatzplus 2015 auch bei neun Prozent gelegen. Kepka geht auch für den deutschen Markt von weiterem Wachstum aus: "Das Ausland wird aber stärker wachsen, so dass wir 2020 einen Deutschland-Anteil von 20 Prozent haben werden und 80 Prozent im Ausland."

    Für das laufende Geschäftsjahr rechnete Kepka mit einem "gesunden Wachstum" von sechs Prozent. Im vergangenen Jahr sei ein Investitionsprogramm über 30 Millionen Euro an den beiden Standorten in Idar-Oberstein und Hoppstädten-Weiersbach abgeschlossen worden. "Damit haben wir unsere Produktivität weiter steigern können", berichtet der Geschäftsführer. Den Ertrag beziffert das Familienunternehmen traditionell nicht.

    Das Unternehmen, das heute 814 Mitarbeiter (2014: 794) zählt, wurde 1845 von Carl Philipp Fissler gegründet. Für Fissler ist die Ambiente als Leistungsschau der Innovationen "genau der richtige Ort", um alljährlich seine Geschäftszahlen vorzustellen.

    Idar-Oberstein Birkenfeld
    Meistgelesene Artikel
    Ihre Ansprechpartner in der Redaktion
    Stefan Conradt (sc)
    Redaktionsleiter
    Tel. 06781/605-43
    E-Mail


    Vera Müller (vm)
    Redakteurin
    Tel. 06781/605-52
    E-Mail


    Bettina Schäfer (bet)
    Redakteurin
    Tel. 06781/605-56
    E-Mail


    Andreas Nitsch (ni)
    Redakteur
    Tel. 06781/605-45
    E-Mail


    Axel Munsteiner (ax)
    Redakteur
    Tel. 06781/605-44
    E-Mail


    Peter Bleyer (pbl)
    Redakteur
    Tel. 06781/605-58
    E-Mail


    Jörg Staiber (jst)
    Reporter
    Tel. 06781/605-63
    E-Mail


    Online regional
    Bettina Tollkamp

    Bettina Tollkamp

    Chefin v. Dienst

     

    E-Mail

    Anzeige
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Regionalwetter
    Donnerstag

    16°C - 28°C
    Freitag

    12°C - 24°C
    Samstag

    9°C - 20°C
    Sonntag

    9°C - 21°C
    epaper-startseite
    Nahe am Ball
    Sebo-Startseite-Regiosport-Nahe-am-Ball
    Anzeige
    Jahresrückblick 2016 der NZ