40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RZ Mayen/Andernach
  • » Familiendrama in Andernach: Töchter 392-mal missbraucht?
  • Prozess Vater (48) legt ein volles Geständnis ab und behauptet dann, dass er sich an nichts erinnern kann

    Familiendrama in Andernach: Töchter 392-mal missbraucht?

    Andernach. Er drängte seine Töchter jahrelang zum Geschlechtsverkehr – will sich aber nicht daran erinnern können: Ein Familienvater (48) aus Andernach steht vor dem Landgericht Koblenz, weil er seine beiden Töchter 392-mal missbraucht haben soll.

    Im Kinderzimmer, im Ehebett, im Firmenbus. Fast jedes Wochenende. Er hat zu Prozessbeginn ein Geständnis abgelegt – behauptete später aber unter Tränen, er könne sich an nichts Genaues erinnern: „Wo, ...

    Lesezeit für diesen Artikel (642 Wörter): 2 Minuten, 47 Sekunden
    Jetzt weiterlesen

    Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

     

    Alle Angebote im Überblick.

    Warum diese Seite?

    Fragen? Wir helfen gerne weiter:
    Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

     

    Anzeige
    x
    x
    Top Angebote auf einen Klick
    Online regional
    Nina Borowski

    Nina Borowski

    Regio-CvD Online

     

    Mail

    Anzeige
    Mayen: 725 Jahre Stadt
    epaper-startseite
    Rhein-Zeitung Mayen/Andernach bei Facebook
    Regionalwetter
    Samstag

    3°C - 15°C
    Sonntag

    2°C - 14°C
    Montag

    3°C - 17°C
    Dienstag

    6°C - 19°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige