40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » Nahe-Zeitung
  • » Feuerwehr-Wache in Weierbach wackelt
  • Aus unserem Archiv

    Idar-ObersteinFeuerwehr-Wache in Weierbach wackelt

    Wird die Feuerwache 4 in Weierbach geschlossen und mit der Wache 3 in Nahbollenbach vereinigt? Der Beigeordnete Friedrich Marx will sich dazu vorerst nicht äußern: Er verweist auf eine Versammlung am Dienstag, 9. November, in der das Thema zunächst innerhalb der Feuerwehr diskutiert werden soll.

    In die Feuerwache in Weierbach müsste eine größere Summe investiert werden.
    In die Feuerwache in Weierbach müsste eine größere Summe investiert werden.
    Foto: Foto: Greber

    Idar-Oberstein - Wird die Feuerwache 4 in Weierbach geschlossen und mit der Wache 3 in Nahbollenbach vereinigt? Der Beigeordnete Friedrich Marx will sich dazu vorerst nicht äußern: Er verweist auf eine Versammlung am Dienstag, 9. November, in der das Thema zunächst innerhalb der Feuerwehr diskutiert werden soll.

    Erst danach will der Dezernent dazu Stellung beziehen: „Ich will zuerst mit den Wehrleuten reden, bevor ich dazu öffentlich etwas sage.“ Grundsätzlich gilt für ihn aber, „dass es im Einsatzfall keine Einschränkungen für die Bevölkerung geben darf“. Marx bestätigt auch, dass in das Gebäude der Weierbacher Wache in erheblichem Umfang investiert werden müsste.In der Gruppe der Nahe-Zeitung im Internet-Forum „Wer kennt wen“, wo es bereits einen Austausch zu dem Thema gibt, wird schon eine Summe genannt: Dort ist von rund 450 000 Euro die Rede – mit Blick auf die angespannte Finanzlage der Stadt und den Zwang zum Sparen ein sehr stattlicher Betrag.

    Die vorgegebene Ausrückzeit, wonach die Feuerwehr innerhalb von acht Minuten am Einsatzort sein soll, dürfte kein Hindernis für eine Zusammenlegung sein. Denn die Wache in Nahbollenbach ist beispielsweise auch für Kirchenbollenbach zuständig – da dauert die Fahrt länger als bis nach Weierbach. So wäre die Schließung vor allem ein Strukturverlust für den Stadtteil: „Die Feuerwehr gehört zu Weierbach wie der VfL und der Musikverein“, schreibt der ehemalige Feuerwehrmann Hans-Joachim Lange bei Wkw. Bisher gibt es in Idar-Oberstein noch vier Feuerwehr-Standorte, neben Weierbach und Nahbollenbach sind das die Wachen in Tiefenstein und Oberstein.

    Idar-Oberstein Birkenfeld
    Meistgelesene Artikel
    Ihre Ansprechpartner in der Redaktion
    Stefan Conradt (sc)
    Redaktionsleiter
    Tel. 06781/605-43
    E-Mail


    Vera Müller (vm)
    Redakteurin
    Tel. 06781/605-52
    E-Mail


    Bettina Schäfer (bet)
    Redakteurin
    Tel. 06781/605-56
    E-Mail


    Andreas Nitsch (ni)
    Redakteur
    Tel. 06781/605-45
    E-Mail


    Axel Munsteiner (ax)
    Redakteur
    Tel. 06781/605-44
    E-Mail


    Peter Bleyer (pbl)
    Redakteur
    Tel. 06781/605-58
    E-Mail


    Jörg Staiber (jst)
    Reporter
    Tel. 06781/605-63
    E-Mail


    Online regional
    Bettina Tollkamp

    Bettina Tollkamp

    Chefin v. Dienst

     

    E-Mail

    Anzeige
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Regionalwetter
    Montag

    9°C - 22°C
    Dienstag

    11°C - 26°C
    Mittwoch

    15°C - 30°C
    Donnerstag

    15°C - 28°C
    epaper-startseite
    Nahe am Ball
    Sebo-Startseite-Regiosport-Nahe-am-Ball
    Anzeige
    Jahresrückblick 2016 der NZ