40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RZ Mayen/Andernach
  • » Bewerbung geplant: Münstermaifeld will Fairtrade-Stadt werden
  • Bewerbung geplant: Münstermaifeld will Fairtrade-Stadt werden

    Münstermaifeld. Nun steht es fest: Münstermaifeld will eine Bewerbung abschicken, um Fairtrade-Stadt zu werden. In seiner jüngsten Sitzung hat der Stadtrat einstimmig beschlossen, an der Kampagne teilzunehmen. Entschieden wurde dabei auch, dass bei allen Sitzungen des Gremiums und den Ausschüssen sowie im Stadtbüro fair gehandelter Kaffee ausgeschenkt und mindestens ein weiteres fair gehandeltes Produkt verwendet werden soll.

    Im Lehrerzimmer des Kurfürst-Balduin-Gymnasiums wurde ein Ecke mit Produkten des fairen Handels eingerichtet. Michael Veit betreut solche Aktivitäten an der Schule. Nach dem Vorbild des Gymnasiums will sich nun auch die Stadt Münstermaifeld für den Fairtrade engagieren.  Foto: Heinz Israel
    Im Lehrerzimmer des Kurfürst-Balduin-Gymnasiums wurde ein Ecke mit Produkten des fairen Handels eingerichtet. Michael Veit betreut solche Aktivitäten an der Schule. Nach dem Vorbild des Gymnasiums will sich nun auch die Stadt Münstermaifeld für den Fairtrade engagieren.
    Foto: Heinz Israel

    Von unserer Redakteurin Anne Fuhrmann

    Neben dem Grundsatzbeschluss wurde Stadtbürgermeisterin Claudia Schneider beauftragt, eine Steuerungsgruppe zu bilden. Ihr sollen Vertreter aus Politik, Handel und anderen Bereichen angehören.

    Vor der Abstimmung hatte die Stadtchefin für den Vorschlag geworben. "Ich würde mich freuen, wenn wir uns dazu entschließen könnten", sagte sie. Es gebe in Münstermaifeld einige Menschen, die bei der Ausgestaltung der Idee mithelfen können. Für Konrad Einig (Pro MM) ist der jetzige Zeitpunkt allerdings ungeeignet, um den Vorschlag umzusetzen. "Ich erachte die Idee für sehr sinnvoll, aber man sollte sie hinten anstellen", meinte er. Mit dem Förderprogramm "Ländliche Zentren" habe Münstermaifeld aktuell genug zu tun. Einig wollte sich daher bei der Abstimmung enthalten.

    Schon bei der vorangegangenen Sitzung im September hatte sich der Stadtrat mit der Idee beschäftigt. Damals hatten Schüler des Kurfürst-Balduin-Gymnasiums in Münstermaifeld ihre Aktivitäten im Bereich des fairen Handels vorgestellt und sich mit ihrem Lehrer Michael Veit dafür eingesetzt, dass sich auch die Stadt auf diesem Gebiet engagiert. Erste Reaktionen der Ratsmitglieder fielen damals schon positiv aus.

    Bei der Kampagne geht es darum, gezielt den fairen Handel auf kommunaler Ebene zu fördern, um Menschen in den Entwicklungsländern zu helfen. Ziel ist es, Kleinbauernfamilien und Plantagenarbeiter zu unterstützen, damit diese die Armut aus eigener Kraft überwinden, ihre Stellung stärken und ihr Leben selbst bestimmen können. Deshalb werden Personen aus Zivilgesellschaft, Politik und Wirtschaft in deutschen Kommunen vernetzt, die sich für den fairen Handel in ihrer Heimat stark machen. In der Region haben Mayen und Andernach bereits den Titel der Fairtrade-Stadt erworben.

    Um die Auszeichnung zu erhalten, sind eine Registrierung und eine Bewerbung nötig. Zudem müssen fünf Kriterien erfüllt werden. Nach einer positiven Prüfung gilt die Auszeichnung als "Fairtrade Town" zunächst für zwei Jahre. Nach Ablauf dieser Zeit wird nochmals kontrolliert, ob alle Kriterien eingehalten werden, um den Titel zu erneuern.

    Ab wann sich Münstermaifeld mit der neuen Auszeichnung schmücken darf, steht derzeit noch nicht fest. "Der Bewerbungsprozess läuft jetzt erst an. Wir starten damit voraussichtlich im Januar", sagte Stadtbürgermeisterin Claudia Schneider im RZ-Gespräch. Sie ist froh, dass es nun bald losgehen kann. "Ich finde es schön, dass vom Rat jetzt der Startschuss gegeben wurde."

    Online regional
    Nina Borowski

    Nina Borowski

    Chef v. Dienst

     

    Mail

    Anzeige
    Mayen: 725 Jahre Stadt
    epaper-startseite
    Rhein-Zeitung Mayen/Andernach bei Facebook
    Regionalwetter
    Sonntag

    -8°C - -2°C
    Montag

    -3°C - 0°C
    Dienstag

    -3°C - 1°C
    Mittwoch

    -5°C - 2°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige