• Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » Nahe-Zeitung
  • » Neujahrsempfang: Eine Glocke für den Friedhof Almerich
  • Neujahrsempfang: Eine Glocke für den Friedhof Almerich

    Idar-Oberstein. Volles Haus beim traditionellen Neujahrsempfang von Stadt, Artillerie und Nahe-Zeitung in der Messehalle: Knapp 500 geladene Gäste des öffentlichen Lebens kamen am Sonntagmorgen zusammen, um aufs neue Jahr anzustoßen, den Ausführungen von Oberst Fiepko Koolman, Chef der Artillerie auf dem Rilchenberg, zu folgen und mit ihrem Beifall mehrere hochkarätige Ehrungen zu würdigen. Die musikalische Umrahmung der Matinee fiel in diesem Jahr erfrischend progressiv aus: Rock'n'Roll statt Chorgesang oder Orchestermusik.

    Von unserem Redaktionsleiter Stefan Conradt

    Die Weedbottles, die akustische Variante der Idar-Obersteiner Rockband Speedbottles, übernahmen als Hausband des "Rock im Daal"-Vereins, Kulturpreisträger des Vorjahres, diesen Part und erhielten viel Applaus für ihren Mix aus Rock'n'Roll und Rockabilly.

    Koolman ging in seiner Ansprache vor allem auf die wachsende Bedrohung Europas ein: "Die sicherheitspolitische Lage ist so fragil wie selten zuvor." Er stellte dabei auch in Frage, dass die Zahl der einsatzbereiten Soldaten in Europa ausreiche. Der Oberst verwies angesichts wachsender Auswüchse von Fremdenfeindlichkeit und Rechtsextremismus auf die "Pflicht zum aktiven Widerspruch". Es sei wohltuend, dass es in Idar-Oberstein, das seit Jahrhunderten durch seine weltweiten Handelsverbindungen weltoffen sei, bislang zu keinen derartigen Vorfällen gekommen sei.

    Der Standortälteste berichtete auch, dass Oberstleutnant Roland Sumser, der derzeit in den USA weilt, mit dem Ehrenkreuz der Bundeswehr in Gold ausgezeichnet wurde. Anders als der Leiter des Bereichs Unterstützung an der Artillerieschule waren die weiteren Ehrengäste dieses Morgens anwesend: Mit der Goldenen Ehrennadel der Stadt wurde Jürgen Jahn geehrt, der seit 30 Jahren in mehreren Algenrodter Ortsvereinen bis hin zum Posten des Vorsitzenden aktiv ist und, wie es Oberbürgermeister Frank Frühauf ausdrückte, "eine der wichtigsten Säulen im Vereinsleben des Stadtteils" ist.

    Der "Förderpreis 2015 für Kunst und Kultur der Stadt Idar-Oberstein" geht an den Heimatforscher, Autor und Stadtführer Alfred Peth. Frühauf, der die Ehrungen gemeinsam mit Bürgermeister Friedrich Marx vornahm, erinnerte daran, dass der 84-Jährige mehr als 50 Jahre lang Mitglied und fast 40 Jahre davon auch im Vorstand der Heimatfreunde Oberstein war. In seiner Eigenschaft als Museumsleiter machte er das heutige Deutsche Mineralienmuseum zukunftsfähig. Auch im Burgenverein und im Kunstverein Obere Nahe arbeitete Peth viele Jahrzehnte an maßgeblicher Stelle mit. Seine Stadtführungen sind auch heute noch legendär - ebenso spannend wie witzig, voller Anekdoten und Geschichten. Für seine überragenden Verdienste erhielt Peth bereits das Bundesverdienstkreuz und die Goldene Ehrennadel der Stadt. Und nun also den Kulturpreis.

    Das von der Kreissparkasse zur Verfügung gestellte Preisgeld in Höhe von 2500 Euro stellt Peth für Ankauf und Reparatur der historischen Otto-Decker-Glocke zur Verfügung, die einst in der alten Holzkirche auf der Struth und später in der Kreuzeskirche hing. Decker, der nach dem Krieg von Schweden aus Lebensmittel und Kleidung in seine alte Heimat schickte, hatte die Bronzeglocke gestiftet. Peth hat sie schwer beschädigt in einer Glockengießerei in Westfalen ausfindig gemacht und möchte, dass sie möglichst bald auf dem Friedhof Almerich zum Einsatz kommt.

    • Spenden für die Glocke für den Friedhof Almerich gehen auf das Spendenkonto der Evangelischen Kirchengemeinde Oberstein, IBAN DE25 5625 0030 000 3019 06
    Ihre Ansprechpartner in der Redaktion
    Stefan Conradt (sc)
    Redaktionsleiter
    Tel. 06781/605-43
    E-Mail


    Michael Fenstermacher (mif)
    Redakteur
    Tel. 06781/605-58
    E-Mail


    Vera Müller (vm)
    Redakteurin
    Tel. 06781/605-52
    E-Mail


    Bettina Schäfer (bet)
    Redakteurin
    Tel. 06781/605-56
    E-Mail


    Andreas Nitsch (ni)
    Redakteur
    Tel. 06781/605-45
    E-Mail


    Jörg Staiber (jst)
    Reporter
    Tel. 06781/605-63
    E-Mail


    Online regional
    Bettina Tollkamp

    Bettina Tollkamp

    Chefin v. Dienst

     

    E-Mail

    Anzeige
    Anzeige
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Regionalwetter
    Donnerstag

    12°C - 24°C
    Freitag

    12°C - 25°C
    Samstag

    13°C - 25°C
    Sonntag

    15°C - 24°C
    epaper-startseite
    Nahe-Zeitung.de bei Facebook
    Nahe am Ball
    Sebo-Startseite-Regiosport-Nahe-am-Ball