40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » Nahe-Zeitung
  • » Arbeitslosenquote im Kreis sinkt auf 6,6 Prozent
  • Aus unserem Archiv

    Kreis BirkenfeldArbeitslosenquote im Kreis sinkt auf 6,6 Prozent

    Die Arbeitslosigkeit im Landkreis Birkenfeld ist im April rückläufig. Die Arbeitslosenquote sank gegenüber dem Vormonat um 0,3 Prozentpunkte auf 6,6 Prozent. Vor einem Jahr lag sie im April noch bei 6,8 Prozent. Die Agentur für Arbeit in Bad Kreuznach meldet 2828 Menschen ohne Job. Auf die Geschäftsstelle in Idar-Oberstein entfallen 1903 (minus 79) Erwerbslose, in Birkenfeld sind 925 (minus 25) Arbeitslose gemeldet.

    Der Rückgang binnen Jahresfrist hat sich vor allem im Rechtskreis der Arbeitslosenversicherung, die von der Arbeitsagentur betreut wird, ausgewirkt. Im Rechtskreis der Grundsicherung, die in den Jobcentern vollzogen wird, hat sich hingegen eine Steigerung der Bedarfsgemeinschaften von knapp 4 Prozent ergeben.

    Gegenüber März hat sich das Stellenangebot im Landkreis ebenfalls verbessert. So vermeldet die Arbeitsagentur einen Zuwachs von 4,4 Prozent, gegenüber dem April 2014 sogar eine Steigerung von 5,1 Prozent. Die Nachfrage nach Arbeitskräften ist grundsätzlich in allen Regionen der Arbeitsagentur gewachsen, teilt Elmar Wagner, der Leiter der Arbeitsagentur Bad Kreuznach, mit. "Die gute Frühjahrsentwicklung hält an, die Arbeitslosigkeit ging auch im April weiter zurück."

    Die Zahl derer, die im April ihre Arbeitslosigkeit beenden konnten, sei ausgesprochen hoch gewesen, sagte Wagner. Sie übertraf die Zahl der Arbeitslosmeldungen deutlich. Dieser Effekt vollzog sich in allen drei Landkreisen des Agenturbezirks - wenn auch in unterschiedlicher Stärke. Besonders deutlich fiel der Rückgang in Boppard, Idar-Oberstein und Birkenfeld aus. Betrachtet man jedoch die Veränderungen gegenüber dem Vorjahr, fiel der Rückgang der Arbeitslosigkeit für Idar-Oberstein und Bad Kreuznach mit rund 1 Prozent eher gering aus.

    Von der aktuellen Entwicklung profitierten alle Arbeitssuchenden, besonders aber Männer und jüngere Menschen. Bislang konnten allerdings ausländische Arbeitssuchende und Arbeitssuchende mit Einschränkungen von der Entwicklung nicht profitieren.

    Die Betreuung der 2828 arbeitslosen Personen erfolgt in zwei getrennten Rechtskreisen: 790 Personen wurden im April von der Arbeitsagentur (Arbeitslosenversicherung), 2038 vom Jobcenter Idar-Oberstein (Grundsicherung) betreut. Von März auf April fiel die Arbeitslosigkeit im Gesamtbezirk um 0,3 Prozentpunkte. Dabei ist Rückgang in Idar-Oberstein (von 6,9 auf 6,6 Prozent) und Birkenfeld (von 6,6 auf 6,3 Prozent) im Trend, in Simmern und Kirn sank die Zahl der Arbeitslosen gegenüber dem Vormonat allerdings nur um 0,2 Prozentpunkte.

    Idar-Oberstein Birkenfeld
    Meistgelesene Artikel
    Ihre Ansprechpartner in der Redaktion
    Stefan Conradt (sc)
    Redaktionsleiter
    Tel. 06781/605-43
    E-Mail
    Vera Müller (vm)
    Redakteurin
    Tel. 06781/605-52
    E-Mail
    Bettina Schäfer (bet)
    Redakteurin
    Tel. 06781/605-56
    E-Mail
    Andreas Nitsch (ni)
    Redakteur
    Tel. 06781/605-45
    E-Mail
    Axel Munsteiner (ax)
    Redakteur
    Tel. 06781/605-44
    E-Mail
    Peter Bleyer (pbl)
    Redakteur
    Tel. 06781/605-58
    E-Mail
    Jörg Staiber (jst)
    Reporter
    Tel. 06781/605-63
    E-Mail
    Online regional

    Bettina TollkampBettina Tollkamp
    Chefin v. Dienst
    E-Mail

    Anzeige
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Regionalwetter
    Dienstag

    11°C - 26°C
    Mittwoch

    14°C - 30°C
    Donnerstag

    14°C - 27°C
    Freitag

    14°C - 26°C
    epaper-startseite
    Nahe am Ball
    Sebo-Startseite-Regiosport-Nahe-am-Ball
    Anzeige
    Jahresrückblick 2016 der NZ